Verblichenen Lack aufbereiten, konservieren, Nano Technik? Bester (Radkasten) Unterbodenschutz? Welches Gamma 4 Radio?

  • Hallo liebe Golf Fans,


    kann mir jemand sagen wie man verblichenen Lack aufbereitet und in Zukunft konserviert?

    Habe in der Werbung was von Nanotechnik gesehen, ist das was vernünftiges?


    Dann suche ich noch guten Unterbodenschutz hauptsächlich für die Radkästen.


    Außerdem noch eine gute elektrische Antenne und ein Gamma 4 Radio.


    Welcher Hersteller war da eigentlich am besten?


    Ich freue mich über jeder Kommentar.


    Uwe

  • Verblichenen Lack erstmal gut Waschen, dann Dreck mit einer Lackreinigungsknete entfernen und dann schauen ob eine mittlere Stärke reicht um den wieder auf Glanz zu bringen. Wenn nicht eben stärker und dann halt hocharbeiten bis zum Ende.

    Der beste Unterbodenschutz in den Radläufen ist Rost und gelösten UBS entfernen, 2K-Epoxy Grundieren, Lack drüber, dann Fett drauf und Radhausschalen rein.

  • Ich habe die Radkästen mit Unterbodenschutzwachs behandelt.

    Eine Dose pro Radkasten - mal sehen, ob beim nächsten TÜV eine Anpassung des Leergewichts gefordert wird, oder sich das Wachs schnell wieder rauswäscht.


    Bei den Antennen ging damals nichts an Hirschmann vorbei.

  • Ich habe die Radkästen mit Unterbodenschutzwachs behandelt.

    Eine Dose pro Radkasten - mal sehen, ob beim nächsten TÜV eine Anpassung des Leergewichts gefordert wird, oder sich das Wachs schnell wieder rauswäscht.


    Bei den Antennen ging damals nichts an Hirschmann vorbei.

    Von Unterbodenschutzwachs hab ich auch schon gehört. soll sehr gut sein!

    Hirschmann ist natürlich Nr.1! Hab ich mir schon gedacht.

    Vielen Dank!

  • Hi.


    Welche Farbe hat dein Lack? Die Uni-Lacke neigen zum Auskreiden und könnten in der Regel gut aufgearbeitet werden. Vergiss aber am besten direkt wieder alle Produkte welche du aus der Werbung kennst. Das hat alles nichts mit Qualität zu tun.


    Um das Polieren kommt man nicht rum, das ist der Anfang. Erst danach steht die Frage der Versiegelung des Lackes im Raum.


    Ich komme aus dem Raum bei Düsseldorf und bereite auch Autolacke wieder auf. Wenn du Interesse hast, setzt dich gern mit mir in Verbindung.


    Gruß

  • Ich komme aus dem Raum bei Düsseldorf und bereite auch Autolacke wieder auf. Wenn du Interesse hast, setzt dich gern mit mir in Verbindung.

    Das lässt mich jetzt aufhorchen ;)

    Reine Aufbereitung, oder lackierst du auch?

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • @classickGL: 

    Hättest du n Tipp zur Reihenfolge? Erst Grobes ausbessern lassen, und abschließend ne Lackaufbereitung, oder erst ne Aufbereitung, und dann die dann noch hässlicher hervorstechenden Narben ausbessern lassen?

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • Mehr oder weniger kleine oder größere Macken (Kratzer, Steinschläge) , und ne ordentliche Narbe, die mal ein Vorbeigehender verursacht hat :-/ (Seinerzeit nur grob ausgebessert mit nem Lackstift)

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • Wo kein Lack ist, kann man auch nix aufbereiten. Tiefe Kratzer kann man nur durch Lackieren des Bauteiles beheben.


    Aufbereitung von Lacken bedeutet eigentlich immer einen Abtrag zu erzeugen. Und wie gesagt, wo kein Lack da auch keine Aufbereitung.


    Schwierig ist halt immer das Lackieren nur einzelner Bauteile. Häufig sind Farbunterschiede zum Nächsten Bauteil nicht auszuschließen.


    Aus der Ferne nicht zu beurteilen, aber gerade bei alten Autos ist eine 100% Reparatur vom Lack nicht möglich. Muss man dann halt mit leben oder eben neu lackieren.