R OHNE FUNKTION UND FÄHRT VORWÄRTS IM LEERLAUF?! - Golf 2 AUTOMATIK DEFEKT

  • Servus liebe VW-Begeisterten,

    ich habe ein Problem und brauche dringend eure Hilfe!


    Auto: GOLF 1 - 83er Bj. Typ 17 mit einem Automatik Getriebe und dem GU 1.8l Motor vom GOLF 2 (mit diesem Umbau gekauft).

    SOMIT RICHTET SICH DIESER BEITRAG AN DAS GOLF 2 FORUM! ;)


    PROBLEM: R und N ohne funktion! In N fährt das Auto vorwärts, bei R passiert gar nichts.

    Ich starte das Auto in P und soweit ist alles in Ordung, aber hier bereits erstes Merkmal: Ich komme nicht in einen großen Drehzahl-Bereich, bei durchgedrücktem Gas-Pedal.


    Sobald ich in R schalte spüre ich zwar, dass sich etwas im Getriebe tut, jedoch bleibt das Auto stehen. Es fühlt sich eher sogar so an, als wolle es vorwärts fahren (tut es aber NICHT, man spürt nur einen leichte Zug).

    Nun schalte ich in N und sobald ich vom Brempedal gehe, fährt er vorwärts?!


    Außerdem: Ich schalte den Motor aus und sobald ich aus P in N schalte (nur mit größerem Kraftaufwand möglich) knallt es leicht und das Auto rollt je nach Lage ein paar cm bzw. ist im Leerlauf (lässt sich anschieben).


    VERSUCH: Ich habe den Filter und das ATF gewechselt und 2,5-2,7 l nachgefüllt. Trotzdem bleibt das Problem bestehen.

    BEIM WECHSEL HABE ICH EIN STÜCK ALU? (sehr leichtes Metall) IN DER GETRIEBE ÖLWANNE GEFUNDEN, ca. 1,5cm groß, sah geschmolzen aus.


    Ich habe danach eine Testfahrt gemacht und immerwieder in einem Parkplatz versucht den Rückwärtsgang und N einzulegen, jedoch ohne Funktion bzw. N mit Vorwärtsantrieb.
    Schließlich auf der Rückfahrt füllte sich das Auto beim Antrieb und Schalten in D und 1, 2 sehr schwach und unsicher an, außerdem hörte man ein schleifendes Geräusch und ich war froh als ich ankam und es abstellen konnte (alles nur ein Trip von ca. 500m).


    Das Auto stand überm Winter im Hof (2-3 Monate) und das Problem trat dann beim ersten Anfahren in R auf, als ich versucht habe es wegen Dachlawinen umzuparken und ich im Schnee stecken blieb bzw. das Getriebe etwas mehr beanspurcht habe.


    Vor dem Abstellen: Es schaltete nur bei hoher Drehzahl in R (musste manchmal sogar ein paar Sekunden warten bis er mal in R schaltete) und dabei auch jedes mal mit einem leichten bis starken Schlag (die letzten paar Fahrten).

    Dann kam es ab und zu mal im Stand nach dem Motorstart (wärend ich wartete und den Motor vorm Haus warm laufen ließ) nach ca. 5min zu einem sehr sehr lauten Schleif- / "Stift in einen Metall-Ventilator stecken":D - Geräusch für ca. 2 min aus dem Bereich des Wandlers/Getriebe.


    Schließlich ist noch zu sagen, dass es aus dem Bereich vorne Mitte bis Rechts Öl tropft (aus dem Diff oder dem Getriebe?!).

    Motor-Ölstand passt. CHECK:thumbup:

    Getriebe (ATF II) Ölstand passt auch. CHECK:thumbup:

    Schalthebel-Verbindungen passen. Auch das Rückfahrlicht geht an in R. CHECK:thumbup:


    Frage:

    1. Im Handbuch stand neben den 3l ATF etwas von noch 1l fürs Getriebe aber nicht genau wo das hingehört, weiß da jemand was?
    ( hat jemand eine PDF oder ebook zum Golf 2? )

    2. Könnte es der Wandler sein (trocken)?

    3. Oder vielleicht die Kupplungsscheiben vom Rückwärtsgang?! (kenne mich im Bereich Kupplung leider noch gar nicht aus)


    Vielen Dank im Voraus!:)


  • Hallo,


    das Getriebe ist grundsätzlich gleich bei Golf 1 und 2. Von daher ist das jetzt keine Raketentechnik oder was ultrahochmodernes was da in deinem Golf steckt.


    Ich habe mich nie großartig mit der Golf Automatik befasst, weiß aber, dass beide Bowdenzüge (Gaspedal und Wählhebel) auf Drehwellen befestigt sind, und zwar durch Klemmtechnik.

    Von daher könnte ich mir vorstellen dass das einfach nicht richtig eingestellt ist, weil es keine Markierungen gibt wie die Hebel zu stehen haben.

    Ich gehe davon aus dass da eine Grundeinstellung im Rep-Leitfaden beschrieben ist, wie gasagt, ich war nie in der Verlegenheit das machen zu müssen. Ich habe vor 6 Jahren nur mal eine Automatik gegen Schaltung getauscht und das zerlegt.


    Der Rest hört sich an wie durch falsche Einstellung und Behandlung hingerichtet, zusätzlich normale Alterserscheinungen können natürlich auch ihren Teil dazu tun.


    Grüße, Jörn

  • VERSUCH: Ich habe den Filter und das ATF gewechselt und 2,5-2,7 l nachgefüllt. Trotzdem bleibt das Problem bestehen.

    Das heißt ja, dass das Getriebe vorher ohne Öl gelaufen ist?


    Ich denke auch, dass ggf. irgendwie die Mechanik verstellt ist, und/oder, dass das Getriebe hin ist.

  • Das heißt ja, dass das Getriebe vorher ohne Öl gelaufen ist?


    Ich denke auch, dass ggf. irgendwie die Mechanik verstellt ist, und/oder, dass das Getriebe hin ist.

    Nein, ich habe ca. 2-3l rauslaufen lassen vor dem Wechsel, war also eigentlich ok.
    Wo genau könnte die Mechanik verstellt sein?
    Also wenn ich jetzt vor dem Motorraum stehe, rechts unten am Hebel der Automatik-Box? Da ist ein Hebel den ich von Hand betätigen kann. Wenn jemand im Auto sitzt und die Gänge durchschält hört man auch an dieser Stelle wie der Hebel bewegt wird.

  • Ich danke euch Beiden für die Antworten :)
    Wo finde ich so einen Rep-Leitfaden online? Und zur Schaltung: An jeder Markierung der Gänge hört man auch ein Klicken, also so als würde es an der richtigen Stelle stehen..? P *Klick* - R *Klick* - N *Klick* - D *Klick* - 2 *Klick* - 1 *Klick*.
    Wo genau müsste ich das Einstellen können? Ich habe den Zug vorne bereits kontrolliert und weiß nicht ob da alles passt..

  • Das ATF welche du aufgefüllt hast dient dem Wandler und wenn das Getriebe noch extra etwas haben will wird an der Seite wie beim Schaltgetriebe eine 17er Imbusschraube sein wo man den Stand kontrolliert.

    Nachfüllen dann warscheinlich am besten über die Öffung der Tachowelle.

    Du solltes dir auch ein "Wie mache Ich mein Auto selbst kaput" Buch besorgen,als Reparaturanleintung.kost et ca.20€ .

    Sehr wahrscheinlich scheint aber das ein größerschden vorliegt.

    Die Dreigang Automatik ist eh nicht Prickelnd,wenn du nich unbedingt diese brauchts rüste wieder auf Schaltung zurück.

  • Alles klar, danke Dir für die Antwort. Ich habe das ATF über das Prüfstab-Rohr eingefüllt. Heute nochmal auf jetzt gesamt 3l nachgefüllt, da doch zu wenig drin war. Jetzt ist es knapp über dem Min. Punkt (bei warm laufendem Motor). Was genau meinst du mit der Tachowellen Öffnung, hast du da vielleicht bitte ein Bild?

  • Ich hab hier mal ein Bild mit dem Anschluss der Welle (denke den meinst du oder?). Und außerdem noch ein Bild von der Automatikschaltung, damit ihr mal seht ob da alles ok aussieht. Ist das Nachfüllen an der Tachowellen nochmal was separates oder reicht das, wenn ich da jetzt 3l an dem Messstab eingefüllt habe?

  • Oben auf dem Getriebe ist der Anschluss der Welle,dies entfernst du wenn geprüft ist wie der Füllstand des Getriebe ist und kannst dann auffüllen.

    Einfach der Welle zum Getriebe folgen!

    Du meintes doch das da EXTRA 1l GETRIEBEOEL drauf soll (kenne mich mit Automatik nicht so aus,habe schongewundert das 2 Oele sein sollen)wenn dem nicht so ist reichen die 3l welche drin sind.

    Auf dem 1. Foto sieht man das etwas fehlt,ein Teil mit Kugelkopf!