Vergaser 2E hohe Drehzahl Dehnstoffelement o.ä.Kühlwassersensoren

  • Hallo zusammen,

    Ich baue mir einen G2 1.6 MKB RF von 1988 wieder auf. Aktuell habe ich festgestellt, dass ich Probleme mit der Drehzahl habe. Das Thema ist ja viel diskutiert und ich habe auch hier im Forum bzw in den Ruddies einiges gelesen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich es am Besten anstelle. In Sachen Vergaser habe ich noch nicht viel Erfahrung.

    Also ich fahre einen serienmäßigen 2E Vergaser. Problem ist, dass die Drehzahl nach Start extrem hoch ist und auch nicht deutlich runter zu gehen scheint, sodass das Kühlwasser laut Anzeige sogar wärmer wird als 12h. Nun habe ich schon einiges gelesen (Dehnstoffelement, Drossel, irgendwie gebrochene Feder...). Was würdet ihr mir empfehlen? Oder hat jemand mit dem selben Motor Erfahrungen und das gleiche erlebt?

    Anbei noch ein Bild vom Vergaser (ja könnte eine Reinigung vertragen - stand halt viele Jahre bei einem älteren Herrn in der Garage). Ist das richtig, dass die Klappe so steht (Motor aus)?

    IcI hoffe ihr könnt mir helfen.

    Oder sollte ich mal die Sensoren tauschen (s. Bild). Aber welche Farben für oben und unten sind das bzw wofür sind die zuständig?

  • Das sind keine Sensoren sondern Schalter. Einer ist für die Beheizung des Teillastkanals, der andere für den Autochoke. Oben ist die Farbe weiß unten rot. Für zu hohen Leerlauf können die eigentlich beide nicht sorgen.


    Die Klappe steht soweit ich weiß leicht offen richtig.

  • Ja sry,

    war ein bisschen viel auf einmal. Mein Hauptproblem ist die hohe Drehzahl und ich denke, das liegt irgendwie wie gesagt am Vergaser?!

    Der weiße und rote haben damit nichts zu tun klar. Wobei der untere blau ist und die Stecker rot 😑

  • Blau? Also ich sehe da ja einen roten Ring an dem unteren Schalter. Blau ist nur das vergammelte Metall.

    Der Vergaser hat soweit ich weiß 2 Stufen des erhöhten Leerlaufs. Einmal gibt es ein Magnetluftventil mit Thermozeitschalter, das geht relativ schnell runter, dann gibt es die zweite Stufe mit dem Wachselement die erst ausgeht wenn das Wasser warm ist.

    https://www.ruddies-berlin.de/se2e2.htm da gibt es die Anleitung wie man mit dem Ding umgeht.

  • Ich möchte eigentlich ungern was umgehen, sondern es wieder fit haben. Ich dachte aber eigentlich auch, dass die Klappe im kalten Zustand zu sein muss. Dafür ist doch rechts dieser Kappe, wo eine bimetalfeder drin ist oder? Könnte die kaputt sein?

  • Einfach mal schauen ob die Drosselklappe im heißen Zustand ganz geöffnet ist und ob die Schläuche vom Dehnstoffelement richtig heiß sind. Manchmal kommt dort zu wenig Wasser durch weil der Dichtring vom Ansaugrohr zum Zylinderkopf zu sitzt. Meistens ist das die Ursache oder das Dehnstoffelement selbst. Irgendwann wurden die aber vom Durchmesser bei VW geändert ,weiß aber nicht mehr wann das war.

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149

  • BAO oki, also wäre Dehnstoffelement schon die richtige Richtung. Das sitzt vorne vor korrekt ? Und wird abgeströmt u.A. durch eine feste Rohrleitung.

    Ist dieses Dehnstoffelement für die obere Klappe zuständig?

  • Ja und nein,

    das Dehnstoffelement ist für den Drosselklappensteller zuständig , das der richtig geöffnet wird.


    Hier wird es noch mal beschrieben: Auf dem Bild 6 ist die Funktion ganz gut zu erkennen.

    Ich kann das leider nicht so richtig beschreiben. Schau mal selber bitte


    https://www.ruddies-berlin.de/2E2Wirkungsweise.htm

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149

  • BAO Ja super danke, hab ich mir angeschaut. Mein Auto dreht warm und kalt sehr hoch. Verstehe ich das dann richtig, dass entweder was am Dehnstoffelement oder dem Durchfluss ist (wie gerade besprochen) oder alternativ könnten auch pulldowndose oder Starter deckel (Bild 7 und 9a) der Grund sein?

  • Ich möchte eigentlich ungern was umgehen, sondern es wieder fit haben.

    ThePurpleKnight meinte, dass da steht, wie du mit dem Vergaser umgehen musst (Betonung liegt auf »um-«) ^^.


    Ich dachte aber eigentlich auch, dass die Klappe im kalten Zustand zu sein muss.

    Na, sie muss einen kleinen Spalt geöffnet sein.


    Dafür ist doch rechts dieser Kappe, wo eine bimetalfeder drin ist oder?

    Das ist der Starterdeckel und den kann man verdrehen, um die Spannung der Bimetallfeder zu justieren. Aber ganz ohne Plan sollte man an die Sache nicht rangehen. Lies dir am besten mal alles durch, was zu zum 2E2 bei Ruddies findest.

  • BAO Ja super danke, hab ich mir angeschaut. Mein Auto dreht warm und kalt sehr hoch. Verstehe ich das dann richtig, dass entweder was am Dehnstoffelement oder dem Durchfluss ist (wie gerade besprochen) oder alternativ könnten auch pulldowndose oder Starter deckel (Bild 7 und 9a) der Grund sein?

    Kontrolier mal das was ich dir gesagt habe. Starterdeckel und Pulldowndose sind für den Kaltstart und das Dehnstoffelement zwar auch aber wenn das defekt ist oder kein Kühlwasser ankommt kann der Mootr im heißen Zustand zu hoch laufen. Ist die Drosselklappe ganz auf und liegt die Stange komplet am Drossenklappensteller an ?

    Bitte prüfen

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149

  • Ist es beim RF auch so, dass dieser wie der EZ den mechanischen Vergaser mit minimaler Elektronik besitzt?


    Bei mir war einfach die Sicherung für den "Vergaser" durchgebrannt da ein Kabel auf Masse gekommen war. Schau mal im Sicherungskasten nach der Sicherung, dauert 10 Sekunden und könnte dir anders wie mir eine Menge Sucherei ersparen.


    Mit durchgebrannter Sicherung funktionieren ein paar Bauteile nicht korrekt, unteranderem hatte ich ein dauerhaft extrem erhöhtes Standgas, genauso wie du. Das Thermozeitventil hat hierbei dann den Motorlauf versaut gehabt weil es keinen Strom bekam.

  • Ist es beim RF auch so, dass dieser wie der EZ den mechanischen Vergaser mit minimaler Elektronik besitzt?

    Jap, da sorgt ein 2E2 für die Kraftstoffzufuhr. Elektronik steckt da allenfalls im Drehzahlrelais drin ^^. Aber das ist ein wichtiger Hinweis mit der möglicherweise durchgeschmorten Sicherung, da die ganzen elektrisch beheizten Stellglieder und Komponenten dann außer Funktion sind.