Frontscheibe gesprungen

  • Hallo zusammen,


    da meine Frontscheibe beim Anbringen eines Sonnenschutzes von innen allein durch einen Daumendruck (!) gesprungen ist, stellt sich die Frage nach einer guten Lösung. Kann eine originale klare Scheibe so brüchig werden mit den Jahren? Würde eine getönte als UV-Schutz Sinn machen, da auch das gepolsterte Armaturenbrett inzwischen tiefe Furchen aufweist?


    Die Preise beim Autoglaser und bei Carglass sind ziemlich heftig. Vielleicht besser eine gut erhaltene originale finden? Selber machen kann und möchte ich das nicht. Worin liegen die Unterschiede bei den Scheiben und worauf ist zu achten? Wer hat eine Empfehlung?


    Vielen Dank und Grüße, Mik


    Nein, ich mache kein Krafttraining. Und nein, ich habe keine Teilkasko.

  • VW
  • Hol Dir eine gute gebrauchte originale beim Ausschlächter und setz die mit einer neuen Dichtung ein.


    Das selbst zu tun, ist gar keine Affäre.

    Aber es muß Dir jemand dabei helfen können, der die Scheibe von außen halten kann, damit sie Dir beim "Einziehen" nicht sonstwohin wandert.


    Grüße

  • Was soll an der besser sein als an einer neuen?

    Naja, lernte heute dazu, daß manche Nutzer Wert auf Originalität legen. :)


    Auch Autoscheiben haben Kennungen:

    Sah eben mal beim 1,6er PN nach, der eine Grünkeilscheibe drin hat => Pilkington + Nr. + E1

    Und beim pogo => VW + Nr. + E1


    Wenn Du Dir mal das Impressum des von Dir zu Frontscheiben Verlinkten (in der Bucht) ansiehst, glaube ich kaum, daß die von ihm "verscheuerten" Scheiben irgendeine Kennung haben.

    Die hat er (als Händler) entweder massenhaft (irgendwo angefertigt) eingekauft und "vertickt" sie halt so nach und nach oder er hat sich als vermittelnder Händler "dazwischengeschaltet".


    Versteh mich hier bitte nicht falsch:

    Dagegen ist per se nichts einzuwenden.

    Die Märkte sind frei und jeder kann versuchen, die Chancen zu nutzen, welche ihm die Märkte bieten.


    Ganz konkret hier die Chance zu nutzen, über "Kampf-Preise" bei Frontscheiben Geschäfte mit Leuten machen zu können, die nur auf "neu" Wert legen.

    Wogegen auch nichts einzuwenden ist.

    Jeder kann das ja so handhaben, wie er das will.


    Ich ziehe es vor, lieber "meinem" Ausschlächter Geld zukommen zu lassen, damit er auch noch morgen und übermorgen existiert und mich bei Bedarf mit Golf2-Teilen versorgen kann. ;)


    Macht er auch immer nach Kräften und zu Preisen unter "Seelen-Verwandten", weil auch er ein Golf2-Fan ist.

    Standard-Begrüßung von ihm:

    Was brauchst Du denn jetzt schon wieder für Deine Drecks-2er-Gölfe :?:


    Fragt ausgerechnet derjenige, der eine ganze Halle mit 2er-Gölfen vollgestopft hat, die er

    erhalten will. ^^

    Geht immer lustig zu, wenn wir uns treffen - auch, wenn ich mal nichts brauche.


    Auf eine (nagel-)"neue" Scheibe lege ich wenig Wert.

    Bei einem ca. 30-jährigen Auto stören mich allenthalbe Gebrauchsspuren herzlich wenig.


    Purist bin ich nur im sprachlichen Bereich.

    Bei Stilen von Oldtimern aber nicht (mehr):

    Wer weiß denn schon nach ca. 30 Jahren noch, was original war und was nicht?

    Ich baute schon immer nur das bei Oldtimern zusammen, was mir gefiel.


    An (verborgener) Technik sowieso, aber auch alleine vom Erscheinungsbild her sieht m.E. bei den 2er-Gölfen manches einfach von den Proportionen her besser aus.

    Sich über "Geschmacks-Fragen" mit "Stil-Puristen" unterhalten zu wollen, ist m.E. völlig sinnlos:

    Denn das sind zweierlei "Welten". :wink:/:wink:

    Bei denen man wohl am besten einfach wechselseitig "ein Auge zudrückt".


    Grüße

  • pogo2fan : Deine Ausführungen in allen ehren, aber kannst Du auch mal kurz und knapp? Es geht hier nur um die Frage, woher eine Frontscheibe zu beziehen, wenn nicht beim Glaser.

    Da gibt es eben nur 2 Wege: gebraucht oder neu. Ich würde mich da für letzteres entscheiden, weil eben eine ordentliche Scheibe (meine ist von StGobain) ohne Kratzer einfach sehr schön anzusehen ist.


    Im Übrigen wird des TEs Scheibe genau wegen so einem Mikroriss o.ä. gesprungen sein. das kann bei einer gebrauchten Seibe auch beim Einbau passieren.

  • Vor 19 Jahren bekam ich mein erstes Auto, einen 2er Golf aus erster Hand von meinem Großvater. Der Golf war damals gerade "erst" 10 Jahre alt.

    Trotzdem war es ein richtiges Aha-Erlebnis, als ich nach einem Steinschlag eine NEUE Scheibe einbauen ließ, und auf einmal einen viiieeel besseren Durchblick hatte. Die tausenden mikroskopisch kleinen Kratzer hatte ich vorher nie bemerkt. Aber nach dem Scheibentausch empfand ich gerade Nachtfahrten als deutlich sicherer, weil Gegenverkehr viel weniger blendete.

    Daher würde ich niemals eine gebrauchte Frontscheibe einbauen, solange noch ein Neuteil zu bekommen ist.

  • Naja, lernte heute dazu, daß manche Nutzer Wert auf Originalität legen. :)


    Auch Autoscheiben haben Kennungen:

    Sah eben mal beim 1,6er PN nach, der eine Grünkeilscheibe drin hat => Pilkington + Nr. + E1

    Und beim pogo => VW + Nr. + E1

    Also ehrlich auf die Kennung einer Frontscheibe Scheiße ich wenn ich dadurch einen besseren Durchblick habe!


    Und zu dem Preis der ist für Zubehörscheiben (die übrigens im gleichen Werk wie die Originalscheiben gefertigt werden manchmal auch in der gleichen Serie) Völlig i.O.


    Und wenn du das nicht glaubst empfehle ich dir den Tag der offenen Tür in einem Pilklinkton Betrieb. Ich habe einen am Ort und habe schon gesehen das mal so mal so aufgedruckt wurde.

  • Die Gefahr eines erneuten Mikrorisses in einer gebrauchten und die Vorstellung von klarer, blendarmer Sicht durch eine neue Scheibe überzeugen mich: Es wird vermutlich eine neue Frontscheibe mit neuem Gummi werden.

    Blöd ist nur, dass Seitenscheiben und Heckscheibe nach wie vor sichtbar 29 Jahre jung sind, was dann umso mehr auffallen wird.


    Dank und Gruß, Mik


  • Blöd ist nur, dass Seitenscheiben und Heckscheibe nach wie vor sichtbar 29 Jahre jung sind, was dann umso mehr auffallen wird.

    Na ja außer an den aufgedruckten Daten wird es in der Regel niemand sehen. Mich hat noch nie jemand auf die neue Windschutzscheibe im Golf angesprochen. Die anderen Scheiben zerkratzen für gewöhnlich auch nicht so wie die an der Front.

  • Hi,


    also wenn dein GT so Tip-Top ist, das jemand das Haar in der Suppe schon bei einen solchen Detail suchen muss, Respekt.


    Bleibt deine Frage aus dem Eingangspost, getönt oder nicht.

    Wenn es Original bleiben soll, so war damals von VW vorgesehen:

    Wärmeschutzverglasung war in der Sonderausstattungliste für jedes Modell zu haben, nur bei GL & Special Serie.


    Wärmeschutzverglasung grün: 465 DM


    oder die edel Variante:


    Wärmeschutzverglasung; Windschutzscheibe & vordere Seitenscheiben grün; hintere Seitenscheibe und Heckscheibe schwarz bedampft, nur für Zwei-Türer: 645 DM


    .

  • Die anderen Scheiben zerkratzen für gewöhnlich auch nicht so wie die an der Front.

    Normal nicht. Aber meine Frontscheibe ist noch im Jahreswagenzustand, der Vorbesitzer ist wohl sehr defensiv gefahren. Mikrosteinschläge kommen ja von dichtem Auffahren und viel Autobahnverkehr.

    Dafür ist die Seitenscheibe aus irgendeinem Grund total stumpf.

    Eine gebrauchte Seiten- oder Heckscheibe ist kein Problem, vorne würde ich niemals eine gebrauchte einbauen. Es gibt nichts schlimmeres als eine Frontscheibe voller Kratzer und Mikrosteinschläge. Das bei tief stehender Sonne oder blendendem Gegenverkehr ist ein richtig schweres Sicherheitsrisiko.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig