Beiträge von B 2258

    Also mir sind die älteren Fahrzeuge auch deutlich lieber, aber so manche Neuerung der letzten Jahrzehnte ist schon sehr gut. Gerade die geschlossenen WC-Systeme sind schon ein Segen und wenn man nicht übermäßig billig einkauft und in der Wartung nicht nachlässig ist sind die nicht wirklich störanfallig. Auch die Fallrohrklos sind im Winter eingefroren, nur merkte man das nicht weil es passte ja oben immer noch was drauf wenn unten das Rohr zugefroren war. Entsprechend riesig war dann der Scheißhaufen der in der Werkstatt auf den Boden platschte nachdem das alles in der Halle aufgetaut war. Macht nicht wirklich Spaß dann drunterzukriechen um die Wagen zu trennen oder dran zu arbeiten. Fas Rangieren in der Werkstatt war ne Zeit lang mein Job, daher kann ich da leider aus Erfahrung berichten...

    Und es ist ein selbstgemachtes Problem bei der Bahn wenn man bei Neuausschreibungen stets Triebzüge fordert und dann anstatt einer Lok mit einem Dieselmotor und 4-6 Doppelstockwagen ein Zug aus bis zu 4 jeweils 2-motorigen Triebzügen gebildet wird die dann entsprechend auch 8 mal sämtliche Hilfsbetriebe mitschleppen und so pro Tonne Zuggewicht deutlich mehr Sprit verbrauchen und auch mehr Schadstoffe emmitieren...

    Umd was die Arbeitssituation angeht, 33 Tage Urlaub mit 38h-Woche gibts nicht. Man hat entweder mehr Urlaub oder die 38h-Woche. Wenn man 35 Tage Urlaub will arbeitet man 39h/Woche.


    Aber das ist ziemliche Nebensache, in erster Linie hakt es an allen Enden, ständig Dienständerungen, nur Probleme mit dem Material und es ist eben kein Staatsbetrieb mehr.

    Mit der Liberalisierung im Bahnverkehr sind viele Dinge weggefallen die man immer gerne erwähnt als Bahnkonzern wie viele Vorteile man doch habe. Aber es bringt keine Freifahrt mehr etwas wenn man fast nirgends mehr hinfahren kann da bei den anderen Bahnunternehmen nichts davon gilt, Kantinen gibt es so gut wie nirgend mehr und man hat halt auch keinen sicheren Arbeitsplatz mehr. Wenn man an grösseren Dienststellen alle 3 Jahre von Netzausschreibungen betroffen ist und in jenem Abstand Gespräche über Versetzungen oder Umschulungen mit den Vorgesetzten führen darf und ständig darüber nachdenken muss ob man umziehen oder mit diversen Abstrichen zum Konkurrenten wechselt hat das mit dem tollen sicheren Arbeitsplatz von früher nur mehr wenig zu tun und damit findet man nunmal schwer Nachwuchs der auch bleibt.

    Und wenn, wie bei uns momentan, die Diensstelle mit momentan 140 Mann in 4 Jahren zu ist dann findet man in diesen 4 Jahren erst recht niemanden mehr und die Fluktation nimmt zu, da wird es schwierig überhaupt noch alle Züge zu fahren. Und so läuft es überall im Land, man braucht nur mal zu Abbelio in Sachsen-Anhalt schauen was da seit der Übernahme im Dezember abgeht, sowas ist keine Zukunft im ÖPNV...

    Ja allerdings!

    Es gibt nur noch sehr wenige Betriebe die bei solchen Maschinen Großinstandhaltung oder Reperaturen machen können, bei den Dampfschiffen ist es die Shiptec in Lucern die fast bei jeder Generalüberholung involviert ist.

    Absolut bewundernswert finde ich diesbezüglich aber auch die Gruppe der Dampfbahn Furka-Bergstrecke die in jahrelanger Arbeit den Loks aus dem Vietnam wieder Leben einhauchen! Ein Wahnsinn wenn man die Loks bei Rückankunft und jetzt anschaut!

    Eben, wenn man es nicht weiß erkennt man fast nicht dass es ein Neubau ist, ganz im Gegensatz zu solch bewussten modernen Dampfloks wie den Zahnradloks am Schneeberg oder am Brienzer Rothorn. Aber mir gefallen Dampfmaschinen sowieso am besten auf einem Schiff wenn sie zwei Schaufelräder antreiben dürfen.:love:

    Und sehr schöner Ausblick aus der Ferienwohnung.:thumbup:

    Ja, es gibt doch recht viele ehrliche Leute. Man glaubt gar nicht was alles im Zug liefen bleibt, auch recht große Sachen wie Laptops oder der Klassiker, der herrenlose Koffer_patsch.

    Man findet es dann eben beim Zugabschluß oder wenn man die Fahrzeuge irgendwo abstellt.

    Die Handys werden aber meist von ganz netten Fahrgästen gefunden die sich als nächste auf den Platz setzen und dann fährt man es als Lokführer den halben Tag spazieren bis man es irgendwann zur Fundstelle bringen kann. Mit viel Glück klingelt es währenddessen mal und man kann es gleich unterwegs wieder überreichen;).


    Leider erfährt man aber nie ob abgegebene Sachen jemals abgeholt werden, daher umso schöner mal den Erfolg von Sowas mitzukriegen.

    Glückwunsch;)

    Bei meinem sifft auch irgendwo Öl raus und sammelt sich dann an der Unterseite vom Differential. Ich habe aber auch keine Ahnung wo es herkommt, dachte erst es wären die Flanschwellen, dort Dichtringe getauscht, nix verändert...


    Da muss ich doch glatt mal schaun wies mit der Vakuumpumpe ausschaut, auf sowas bin ich ja noch gar nicht gekommen, hab die noch nie näher betrachtet:D

    Na klar, an Bildern besteht doch immer Intesesse!

    Genau aus dem selben Grund habe ich ja auch einen ganz einfachen Golf C mit etwas Sonderausstattung, eben ein ganz langweiliger Normal-Golf wie er früher überall zu finden war.

    Also ich hab vorhin mal bei meinem die ZR-Abdeckung runtergemacht und habs mir genauer angeschaut. Bei mir ist das Rad an der Pumpe auch ca 2 mm weiter links (von vorne betrachtet), der Zahnriemen läuft daher auf dem Nockenwellenrad exakt mittig und an der Pumpe fast bündig auf der Pumpenseite. Das Rad hat noch ca 0,5 mm Überstand unter dem Riemen.

    Daran wird dein Problem nicht liegen vermute ich...


    Gruß Sebastian

    Also meiner ist ja auch ein "C", hat aber auch Sonderausstattungen mitbekommen. Ab Werk waren das Schiebedach, Mittelkonsole, die Ablagen in den Türen waren glaub auch ein Extra, da bin ich mir aber nich sicher und die Seitenleisten aus Kunststoff natürlich.


    Irgendwie ne komische Sache, das führte bei meinem ja dazu dass er zwar 2 Aschenbecher, aber keine 12V-Dose hatte, die wurde nämlich nicht mitbestellt und war oben mit Deckel zu und unten ein Loch wenn man den Aschenbecher rauszog...

    Als BT-Empfänger ist ein Ampire BTR200 verbaut, den hatte ich schon in meinem Yaris an dessen AUX-Eingang hängen und war sehr zufrieden.


    Das Relais schaltet ein wenn das Radio eingeschaltet wird und wieder aus wenn es ausgeschaltet wird. Das Radio selbst hat Dauerplus.

    Zur Ansteuerung der Relais dient der Anschluß "Phantomeinspeisung für elektrische Antenne" am Radio, nennt man heute Remote-Ausgang.

    Das ist quasi der Steuerstrom des Relais, mit dem Arbeitskontakt wird der Plus-Anschluss von BT-Empfänger und FM-Modulator der vom Dauerplus des Anzünders kommt aus und eingeschaltet. Bei ausgeschaltetem Radio sind beide also stromlos.


    Das Ganze funktioniert blendend, nach Einschalten des Radios dauert es keine 3 Sekunden bis das Handy verbunden ist. Auch mit der Klangqualität bin ich zufrieden, das wird eher vom Radio selbst oder den mickrigen Lautsprechern begrenzt...

    Wie oben gesagt habe ich in einem Aufwasch nen Zigarettenanzünder, das Gamma 1 und dazu noch den Bluetooth-Empfang nachgerüstet.



    Auf dem Arbeitstisch alles soweit fertig zusammengesteckt und mal geschaut ob es so funktioniert wie ich es mir vorstelle. Ein originales Anschlußkabel für den Anzünder aufzutreiben war gar nicht so einfach...



    Anschließend wurden die Kabel im Auto verlegt und das Paket aus FM-Modulator, BT-Empfänger und dem Relais in die Mittelkonsole eingebaut.



    Nach kleineren Schwierigkeiten mit dem linken Lautsprecher und der neu eingebauten LED-Beleuchtung des Anzünders hat dann auch sofort alles so funktioniert wie es soll.

    Ach ich liebe die Optik die es jetz hat mit dem Gamma, ich könnte stundenlang mein Armaturenbrett anschauen:D.


    Tags darauf durfte er dann mal wieder auf die Straße und hat sich beim Einkaufen gleich ein jüngeres Brüderchen zum plaudern angelacht. Ist auch immer wieder schön auf andere 2er zu treffen.



    Grüße vom Basti

    Bilder kommen irgendwann morgen, jetzt muss ich erstmal bis 8 Uhr arbeiten damit auch Geld für den Golf reinkommt8).


    Das mit der App klingt auch interessant, das schau ich mir mal an wenn ich Zeit hab.:thumbup:

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig