GTI Edition Blue - mein kleiner Blauer

  • Hallo zusammen,


    hier nun die Vorstellung von meinem Zweier:


    GTI Edition Blue mit der 107-PS-KAT-Maschine (MKB PF)
    - EZ 07/1991
    - 3 Vorbesitzer, die Dame zum Schluss hatte ihn 17 Jahre
    - Tachostand beim Kauf 220.000 km nachweisbar. Scheckheft komplett, alles bei VW gemacht.
    - Fahrzeug ist fast im Originalzustand. Nicht mehr vorhanden sind die BBS-Räder, dafür steht er jetzt auf Borbet-5-Speichen in 7x15'' mit 205er Bereifung aus den 90ern. Das Gamma-Radio hab ich nie gesehen.
    - Nachgerüstet wurde dann in den 90ern ein Cassetten-Radio und eine Freisprechanlage mit Handy-Aufnahme. Umsonst dazu gab's Löcher im Amaturenbrett und einen Kabelsalat vom Feinsten


    Zugelaufen ist er mir 2010. War am Überlegen, mir ein Winterauto zu zulegen. Mein -jetzt- Sommerauto ist ein BMW E30 Cabrio, nach viel Arbeit und neuem Lack zu Schade für den Winter. Samstagsabend kommt ein Bekannter von mir mit dem GTI an.
    "Was haste denn da ?"."Gehört meiner Mutter, kannst kaufen". Einen Umtrunk später Probefahrt, abgenickt und Termin mit seiner Mutter gemacht. Der Preis war sehr fair, keine Verhandlung nötig. Meins ! :D


    Zustand war "dem Alter entsprechend": Lack mehrfach verkratzt, sogar der Schlüssel-Klassiker auf der Fahrerseite (Seitenwand und Tür !), Anbauteile eher hellgrau. Innen ok soweit, Leder mit Patina, aber keine Risse. Ansonsten normale Gebrauchsspuren.
    Technisch machte das Getriebe ganz schön Radau, Vermutung war zuerst Ausrücklager, stellte sich dann aber doch als Lagerschaden heraus. Motor startete kalt nur mit Einsatz des Gaspedals. Übeltäter waren die Ventilschaftdichtungen,
    Austausch mehr als überfällig. Ansonsten TÜV neu, also einsteigen und losfahren ! :driver:


    Nach dem für mich obligatorischen grossen Kundendienst inklusive aller Zündungsteile erstmal nur fahren,fahren,fahren. Einfach problemlos die Kiste, keine Mucken, nix ! Zu Anfang...
    Tja, und dann ging's los:
    - Auspuffanlage ab Kat komplett. Blöd, da im Zubehör keine ESD von Eberspächer mehr lieferbar waren. Hab dann auf einen Tip hin Imasaf (Italiener) verbaut, Quali ist gut, Sound ist nahe am Original
    - nochmal Zündkabel tauschen, diesmal mit Marderschutz...
    - raus mit dieser Radio-Freisprech-Geschichte und dem ganzen Kabelsalat und was gescheites rein ! Übrig sind nur die Löcher im Amaturenbrett X( 
    - nächster TÜV mit Mangel: Handbremse hinten rechts ohne Funktion. Mechanismus im Sattel gebrochen, lieber gleich beide neu, rundrum neue Bremsschläuche,fertig. Mangel beseitigt,TÜV.
    - im April mit Sommerreifen dann der Wunsch nach Fahrwerk sehr deutlich spürbar. Also einmal alles neu von vorn bis hinten, bitte. Nu isses guut :thumbsup: 
    - Dachhimmel ist inzwischen ausgebaut, jetzt seh ich auch wieder was hinten raus.
    - Ventilschaftdichtungen, Hydrostößel, Zylinderkopfdichtung, Zahnriemen in einem Aufwasch. Motor startet jetzt ohne Gaspedal.
    - nach dem Rumstehen im Sommer wieder auf die Strasse und keine Bremse mehr ! Hauptbremszylinder tot, Bremskraftregler gleich mit, alles wieder fein !
    - inzwischen hat das Leerlaufregelventil seinen Betrieb eingestellt. Motor startet kalt jetzt wieder nur mit Gaspedal und läuft ziemlich bescheiden. Fehlersuche steht die Tage an.
    - das Getriebe wird dann doch immer lauter. Ersatz liegt schon bereit. Wird ein CHB aus dem 3er Golf. Übersetzung ist untenrum identisch und sollte ohne Probleme passen. Bleibt auch nur solange drin, bis das Originale wieder fit ist.
    - im Januar macht der Kleine dann Bekanntschaft mit dem Schweissgerät, am Unterboden sind zwei Stellen durch. Und dann schon wieder zum TÜV.
    Also genug zu tun.
    Durch die Verwendung als Winterauto bleibt er aussen erstmal, wie er ist. Ich mach die Technik fertig, und dann :driver: :driver: :driver:


    Soweit mal, Gruß in die Runde,


    Karsten

  • *erster* :D


    Willkommen im Forum.


    Schöne Geschichte.


    Wir der Edi zum Sommerwagen, oder bleibt er bei dir als Wintermobil im Einsatz?


    Was haste noch so vor mit ihm, irgendein Konzept: original, Tuning, klarglas...?


    und: Bilder, Bilder, Bilder :thumbsup:

  • Moin Karsten
    Herzlich willkommen im Forum. Auch ein 60er Jahrgang, super!
    Die alten Säcke sind doch eher in der Unterzahl hier.
    Schöne Geschichte zu deinem Edition Blue.


    Ist ja ein seltenes Sondermodell, das auch ungedingt erhaltenswert ist.
    Was ist dein Ziel mit dem GTI langfristig?
    Wir sind natürlich immer scharf auf schöne Bilder!!


    Grüsse von der Nordsee
    Joachim

  • "Alte Säcke" und "junge Spritzer", die Mischung macht's !!!


    Der Kleine bleibt vorerst mal Winterauto. Muß in der Bastelstube erst Platz schaffen, und das dauert noch. Ich geh im Moment davon aus, daß er die nächsten beiden Winter noch durchhalten muß, den bald neuen TÜV eben.
    So der Plan. Aber man weiß ja nie, was einem so über die Füße fährt. Schau'mer mal, vielleicht muß ich ja improvisieren :wink: 
    Dann geht's der Karosse an den Kragen: Blech wo nötig instandsetzen, Ganzlackierung (in "moonlightblue perleffekt" natürlich), Unterbodenschutz durch Wachs ersetzen.
    Innen ein Amaturenbrett ohne Löcher (wer ein passendes hat, oder jemanden kennt...), und was beim Zerlegen so auseinanderfällt. Fahrwerksteile strahlen und beschichten, das "normale" Programm eben.
    Das Meiste an der Technik wird bis dahin wahrscheinlich erledigt sein, wenn er mich weiter so auf Trab hält, bei dann ca. 260.000 km Laufleistung ist -nur noch- die Motorrevision fällig.


    Das Ziel ist, im Juli 2021 mit einem GTI in Originalzustand zum TÜV und ein H-Kennzeichen abholen !
    Und deshalb bleibt er so wie er ist. Punkt. Also kein Tuning oder sonstige Änderungen, die ich dann später wieder zurückbauen muß. Einzige Ausnahme ist für mich hier zeitgenössisches Zubehör,
    wie die Borbet-Felgen oder auch die obligatorischen Lautsprecher auf der Heckablage, Golfball-Schaltknauf, solche Sachen.
    Klar, wenn jetzt z.B. der Kat sich verabschiedet, kann man ja schon darüber nachdenken, Keramik gegen Metall zu ersetzen. Wenn der Serienzustand sich verbessert, die Qualität und der Preis stimmen, natürlich, warum denn nicht.
    Solange der Fahrspaß und die Alltagstauglichkeit nicht leiden ! Muß man dann im Einzelfall entscheiden, was Sinn macht. Ich hab also keine Scheuklappen auf was das Thema betrifft und fang gleich an zu schreien: "Das ist aber nicht original !"
    Ich möchte bei meinem Blauen so nah wie möglich am Original bleiben. Und da VW wohl inzwischen begriffen hat, daß ihre Marke aus mehr als Käfer und Bulli besteht, könnte das auch klappen.
    Wir werden sehen !!!


    Bilder werden nachgereicht, wenn's hier im Schwarzwald mal aufhört zu regnen


    Gruß,
    Karsten

  • Hallo Blue Kollege ;-) !!


    Falls es dich interessiert, bei Facebook habe ich eine Seite nur für Blue's gemacht. Kanst ja mal reinschauen, falls du bei Facebook bist.


    VW Golf II GTI Edition blue


    und eine Gruppe


    Fahrer Register VW Golf GTI "Edition blue"


    :thumbsup:

  • sieht doch soweit gut aus, nur mache die verdammten kunststoffteile mal frisch, das sieht ja vielleicht aus. owatrol polytrol ist dafür sehr gut geeignet. kannst ja mal im forum oder auf google danach suchen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Schöner Blue, schön original.
    Mit den Anbauteilen seh ich auch so, beim dunklen Auto
    siehts halt nicht so schön aus. Polytrol ist das Wundermittel was du brauchst.
    Die Felgen noch ein wenig auffrischen und mit wenig Aufwand sieht der Edition Blue
    gleich noch besser aus.


    Grüsse
    Joachim

  • Hallo.


    Danke !
    Ihr habt ja recht, schön ist anders. Seh ich genauso. Steht beides auf der To-Do-Liste für den Sommer.


    Felgen würde ich auch neu nehmen, haben ziemlich gelitten. Gibt aber bei CP nur noch zwei. Mal weitersuchen.


    Was ich mit den Anbauteilen mache, hab ich schon mal ein bißchen hier im Forum und im Netz rumgesucht und bin immer wieder auf dieses Owatrol gestossen.
    War noch am Überlegen, eine Bekannte hat ihren Zweier-GL mit Armor All behandelt. Hatte so meine Zweifel, wie lange das wohl hält. Ist zwei Jahre her und sieht immer noch top aus.
    Also dann Owatrol.
    Die Schweller kommen neu, fehlen auf beiden Seiten die Abdeckungen für die Wagenheberaufnahme. Nicht schön. Hab dann wahrscheinlich einen anderen Farbton zum Owatrol, aber damit kann ich leben.


    So, jetzt geh ich aber erst mal Fehler suchen. Dieses Kaltstart- / Leerlaufproblem nervt jetzt einfach schon zu lange...


    Gruß,
    Karsten

  • Amor All ist Baumarkt Schrott, kannst du eigentlich in die Tonne hauen. Genauso wie Nigrin oder das billige Sonax. Kostet zwar weniger wie gutes Zeug, dafür sind gute Produkte viel ergiebiger.


    Ich würde erstmal das gesamte Kunststoffzeug sauber machen und aus 20-30cm Entfernung mit einem Heißluftföhn kurz drüber gehen. Musst aber aufpassen, dass der Kunststoff nicht schmilzt.


    Dann mit einer Pflege (ich empfehle Gtechniq C4) ganz kurz drüber gehen und dann sieht es aus wie neu.