Druckluft Schlagschrauber

  • Hallo,


    ich möchte mir einen Druckluft Schlagschrauber zulegen, mit dem ich nicht mur Räder wechseln kann.

    Wir hatten bisher einen Schlagi, der 4 Stufen hat und wohl max. Moment mit 700 Nm. Der war eigentlich, bis auf manche KW-Schrauben für alle Lebenslagen ok. Sogar die Zentralschrauben der Antriebswellen waren idR damit zu öffen.


    Leider steht da kein Hersteller (mehr) drauf.


    Daher meine Frage: womit schraubt ihr so? HAZET? Die haben ja etliche im Angebot.


    Ach ja, der Kompressor ist ein normaler Kolbenkompressor mit 8 bar, 24Liter. Solange wie der geht, bleibt er.

  • Ich hab den Hazet 9012EL-SPC.


    81Nvr2tnruL._SL1500_.jpg


    Der ist schön kompakt und hat bisher alles einwandfrei gemeistert.

  • Ich habe mir einen elektrischen von LIDL geholt.

    Der macht alles was ich bis jetzt gemacht habe und hat m.M. nach mehr Vorteile als ein Druckluftgerät.

    Ich werde hier meine Mitgliedschaft beenden, denn mit dem Enthusiasmus wie es war als ich hier eingestiegen bin ist es lange Vorbei.

    Mittlerweile Regiert auch hier Greta und den Scheiß brauche ich nicht. Viel Spaß an all diejenigen die noch nicht gemerkt haben wie sie täglich verarscht werden!

  • Ach ja, der Kompressor ist ein normaler Kolbenkompressor mit 8 bar, 24Liter. Solange wie der geht, bleibt er.

    Den habe ich auch, und voll aufgedreht (somit fast 10 Bar Anfangsdruck). Mein Druckluftschrauber von Guede schafft so nicht mal die Radmuttern zu lösen. Bei meinem Kumpel in der Werkstatt schafft er das aber locker, das war auch ein Grund für den Elektrischen.



    Wenn du wirklich mit Druckluft arbeiten willst brauchst du definitiv mehr Speicher. Also einen größeren Kompressor. Ich sag mal mindestens 100L.

    Ich werde hier meine Mitgliedschaft beenden, denn mit dem Enthusiasmus wie es war als ich hier eingestiegen bin ist es lange Vorbei.

    Mittlerweile Regiert auch hier Greta und den Scheiß brauche ich nicht. Viel Spaß an all diejenigen die noch nicht gemerkt haben wie sie täglich verarscht werden!

  • Hallo,


    danke erst einmal für Eure Antworten. Zum Kompressor kann ich sagen, dass der jetzige Schlagi damit ja auch funktioniert. Sicher ist ein größerer Kessel und ein V-Aggregat besser, aber ich weiß leider auch nicht mit Gewissheit, wie lange ich in der Halle bin.

    Deshalb soll erst einmal der alte Kompressor weiter arbeiten. Was wir allerdings hatten, dass der Schlauch zu dünn war, weshalb die Kraft vom Druckluftschrauber nicht aufgebracht werden konnte. Das hatte sich mit einem dickeren Schlauch dann gegeben.


    Elektrischer Schlagschrauber: hatte ich acuh schon paar Male mit gearbeitet. Der ist allerdings recht schwer im Verleich und auch größer. Es geht bei mir eben darum, dass ich nicht nur Räder wechseln will.


    Den Schlagi von HeLL2000 gezeigt, hatte ich auch schon auf den Schirm.

  • Im Prinzip ist beim Schlagschrauber die Luftmenge zweitrangig, da man sowieso immer nur wenige Sekunden am Stück arbeitet.

    Anders als zB bei Schleifern, Fräsern etc wo Dauerbetrieb herrscht.


    Einige von uns arbeiten mit Rodcraft. Das Zeug ist auch Robust und verhältnismäßig günstig.


    Aber wir haben eigentlich alle zusätzlich zum pneumatischen Schlagschrauber schon einen Akku-Schlagschrauber in Verwendung.


    Ich hatte auch erst Sorge, das seien Spielzeuge. Aber mittlerweile macht der 80% der Arbeiten:


    Meiner:

    DeWALT DCF894N


    Die 450 NM langen für die meisten Arbeiten mehr am Auto als aus. Das Teil ist handlich, nicht schwerer als ein Druckluft-betriebener. Kein Kompressorlärm, kein nervender Druckluftschlauch.


    Ideal fürs KFZ Handwerk.


    Klar es gibt kleinere und günstigere. Aber damit bekommst maximal nen Räderwechsel hin und es gibt die riesen Oschis für Industriemontagen. Damit hast am Auto auch nix angefangen.


    Mit 750 NM bei nem Druckluftschlagschrauber kann man schon super Arbeiten. Das ist fürs Auto teilweise schon zu viel des Guten.

  • Hallo,


    um das hier mal Richtung Abschluss zu bringen: ich habe nun den Schlagschrauber von Mike /Scheune13 bestellt. Ich denke, der sollte wirklich ausreichen. Den oben von Dierk hatte ich ja auch schon im Auge, aber dann dachte ich, dass vielleicht bei fest sitzenden Schrauben der Abreißeffekt auch größer ist.


    Dummerweise ist mir nun auch noch der Kompressor kaputt gegangen und nun suche ich dort erst einmal nach einem Ersatz. Das wird nun wohle iner mit 50l Kessel, 2-Zylinder und 10 bar. Bei 7bar sind da wohl 200l/Min drin.


    Damit kann man dann sicher auch mal sandstrahlen oder etwas lackieren.

  • Du musst halt immer aufpassen, ob es Ansaugleistung oder Abgabeleistung ist.


    Mit 200L egal ob Ansaug- oder Abgabeleistung wirst du beim Strahlen nicht glücklich werden.


    Meiner gibt aktuell irgendwo um die 280 L / min bei 6 bar ab und da ist das Strahlen oft schon sehr zäh. Für Kleinigkeiten reichts, aber im Dauerbetrieb hängt bei mir immer ein 2. Aggregat mit dran.


    Lackieren geht, weil du ja sowieso mit einem Druckminderer arbeiten musst. Wichtig wär hier nur ein Kondenswasserabscheider

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig