Trommelbremsen HA

  • Guten Abend,

    Habe heute meine Trommelbremsen Hinten komplett gewechselt (Backen, Radbremszylinder, Trommeln also komplett alles). Muss jetzt noch Bremsleitungen machen und bin aber nicht fertig geworden damit. Bedeutet Bremse ist noch nicht entlüftet. Auto musste wieder von der Bühne und hab mir gedacht passt schon hast ja noch ne Handbremse (Ist ja komplett Mechanisch?). Die hat aber auch nach dem 20tigsten mal ziehen keine Bremswirkung Erzielt. Kann mir jemand sagen was ich falsch gemacht haben könnte ? :(

  • Es wird doch aber unterschieden in Betriebsbremsanlage und Feststellbremse die beide voneinander unabhängig sein müssen. Aber wenn die Handbremse/Feststellbremse den Bremsdruck braucht ist sie doch nicht unabhängig oder sehe ich das falsch ?

  • Sie braucht keinen Bremsdruck, aber wenn die Radbremszylinder komplett leer sind können die Zangen nicht richtig packen weil sie nichts haben worauf sie sich stützen können. Unabhängig voneinander sind die Bremsen ja trotzdem.

    Hätte ich es nicht selbst erlebt hätte ich es auch nicht gedacht, ist aber leider so.

  • Da hast du Recht, die beiden Systeme sind unabhängig voneinander. Hast du was an den Handbremsseilen verändert? Ansonsten schätze ich einfach mal, dass der Nachstellkeil nicht nachgerutscht ist. Dann reicht der Hebelweg nicht aus, um die Bremsbacken mit der Trommel in Berührung zu bringen. Den Nachstellkeil hast du wohl nicht erneuert? Dann schraube mal je Seite eine Radmutter raus und probiere mal durch die Bohrung den Nachstellkeil vorsichtig mit einem Schraubenzieher nach unten zu drücken. Dafür brauchst du einen Helfer, der die Handbremse dabei mehrmals anzieht und wieder löst. Meistens hilft das schon und der Keil rutscht in die richtige Position.

  • Hätte ich es nicht selbst erlebt hätte ich es auch nicht gedacht, ist aber leider so.

    Tut mir leid, aber da muss ich widersprechen. Das stimmt nicht. Denn wann du nicht auf dem Pedal stehst, liegt kein Bremsdruck an, sondern nur die Federkraft der Kolben. Würden sich die Backen an den Radbremszylindern abstützen, würde die Federkraft des »Bremsbacken-Apparatismus« sie auf Anschlag zurückdrücken. Dem ist aber nicht so, die Bremsbacken stützen sich an der Druckstange ab. Zwischen Druckstange und der ablaufenden Backe sorgt der Nachstellkeil dafür, dass der Abstand zwischen Bremsbacken und Trommel immer gleich bleibt. Manchmal versagt dieser .Mechanismus leider und das wirkt sich natürlich unmittelbar auf die Handbremswirkung und den Pedalweg aus.

  • Und wie erklärst du dir dann das Versagen der Handbremse wenn es keinen Zusammenhang geben soll zwischen Radbremszylinder und Handbremse? Der Keil gleicht nur den Verschleiss der Bremsbeläge aus. Selbst wenn der Keil ganz runter rutscht kann er das nicht kompensieren.

  • Dann erkläre mir bitte mal, wie genau das aus deiner Sicht funktionieren soll. Die Druckstange ist der Anschlag für die Bremsbacken, nicht die Radbremszylinder. Wenn die Handbremse nicht greift, obwohl der Nachstellkeil ganz unten ist, haben entweder die Trommel, die Backen oder beide die Verschleißgrenze überschritten.

  • Hallo,


    mir ist so dass der Keil nur freigegeben wird wenn die Bremse über den Zylinder betätigt wird.

    Bei Betätigen der Handbremse ist der Keil zwischen vorderem Belag und dem Verbindungsblech ("Druckstange") eingeklemmt und rutscht nicht. Also keine Nachstellung.


    Kann mich täuschen, ist schon wieder mindestens 2 Jahre her dass ich mal eine gemacht habe. Und zur Version "ich muß bremsen, hab aber noch keine Flüssigkeit aufgefüllt oder nicht entlüftet" bin ich noch nicht gekommen.


    Grüße, Jörn

  • Genauso ist es.



    Und zur Version "ich muß bremsen, hab aber noch keine Flüssigkeit aufgefüllt oder nicht entlüftet" bin ich noch nicht gekommen.

    Das passiert auch in der Regel nur wenn man den Wagen auf der Bühne hat und ihn da runter nehmen muss, ansonsten ist dieses Szenario eher selten ;)

    haben entweder die Trommel, die Backen oder beide die Verschleißgrenze überschritten.

    In meinem Fall waren die Trommeln wie auch der komplette Rest der Bremse komplett neu, ebenso beim TE.

  • Das passiert auch in der Regel nur wenn man den Wagen auf der Bühne hat und ihn da runter nehmen muss, ansonsten ist dieses Szenario eher selten ;)

    Luxusprobleme. Trommelbremse mache ich eigentlich mit Wagenheber und Holzklotz zum Sichern. Die vor 2 Jahren hab ich aufm Trailer gemacht. Durchgefallen, noch 2h Zeit für die Nachprüfung bis die Tüv Station zumacht. Und 30km fahren auch noch. Da fehlt die Zeit zum Ab und Aufladen.

  • Ich habe bei einem meiner zwei Gölfe erst vor 3 Wochen die Trommelbremsen komplett gewechselt und kann das bestätigen.

    Gewechselt habe ich 50 m vom Ort entfernt wo ich dann entlüftet habe, ging nicht anders.

    Auf dem kurzen Weg dahin war die Handbremse total wirkungslos, das Einzige was sich getan hat war ein geringeres Schleifgeräusch nach dem Lösen der Handbremse, da sich dadurch die Beläge mittiger ausgerichtet hatten.

    Nach dem Entlüften waren dann beim ersten Betätigen des Bremspedals die Nachstellkeile deutlich hörbar in Aktion und danach funktionierte die Handbremse wieder absolut bestens. Ich musste sie nichtmal nachstellen.

  • mir ist so dass der Keil nur freigegeben wird wenn die Bremse über den Zylinder betätigt wird.

    Bei Betätigen der Handbremse ist der Keil zwischen vorderem Belag und dem Verbindungsblech ("Druckstange") eingeklemmt und rutscht nicht. Also keine Nachstellung.

    Das kann gut sein. Erklärt, warum man 20-mal die Handbremse ziehen kann und sich nichts nachstellt. Dann ist natürlich die Frage, ob das klappt, den Keil gegen die Federkraft der Rückstellfedern manuell herunterzudrücken. Heißt im Zweifelsfall Trommel wieder auf und Bremsbacken so nachstellen, dass die Trommel gerade so noch montiert werden kann. Dann kann man aber auch gleich das Bremssystem füllen und entlüften :D.


    Genauso ist es.


    Ändert allerdings nichts am Prinzip der Trommelremse. Ich bleibe dabei, dass die Bremsbacken bei entlasteter Bremse an der Druckstange anliegen. Alleine wegen Fail Safe. Was machst du sonst bei Bremsflüssigkeitsverlust? Die Handbremse MUSS unabhängig von der Betriebsbremse funktionieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...