Bremse gibt nach Golf 2

  • Liebe Community,


    Ich habe meinen 2er Golf erst ein paar Monate. Gebraucht gekauft.


    Jetzt habe ich folgendes Problem:

    Die Bremse gibt nach. Das heißt ich fahre oder stehe an der Ampel und auf einmal gibt das Bremspedal nach und lässt sich teilweise bis zum Boden durchdrücken.


    Mechaniker in der Werstatt hat das Ding entlüftet und die hinteren Bremsen gecheckt- ohne dass es das Problem gelöst hat. Er ist ratlos und meint, jetzt könnte man als nächstes den Hauptbremszylinder inklusive Bremskrsftverstärker tauschen. Weil er aber keinen neuen Bremskraftverstärker als Ersatzteil finden kann, muss er erstmal suchen: Kostenpunkt: mit Einbau bis zu 1000 Euro (!). Und anschließend kann er nicht sicher sagen, ob das Problem dadurch gelöst ist.


    Mir kommt das komisch vor. Ich hätte nach einigen Recherchen erstmal einen Hauptbremszylinder für 30 Euro gekauft und diesen gewechselt und geschaut, ob es daran lag.


    Kennt jemand zufällig das Problem?


    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!

    Gruß

    Calle

  • Hi Calle,

    also ich hätte auch gesagt Luft im System, aber wenn er schon entlüftet hat...

    Ich würde alles absuchen nach Ungereimtheiten. Poröse Bremsschläuche, marode Bremsleitungen. Hast du Trommelbremsen hinten? Dann die Radbremszylinder hinten.


    Den Bremskraftverstärker inkl. Hauptbremszylinder bekommt man doch bei Kleinanzeigen für weniger als 50€.

    Kaufen und testen sollte also keine 1000€ kosten.

  • Hallo Calle,


    willkommen im Forum; zwei kurze Fragen.

    1. Wie alt ist die Bremsflüssigkeit?

    2. Tritt das Phänomen nur nach längeren Fahrten und betriebswarmen Motor, oder auch bei kaltem Motor nach kurzer Fahrt auf?

    Ich kenne solche Probleme noch aus meiner KFZ-Vergangenheit. Bin auf Deine Rückmeldung gespannt.


    Da das System bereits von einer Werkstatt, ich gehe mal von einer Fachwerkstatt aus, begutachtet und entlüftet wurde, schließe ich mal sichtbare Undichtigkeiten am Bremsleitungssystem aus.

    Es kann aber auch zu einer unsichtbaren Undichtigkeit gekommen sein, bei der die Bremsflüssigkeit in Richtung Bremskraftverstärker entweicht und nicht auf Anhieb erkennbar ist.


    Gruß Strahli

  • Danke für eure Rückmeldungen !

    Dimm210: Ja hinten sind Trommelbremsen , die hat er auch gecheckt - ich weiß allerdings nicht wie genau.


    Strahli : die Bremsflüssigkeit könnte schon älter sein. Habe den Golf im März gekauft.


    2. Das Problem tritt direkt nach Fahrtbeginn sogar am stärksten auf. Nach längerer Fahrt immer noch, aber seltener.


    Wenn es zu Undichtigkeiten Richung BKV kommt, wäre der Ausbau von HBZ und BKV wahrscheinlich Keim schlechter Ansatz oder? Dann werde ich das mal in Angriff nehmen und die Fehler nach und nach versuchen selbst ausfindig zu machen. 1000 Euro finde ich ehrlich gesagt ziemlich happig.

  • Strahli : die Bremsflüssigkeit könnte schon älter sein. Habe den Golf im März gekauft.


    2. Das Problem tritt direkt nach Fahrtbeginn sogar am stärksten auf. Nach längerer Fahrt immer noch, aber seltener.


    Wenn es zu Undichtigkeiten Richung BKV kommt, wäre der Ausbau von HBZ und BKV wahrscheinlich Keim schlechter Ansatz oder? Dann werde ich das mal in Angriff nehmen und die Fehler nach und nach versuchen selbst ausfindig zu machen. 1000 Euro finde ich ehrlich gesagt ziemlich happig.

    Okay, dann können wir Dampfblasenbildung in den Bremsleitungen erst einmal ausschließen, was bei den Temperaturen auch eher unwahrscheinlich wäre.


    Bau den HBZ aus und schau Dir die Dichtung an, ob Bremsflüssigkeit ausgetreten ist; dann ist diese aber auch schon in den BKV gelaufen.

    Hatte ich vor ein paar Jahren auch an meinem 1980´er Kadett D. Sah aber beim Erwerb auch schon so wie auf dem Bild aus, da war die Suppe schon über längere Zeit ausgetreten.


    Einmal editiert, zuletzt von Strahli ()

  • calle34


    Wenn dem wirklich so ist, dann würde ich mir bei Deiner Werkstatt Gedanken machen... so etwas sollte eine halbwegs gute Werkstatt beim Prüfen und Entlüften der Bremsanlage herausfinden und nicht von vornherein vierstellige Zahlen in den Raum werfen.


    Mein Kostenvoranschlag wäre für so etwas bei ca. 500,- EUR gewesen, wenn der BKV noch okay ist.

  • 1991

    1,3 l - 54 PS

    Hinten trommeln

    Bremskraftregler an der Hinterachse (soweit ich weiß)

    Kein ABS


    Das wäre eine unübliche Konfiguration.

    Zumindest die späten Jettas hatten wohl alle einen BKR, der Golf aber nur mit ABS oder Scheibenbremse.

    Seh Dir mal an der Fahrerseite die Hinterachsaufnahme an. Der BKR ist (wenn er da ist) nicht zu übersehen.

    20462-bremskraftregler-3-jpg


    Der BKR, bzw falsches Entlüften mit BKR war das Erste, was mir dazu eingefallen ist.

    Das würde ich aber (fast) ausschließen, wenn es sich um einen unverbastelten 1,3er handelt.


    Bleibt noch die Option Unterdruck:

    Der Bremskraftverstärker könnte ein Leck haben, was man aber hören sollte, wenn Du im Stand auf die Bremse trittst. Das Rückschlagventil oder der Dichtring zum BKV könnten undicht sein.

  • So sieht das doch häufig aus, weil nicht sauber gearbeitet wurde (beim Flüssigkeitswechsel/Entlüften übergelaufen/überfüllt).

    Der Kadett hatte längere Zeit gestanden und bei dem war definitiv der HBZ undicht. Dann ist der Vorbesitzer damit gefahren, was der Manschette den Rest gegeben hatte und dafür sorgte, dass die Bremsflüssigkeit in den BKV gelaufen ist.

    Mittlerweile ist die BKV-Druckmembrane undicht, da diese von der Bremsflüssigkeit angegriffen wurde. Aber Ersatz ist schon aufgetrieben; derzeit wanke ich zwischen Delco- oder ATE-BKV.

    Ein defekter BKV sorgt aber nicht dafür, dass man beim Bremsen ins Leere tritt, sondern es verändert sich einfach das Bremsgefühl und auch die Bremsleistung, da man wesentlich beherzter auf die Bremse treten muss.

    Zudem muss bei einem defekten BKV die Unterdruckleitung abgedichtet werden, da sich diese Undichtigkeit ansonsten auf den Motorlauf auswirkt; Falschluft im Ansaugtrakt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...