Beiträge von madlange0

    Der Achsstumpf gehört von hinten eingesetzt, Schrauben von vorne. Frage mich, wie du den überhaupt festschrauben konntest.

    Ja genau, das habe ich dann auch recht schnell festgestellt mit der Explosionszeichnung. Danke dir noch im Nachhinein!


    Ich muss den Zeigefinger dann doch erheben, weil Du an einem m.M.n. nicht ganz unbedeutenden Teil, nämlich der Bremsanlage, schraubst. Entweder Du gewöhnst Dir an, Fotos vom Zustand vor der Demontage zu machen oder Du solltest die Finger von sowas lassen. Mehr schreibe ich hierzu nicht, es liegt allein in Deiner Verantwortung...

    Danke für den Hinweis, aber was das mit deinem erhobenen Zeigefinger mir sagen soll, ist fraglich. Einerseits aus dem Grund, weil ich offensichtlich nach einer Klärung des Fehlers gesucht habe, bevor das Auto bewegt wird. Abgesehen davon, war das ein Flüchtigkeitsfehler durch Unaufmerksamkeit, den ich mir dann ja doch auch selber erklären konnte. Und andererseits würde ein solches Auto, bevor es auf die Straße geht immer nochmal entweder zum TÜV müssen - nach einem Umbau wie bei mir. Oder mindestens auf den Prüfstand, sprich Vermessung und Bremsprüfstand. Also um die Sicherheit auf der Straße musst du dir keine Sorgen machen, spätestens bei den ganzen Checks und Prüfständen wäre ein solcher Fehler aufgefallen! Aber wie gesagt, bevor diese offensichtlichen Fehler nicht behoben sind, baue ich eh nicht weiter.

    Ja was da schief ist weiß ich nicht. Vielleicht sind es auch die hinteren Bleche. Ja klar darauf muss ich achten. Die Teile sind alles die alten nur aufgearbeitet. Lager mache ich bei Gelegenheit nochmal, War noch nicht bitter nötig. Aber es ging ja immer richtig drauf vorher, Daher versteh ich nicht, wo nun das Problem herkommt

    Hallo zusammen,


    Ich habe meine Achse aufgearbeitet und im gleichen Zuge noch die Bremsen frisch gemacht. Bin gerade am Zusammenbau und der Sitz der Trommel sieht mir irgendwie komisch aus. Allerdings weiß ich nicht mehr, wie es vorher aussah. Ich kriege die Trommel auf beiden Seiten aber nicht weiter drauf. .. Komisch, Was mache ich falsch oder muss das so 😩 das kann doch nicht sein.

    Ok, vielen Dank für die Info. Mein RF hat aber an dem Punkt vom grünen Pfeil einen Sensor o.Ä. Ist das dann der Sensor fürs KI? Aber den Sensor, den ich mit dem blauen Pfeil gekennzeichnet habe, hat der RF?

    Nein, am Kühler befindet sich der Thermoschalter! Ich schau mal nach einem Bild bei Gelegenheit. Hast du mal in der Datenbank geschaut?

    Ich habe nochmal ins Buch geguckt. Angeblich soll da tatsächlich drei Thermoschalter/Sensoren sein. Den für das KI (im Bild roter Pfeil) muss ich bei mir nochmal gucken, war mir gar nicht aufgefallen. Aber dann gibt es im Bild noch zwei Thermoschalter (den grünen Pfeil bzw den blauen Pfeil). Der mit dem blauen Pfeil ist also zuständig dafür, dass der Kühlerlüfter anspringt (möglierweise dann nur eine Stufe bei dem Modell). Und was regelt der mit dem grünen Pfeil dann noch?


    Bzw welcher von den mit den drei Pfeilen sind denn die, die im Forum hier mit "blauer Sensor" und "schwarzer Sensor" bezeichnet werden?

    Ich müsste außerdem auch noch einen KLR verbaut haben, wie finde ich den denn?

    In der Datenbank habe ich keine Bilder gesehen, wo man das gut sieht.

    Bildquelle: H.R. Etzold: So wirds gemacht Bd.44 S.47+43

    Beim RF gibt's klassisch den schwarzen Geber fürs KI. Außerdem müsste es noch den gesteckten roten (oder geschraubten weißen, je nach Baujahr) geben. Das ist ein Bimetallschalter, der ab etwa 65 °C Kühlwassertemperatur die Saugrohrvorwärmung (Igel) abschaltet.


    Und das Verhalten deines Lüfters erweckt jetzt erst einmal keinen Grund zur Sorge. Zum Testen kannst du mal nacheinander die drei Kontakte am Stecker des Thermoschalters überbrücken (Dauerplus mit Stufe 1 und 2). Und Lüfternachlauf bedeutet, dass der Lüfter auch noch nach Abstellen des Motors anlaufen kann. Diese Funktionalität wird bei der alten ZE bzw. bestimmten Motorvarianten per Relais realisiert.


    Und im Übrigen ist das Anzeigeinstrument ein Schätzeisen. Du kannst keine festen Temperaturwerte mit der Position der Nadel assoziieren, höchstens Temperaturbereiche. Wirklich aussagekräftig ist nur der Abgleich mit externer Temperaturmessung (z. B. Pyrometer).

    Oki, danke für die Info. Oki wo sollten die Sensoren denn verbaut sein oder hast du vielleicht ein Bild?
    Bei mir ist das Plastik an den Kontakten alles weggebrochen und ich habe halt nur noch nen Sensor im Rohr und kann nichts zu den Farben sagen. Naja und laut dem Buch, wenn ich das richtig sehe, soll halt einer beim Kopf zwischen den Zündkabeln da oben sein und einer am Kühler unten fahrerseitig?!

    Ja das habe ich gelesen. Ich dachte, es wäre gut es nochmal zusammenzufassenbzw. zu gucken, ob ich es alles richtig verstanden habe.

    Zu den Sensoren: Laut dem Etzold soll es einen Sensor geben, wie oben beschrieben (bei den Zündkerzen) und einen unten am Kühler auf der Fahrerseite. In den Schaltplänen hinten finde ich "F18 Thermoschalter für Lüfter für Kühler" mit den Temperaturen 105 und 95 sowie "F87 Thermoschalter für Lüfternachlauf" mit der Temperatur 70. Dh doch aber, dass der Lüfter eigentlich recht lange laufen müsste auch bis vor 12Uhr aufgrund des Nachlaufs, oder? 12Uhr ist doch bestimmt nicht 70Grad?

    Sind die F18 bzw F87 dann die, die in anderen Motoren unter blau und schwarz bekannt sind und direkt nebeneinander sitzen?

    Hi,

    ich beschäftige mich gerade mit meiner Motorkühlung. Ich habe dazu einiges hier im forum schon gelesen, aber ich wollte nochmal zusammenfassen, ob das soweit richtig ist.

    Meine Temperaturanzeige bleibt meist nicht bei 12h - also der mittlere Strich stehen (ist das nicht 90Grad?). Mein Kühlerlüfter spring allerdings erst einen Strich weiter an, das wirkt mir etwas spät. Dafür werde ich mal gucken, ob ich den Lüfter manuell brücken und starten kann, wenn ich das richtig gelesen habe soll dieser ja zwei Stufen haben. Möglicherweise ist die erste Stufe defekt. Zweiter Punkt möglicherweise Thermostat tauschen.

    Und dann kommt noch der Punkt des Temperatursensors - da soll es ja einen blauen und schwarzen geben. Wenn ich das richtig verstehe sind diese am Wasserschlauch, der zwischen den Zündkerzen aus dem Kopft kommt und dann durch ein T entweder Richtung Kühler oder Wasserpumpe geht, zu finden. Ich fahre einen RF Motor und habe da allerdings nur einen Sensor?! Habe ich den zweiten Sensor an einer anderen Stelle sitzen oder habe ich nur einen Sensor im RF? Den würde ich dann auch mal tauschen.


    Also zusammengefasst:

    - Müsste der Kühlerlüfter nicht eigentlich bei ca. 12 Uhr anspringen?

    - Wieso nur ein Sensor?

    - Möglicherweise Thermostat und Sensor tauschen?

    - Lüfter prüfen (möglicherweise erste Stufe defekt; Motor RF Bj 1988)?


    Danke für Eure Hilfe

    Moin,

    danke für Eure Hilfe. Ich habe nochmal alles durchgegangen und ausgeschlossen - es war nichts falsches oder kaputtes zu finden. Dann habe ich nochmal neu alles zusammengebaut und eingestellt und es läuft :thumbup: denke es lag daran, dass ich die Kupplng falsch eingestellt hatte oderso