1.6 PN zu Heiß geworden Motor Schrott ?

  • Hallo,

    Ich habe gestern Nachmittag beim Ansaugkrümmer in fahrtrichtung Rechts die eine Kappe getauscht, weil die alte durchgersotet war. Während der Probefahrt ist die Kühlmitteltemperatur ein bisschen über normal gestiegen und dann anschließend gesunken und dort geblieben. Nach ein paar Kilometer hat das Auto komische Geräusche von sich gegeben und angefangen leicht zu ruckeln. Ich dachte erst das währe die Straße bzw das Fahrwerk und habe mir dann erstmal nichts weiter gedacht und bin weitergefahren.

    An der Kreuzung ging das Auto auf einmal aus und nicht wieder an. Nach ca. 5 Min. sprang er doch auf einmal wieder an und bin weiter Richtung nach Hause gefahren.

    Während der Fahrt fing die Öllampe an zu blinken und war nach ca. 10 Sekunden wieder aus. Dann wieder an der nächsten Kreuzung ging der Motor wieder aus und auch nicht wieder an. Der Motor drehte sich nur Langsam als wenn die Batterie fast Leer war. Es kam blauer Qualm aus dem Motorraum. Es hat sich aber rausgestellt das es das Öl was am Motorblock war was verdampft ist. Erst Zuhause ist mir aufgefallen das der Kühlerschlauch der vom Kühler richtung Thermostat geht ab war. Die Kühlmitteltemp. war die ganze Zeit normal und die Kühlmittellampe ging auch nicht an da noch ein Rest im Behälter war der anscheinend ausgereicht hat damit die lampe ausbleibt.


    Kompression habe ich bei Kalten Motor auf allen 4 zylindern 7,1 bis 7,2 Bar.

    Der Motor läuft noch aber es kommt ein Klackern vom Zylinderkopf aus dem 4 Zylinder.

    Wie weit ich ohne Kühlwasser gefahren bin kann ich leider nicht Sagen da wie bereits geschrieben die Lampe nicht geleuchtet hat. Die Frage die ich mir Stelle ist in wie weit der Motor jetzt gelitten hat ?!

  • Die Kühlmitteltemp. war die ganze Zeit normal und die Kühlmittellampe ging auch nicht an da noch ein Rest im Behälter war der anscheinend ausgereicht hat damit die lampe ausbleibt.

    Die Lampe bleibt immer aus und die Nadel unten wenn kein Mangelsensor im Ausgleichsbehälter installiert ist was nur bei den wenigsten Gölfen der Fall ist ab Werk. Selbst bei moderneren Autos ist diese Anzeige nicht selbstverständlich.


    Wie weit ich ohne Kühlwasser gefahren bin kann ich leider nicht Sagen da wie bereits geschrieben die Lampe nicht geleuchtet hat. Die Frage die ich mir Stelle ist in wie weit der Motor jetzt gelitten hat ?!

    Da hier keiner eine Glaskugel hat hilft nur Motor aufmachen und reingucken. Vermutlich haben die Zylinder gefressen aber das siehst du erst wenn der Kopf unten ist.

  • Da wird der Motor platt sein, da zu heiß geworden.

    Übrigens, wenn kein Wasser am Sensor für die Temperatur kommt, dann kann die Temperatur auch nicht mehr anzeigen.


    Kannst also ausschau halten nach einen anderen Motor, da hinüber.


    Aus Erfahrung kann ich auch sagen, du kannst ohne Öl fahren runde für runde um den Block, aber der Motor verreckt einfach nicht. Anschließend kühlwasser raus und ruck Zuck ist der Motor hinüber.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Ich bedanke mich für die schnelle antworten. Ich bin selbst nur ein Laie und habe nicht viel Ahnung davon, deswegen wollte ich kurz mal Nachfragen. Habe aber es mir schon gedacht.


    Mal schauen was mit dem Golf jetzt wird.

    Werde erstmal abwarten wie es Beruflich weitergeht. Entweder kommt ein größer Motor rein z.b. RP oder er wird mit Motorschaden verkauft. Habe zwar keine Linken Hände aber zu wenig platz sowie fehlendes Werkzeug für ein Motortausch.

    Danke nochmals :)

  • Wenn du den gleichen Motor wieder rein baust, ist das auch für einen Laien an einem Samstag machbar. Das einzige "Spezialwerkzeug" was du dafür brauchst, ist ein Motorkran, die kann man über Ebay-Kleinanzeigen auch mieten.


    Einen gebrauchten Motor solltest du nur aus einem Schlachter kaufen, wo er noch eingebaut ist, damit du ihn testen kannst. Sonst kaufst du "die Katze im Sack": ;)

  • wenn würde ich auch direkt auf Schaltgetriebe umrüsten. Die Automatik ist mir zu Durstig.

    So Kompliziert stelle ich mir das ehrlich gesagt auch nicht vor.

    Die Preise für ein anders Auto sind mir inmoment viel zu Übertrieben.

    entweder werde ich dort ein anderen Motor einbauen oder ich verkaufe die Kiste, wobei ich eher dazu tendiere die Kiste für ein paar Hundert Euro zu verkaufen.

    Karosserie hat erst 75TKM gelaufen und ist bis auf ein paar kleine Stellen Rostfrei. Er ist halt noch komplett Original.

  • wenn die Karosserie noch so gut ist und er auch ansonsten Deinen Vorstellungen in Bezug auf Farbe/Ausstattung etc. entspricht, würde ich den auf jeden Fall behalten. Soviel Auswahl gibt es mit der Laufleistung nicht mehr.

    Umbau von Automatik auf Schaltgetriebe ist allerdings auch nicht ohne, wie man so liest.

    Wenn du es nicht selbst machen kannst, suche nach einem, der das unter der Hand privat macht, evtl. gibt's da in deinem Bekanntenkreis jemanden, der so einen kennt. Dafür reicht eine kleine Garagenwerkstatt mit Motorkran. Das kostet dich ein paar hundert Euro, aber das ist gut investiert bei der Karosserie. Ein anderer Golf 2 kann immer Überraschungen haben, die dich später mehr kosten werden

  • Hallo,


    ich hätte noch einen PN Motor und viele Ersatzteile dafür im Angebot. Den Tausch bzw. den Umbau könnte auch bei mir in der Halle erfolgen (ohne Umbau auf Schalter). Alternativ würde mich evtl. auch ein Kauf deines Golfs interessieren! Kannst dich ja gerne bei mir melden.


    Anmerkung: Für den Umbau von Automatik auf Schalter benötigst du auch den entsprechenden Vergaser . Da gibt es, soweit ich weiß, zwei Varianten.


    VG

  • Wenn der wirklich erst 75.000 gelaufen hat behalte die Karosse in jedem Fall! So ein Motortausch ist beim 1:1 Umbau kein Hexenwerk, einfach jeden Stecker und jeden Schlauch gut dokumentieren, dann ist das Plug&Play. Wenn der Motor einmal draussen ist direkt noch die Motorlager neu machen. Wenn du den neuen Motor da stehen hast kannst du auch super bequem direkt einen neuen Zahnriemen verbauen falls der nicht erst vor kurzem neu kam, besser und bequemer als bei ausgebautem Motor geht es nicht :)

  • @amun-re Danke für dein Angebot. Wenn ich mich dazu entscheide ihn zu verkaufen dann bist du meine erste Adresse!


    Ich werde ihm wohl erstmal behalten und schauen wie es für mich Beruflich weitergehen wird. Ich denke das ist momentan das beste. Es war halt ein Rentnerauto und das sieht man ihm vom Innenraum auch an.

    Danke für eure Ratschläge.

  • Rentnerauto kann gut und schlecht sein. ^^


    Meinen ersten Golf hatte ich von meinem Großvater, der hat darin geraucht wie ein Schlot. Das Auto sah schlimm aus, ich habe eine ganze Woche mit verschiedenen Reinigern und Nikotinbelagentferner im Innenraum gewerkelt.


    Das Auto meines anderen Großvaters war das komplette Gegenteil. Da hätte man vom Armaturenbrett essen können. :P

  • Hallo Zusammen,


    ich würde hier gerne nochmal den aktuellen Stand zu dem Golf zusammenfassen wollen. @Plantamin hat mir den Golf verkauft. Natürlich möchte ich nun Ursachenforschung betreiben. Grundsätzlich befindet sich der Golf in einem hervorragenden Zustand. Der geringe Kilometerstand macht sich in Sachen Karosserie deutlich bemerkbar. Jedoch sind an ein paar Stellen schon die ersten Zeichen des alters erkenntlich. So findet sich oberflächlicher Rost bspw. an der inneren Tankbefestigung (Klassiker) sowie an einige Stellen am Unterboden. In dem Fall heißt Rentnerauto = gutes Auto :)^^


    Die Menge an Öl am Motor zwischen Kopf und Block, was ja auch im ersten Beitrag erwähnt wurde, deutet auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hin. Zusätzlich überhitzt der Motor im Stand und baut übermäßigen Druck im Kühlsystem auf. Der Lüfter bleibt dabei tatsächlich auch aus (evtl. Thermoschalter). Aus diesem Grund ist vermutlich auch der Schlauch abgeflogen :[


    Des Weiteren wies der PN einen äußerst schlechten Leerlauf im Kaltstartbetrieb auf (ausgehen, stottern, sägen, Leerlauf wird nicht gehalten). Dies war auf eine inkorrekte Einstellung des Gaszuges zurückzuführen. Die Einstellung des Gaszuges beim Automatik ist auch nicht unbedingt trivial. Insbesondere bei der Kombination PN (2EE) und Automatik.

    Ich habe die Einstellung zwar verbessern können, jedoch ist dies noch fern ab vom Optimum. Jegliche Hilfestellungen sind mir da willkommen, das habe ich vorher auch noch nie gemacht.


    Bleibt letztendlich noch der Schaden am Motor aufgrund der Überhitzung. Es ist ein deutliches metallenes Geräuschaus dem Kurbeltrieb wahrzunehmen. Ich vermute daher einen beginnenden Pleullagerschaden. Ein Verzug von Kopf und Block in jedem Fall. Dies würde ich gerne, bei entsprechenden Interesse, in diesem Thread weiter dokumentieren. Der Plan lautet aktuell meinen "alten" 2018 überholten PN Motor in den Golf einzubauen und den Golf nächstes Jahr wieder auf die Straße zu bringen :) .


    Viele Grüße :]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...