Hilfe? 1.6PN Pierburg Vergaser Drehzahl Probleme

  • Hallo,


    Ich bin neu im Forum und etwas überfordert mit dem suchen, meines Problems. Bin kein kfz Mechaniker und habe nicht wirklich Ahnung von dem Vergaser , ist mein erster Oldie.


    Habe einen 1.6PN mit Pierburg Vergaser 2EE.


    Ich habe folgendes Problem:


    Starte ich ihn kalt läuft er wunderbar, keine 2-5KM später haut er die Drehzahl bis 4500 Umdrehungen hoch und bleibt auch dabei. Wenn ich los fahre ist es so als ob ich einen Tempomat besitze.


    Drosselklappenansteller kann ich ausschließen oder ? da er im Kaltlauf wunderbar funktioniert. Manchmal fahre ich tagelang nichts passiert und irgendwann fängt die Geschichte wieder von vorne an.


    Wie kann ich die Lambdasonde vernünftig ausmessen ? Habe da am Stecker gegen masse gemessen und habe 0.4V im warmen Leerlauf und bei etwas Gas geben 0.6V gehabt beim Stecker Richtung Steuergerät. (ob das richtig war kann ich nicht beurteilen) hab’s mal irgendwann so gelesen.

    Eventuell noch der Sensor für die Abgastemperatur ?


    Ich habe den Vergaser einmal ausgebaut um mir die Schläuche anzusehen, die sind alle gut, Vergaserflansch ebenfalls dachte er zieht irgendwo Luft. Motor laufen lassen und etwas Bremsenreiniger versprüht der Motor hat nicht darauf reagiert, also schließe ich das Problem Luft aus. 


    Unter der Zündverteilerkappe ist ebenfalls eine Unterdruck Dose, da habe ich den Schlauch abgezogen da lief er direkt schlechter. Somit schließe ich das auch aus.



    Drosselklappen-Poti müsste ich noch den Widerstand messen, bzw habe ich den Ansteller und Poti bestellt um die auszutauschen. 


    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen oder mir links zukommen lassen wo das Problem behandelt wurde.



    Grüße

  • Bluepearl.Jetta2

    Hat den Titel des Themas von „1.6PN 2EE Pierburg Vergaser Drehzahl dreht hoch“ zu „Hilfe? 1.6PN Pierburg Vergaser Drehzahl Probleme“ geändert.
  • Dein beschriebenes Fehlerbild legt ein defektes Drosselklappenpotentiometer nahe. Unabhängig davon kann es auch nicht schaden, die Unterdruckschläuche zu tauschen. Auch Undichtigkeiten am Flansch sind nicht so leicht zu erkennen, daher empfiehlt sich hier der Tausch gegen ein Neuteil. Eine Reinigungskur mit neuen Dichtungen tut dem Vergaser auch gut. Hast du schon die Stellglieddiagnose durchgeführt und den Fehlerspeicher ausgelesen?

  • Das wäre ja wirklich schön wenn es nur der Poti ist, ansonsten läuft er wunderbar keinerlei Probleme.


    Was ich vergessen habe zu erwähnen, ein Kaltlaufregler ist nachgerüstet.


    Die Schläuche habe ich auch vor zu tauschen, obwohl es aussieht das der Vorbesitzer dies schon getan hat.


    Den Flansch werde ich sicherheitshalber nochmal tauschen, das ist ja nur eine Kleinigkeit.


    Beim reinigen von Vergaser bin ich entwas beunruhigt, da ich das noch nie gemacht habe gibt es da ein paar Tipps ?


    Stellglieddiagnose ?


    Fehlerspeicher wollte ich auslesen habe es so gemacht wie ich es bei Ruddies Berlin gelesen habe, da hat er nur dauerhaft stark geleuchtet und somit gehe ich davon aus das er kein Drehzahlsignal kriegt. Ich werde es aber erneut versuchen.


    Danke dir :thumbup:

  • Bluepearl.Jetta2

    anbei der entsprechende Auszug aus dem Pierburg Servicehandbuch zu Deinem Problem; wenn ich die Zeit am Wochenende finde, dann suche ich Dir auch noch die technische Information 194 heraus.


  • Beim reinigen von Vergaser bin ich entwas beunruhigt, da ich das noch nie gemacht habe gibt es da ein paar Tipps ?

    Am besten viele Fotos machen, wenn du dir unsicher bist. Und vorher den Dichtungssatz besorgen. Dann ziehst du den Feinfilter im Vorlauf heraus, reinigst den Vergaser mit Isopropanol und/oder Bremsenreiniger vor und legst ihn so weit wie möglich auseinandergebaut ins Ultraschallbad (falls vorhanden). Kunststoffteile gehören nicht hinein (nicht demontierbare Teile natürlich ausgenommen). Der Schwimmer ist mit einem Passstift arretiert, den du mit Vorsicht ausschlagen kannst (sonst lässt sich die Schwimmernadel nicht wechseln). Hauptdüsenabschaltung nur ausbauen, wenn du Ersatz hast (aktuell für knapp 120 EUR bei CP verfügbar). Gleiches gilt für die Leerlaufluftnadel und die Hauptdüsen (wobei es sich auf jeden Fall lohnt, letztere zu demontieren und zu tauschen, weil du dann die Kraftstoffkanäle besser vom Dreck befreien kannst).

    Stellglieddiagnose ?

    Ist ebenfalls in den Pierburg-Anleitungen auf Ruddies Berlin beschrieben (entweder im Servicemanual selbst oder im Nachtrag dazu).


    Fehlerspeicher wollte ich auslesen habe es so gemacht wie ich es bei Ruddies Berlin gelesen habe, da hat er nur dauerhaft stark geleuchtet und somit gehe ich davon aus das er kein Drehzahlsignal kriegt. Ich werde es aber erneut versuchen.

    Das klingt danach, dass du gar nicht in den richtigen Modus gekommen bist! Lief der Motor bei deinem Versuch? Dann kann es sein, dass du den CO-Einstellmodus erwischt hast. Oder du hast die Kabel deiner Prüfbox falsch angeschlossen, sodass die LED dauerhaft leuchtet. Denn der Fehlerspeicher gibt immer Blinkcodes aus.

  • Strahli


    Danke für deine Bemühungen, dann warte ich mal auf die technische Information.


    Franzmann


    Danke für die Infos, da werde ich mich demnächst mal an den vergaser machen.


    Ja Motor lief und hatte auch die 6 Minuten Fahrt gehabt, werde es die nächsten Tage nochmal versuchen.

  • Die letzten Tage lief er auch wieder wunderbar, habe alle Druckschläuche getauscht alles Stecker kontrolliert und mit Kontaktspray eingesprüht. Das kann natürlich auch nur ein Vorführ-Effekt sein, zur Sicherheit habe ich den Poti schon da und einen Vergaser komplett als Ersatz ergattern können der 45K gelaufen ist.

  • Ich hänge mich mal hier mit dran, auch wenn der Thread jetzt schon einen Monat "alt" ist. :)


    Ich hatte vorher schon nach dem Problem gegoogelt... aber okay, hätte ich sofort die Suchfunktion hier im Golf 2-Unterforum benutzt, hätte ich den Thread eher gefunden.


    Im Prinzip beschreibt das exakt das Problem, was mein Blauer seit ein paar Tagen auch hat. Morgens beim Losfahren alles gut, nach so ca. zehn Kilometern kommt es vor, dass die Drehzahl im Stand sehr hoch ist. Stelle ich die Automatik auf N, dreht der Motor natürlich deutlich höher... und es ist mir nur ein Mal passiert, dass ich dann wieder einen Gang einlege - das Getriebe hat sich lauthals bei mir beschwert, so geknallt hat das.
    Also mache ich den Wagen aus, warte fünf Sekunden und starte ihn wieder. Siehe da: Leerlaufdrehzahl wieder takko.


    Danke für die Tipps hier!!


    Und hierzu die Frage: könntet Ihr wohl bitte die Teilenummer des Potis nennen?

    edit: schon selbst gefunden. :)
    RE: Mal wieder 1.6 PN 2EE Vergaser Probleme ;)

    Grüße. Marc aka cp2
    Jetta 19E 1.6, 10/1990 Automatik, "Käpt'n Blaubär". Daily Driver: Insignia Sports Tourer 1.5 06/2018 Automatik, "Oswald"

    Mein Tagebuch zum Auto: kaeptnb.blogspot.com

    2 Mal editiert, zuletzt von controlport2 ()

  • Noch ein Nachtrag von mir:


    Laut DIESER Seite ist der Poti ersetzt in 050129088A:



    Aber wahrscheinlich ist da genauso schlecht dran zu kommen. :)

    Grüße. Marc aka cp2
    Jetta 19E 1.6, 10/1990 Automatik, "Käpt'n Blaubär". Daily Driver: Insignia Sports Tourer 1.5 06/2018 Automatik, "Oswald"

    Mein Tagebuch zum Auto: kaeptnb.blogspot.com

  • Auf ebay fand ich einen NOS für ich glaube 220,00, der Rest ist noch (deutlich) teurer.


    Und bei VW Classic Parts rufen sie schlanke ... 367,50 EUR auf:


    Wo ist das gute Stück denn für das Geld zu kriegen? :)


    edit... erledigt, siehe Post #16.

    Grüße. Marc aka cp2
    Jetta 19E 1.6, 10/1990 Automatik, "Käpt'n Blaubär". Daily Driver: Insignia Sports Tourer 1.5 06/2018 Automatik, "Oswald"

    Mein Tagebuch zum Auto: kaeptnb.blogspot.com

    2 Mal editiert, zuletzt von controlport2 ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...