Seltsame Lwr

  • Moin moin... Zum Golf


    1,8 90ps Rp neue ze



    Mein Problem, TÜV...


    Ok machte mal brav alles was du machen kannst, neuer cat, Rost, bremsen etc


    Lwr kontrolliert... Motoren drehen aber es tat sich nichts  seltsam also was rost löser und Motoren ab, Motoren aufgemacht und mal neu Fett dran und gereinigt, mal 12 v dran und umgepohlt die kleinen Motoren drehen links als auch rechts rum. Wunderbar dachte ich mir, also alles zusammen gebaut, aber die Motoren drehen nur "raus" nicht "rein".



    Schade dachte ich mir also mal messen,


    Masse am 3 poligen Stecker ist da.


    12 v kommt auch an wenn alle Gegebenheiten gegeben sind (Licht an zündung an) und am mittleren pin kommt ne Regelspannung an zwischen 6-und 11 v, so ok dachte ich, also regler lwr defekt, gutes Stück rausgeholt und mal gemessen, aber laut Multimeter müsste der Regler arbeiten, also was nu?



    Hatte das mal jemand von euch?


    Danke schon mal für die Tips


    LG Jan

  • Ich bin nicht sicher, ob es das gleiche Problem ist, das ich letztens hatte. Bei mir haben die Motoren auch ein bisschen verrückt gespielt, da lag es offenbar am Regler. Ich habe dann einfach mehrmals rauf und runter gedreht und irgendwann ging es wieder ganz normal. Da waren wohl die Kontakte etwas korrodiert.

    In dem Regler ist eine Spule und an dem "Rädchen" ist ein Kontakt, der an dieser Spule rauf- und runtergefahren wird. Die Spule sorgt für einen Widerstand, der mit der "Länge" der Spule (also der Position des anderen Kontakts auf der Spule) steigt. Wenn die Spule dann korrodiert ist, kann es da also beispielsweise zu Schwankungen und somit einem "Zittern" der Stellmotoren kommen.


    EDIT:

    Ich habe mich ein bisschen vertan. Ich habe oben die Funktionsweise des Helligkeitsreglers der Instrumentenbeleuchtung beschrieben. Bei dem Regler für die Leichtweitenregulierung sieht es etwas komplizierter aus, da ist der Widerstand, der abgefahren wird, in dem Rädchen. Es ist aber wahrscheinlich das gleiche Prinzip. Und es ändert ja auch nichts daran, dass das Problem eventuell mit ein wenig hin und her behoben ist.


    EDIT2:

    Hier noch zwei Fotos zum besseren Verständnis. Ich hoffe, man erkennt, was ich versucht habe zu schreiben.

  • Hi, also wie der regler arbeitet weiß ich, da ich kfz gelernt habe, Kontakte und Co sind alle sauber und laut des Multimeters sollte alles funktionieren, das tut mir es aber nicht und das ist mein Problem, so einen Fehler hatte ich noch nicht... _patschich bin halt radlios :pinch:

  • Hast du die LWR-Motoren im ausgebauten Zustand auch unter Last getestet? Und in deiner "Prüfumgebung" hast du ja die 12 V direkt auf die Motoren gegeben. Hast du einen Kabelbruch schon wirklich ausgeschlossen? Vielleicht hat der Regler einen Defekt, den deine Messung mit dem Multimeter nicht offenbart hat. Was passiert denn, wenn die Motoren sich weigern zu drehen? Lässt sich da noch eine Stromaufnahme feststellen? Ggf. ist die Verstellmechanik zu schwergängig?

  • Wenn ich den Stromlaufplan richtig lese, ist in dem Regler tatsächlich nur das Poti untergebracht (und ja, ein Lämpchen ^^). Insofern kann man hier am Ausgang natürlich eine je nach Stellung veränderbare, aber stationäre Spannung zwischen dem rot-blauen und braunen Kabel annehmen. Aber um die Funktion einer LWR zu erfüllen, braucht es logischerweise mehr als nur ein Poti. Und das dafür nötige Stellglied sitzt augenscheinlich unter der Verkapselung des Motors. Wiederhole doch mal den Motorentest, aber gib auf den Geberanschluss (+, müsste der mittlere sein, wo das rot-blaue Kabel angeschlossen ist) Spannungen aus dem Regelbereich und schau, was passiert. An den Motorenanschlüssen am Gehäuse sollte dann aber die Standardpolung anliegen (grün = +, braun = —), denn die Umpolung erfolgt ja in der vorgeschalteten Elektronik.

  • Also die verstellmechanik habe ich komplett gängig gemacht...

    Die lwr Motoren von Hella habe ich auch komplett gereinigt und gefettet,

    Im gleichen Zuge der Reinigung habe ich die Motoren ohne alles mit 12 v laufen lassen um zu wissen ob die 2 defekt sind oder nicht, auch unter lasst (Finger dran gehalten) und im zusammen gebauten Zustand drehen die 2.


    Ich vermute ja das der den Befehl zum runterfahren bzw rein fahren nicht ankommt


    Den poti hab ich mir angeschaut und die Lötstellen nachgebessert siehe Bild


    Wenn Du (Franzmann) einen Stromlaufplan von der lwr hast wäre das eine gute Fehlersuch Option 👍🏻👍🏻


    Neuer poti ist dank Amazonien unterwegs, nur bin ich jemand der nicht so schnell alles wegwerfen will und auch die ursache wissen möchte, das fuchst mich halt


    Meine wisch wasch wollte mal nicht und auch wv wusste nicht weiter, ich hab so lange gesucht bis der Fehler (verborgene Kontakte durch vermutlich falsches messen von 3 vorbesitzern) dann gefunden war...

  • Den Schaltplan findest Du im Netz (fehlt im Sowirdsgemacht).

    Allerdings erfährst Du dadurch nicht mehr, als Du eh schon weisst.

    Pin 1- 12V

    Pin 2- Regelspannung

    Pin 3- Masse

    am Motor.

    Im Motor soll noch eine Steuerung sitzen.

  • Jup. Damit hat v-wagner vorweggenommen, was ich noch ergänzen wollte :]. Bei "So wirds gemacht" auf der Homepage kannst du z.B. das Buch zum 1.3er online lesen. Ab Seite 225 findest du die ganzen Stromlaufpläne. Aber der interessante Teil des Motors, die Ansteuerung, ist dort auch nur als Black Box dargestellt. Dass die Stellungen in eine Richtung angefahren werden, spricht nicht gerade für das Poti als Fehlerursache.

  • Wenn nur eine Richtung funktioniert, dann scheint es ein Problem mit den Stellmotoren oder Kabelbaum zu geben.

    Klemm mal einen Stellmotor ab und versuch den verbleibenden mal einzustellen. Gleichzeitig kannst du am freien Stellmotorstecker die Spannungen (Versogungsspannung und Stellspannung) messen.

  • Also heute nach langer Zeit ist dann endlich der neue ic angekommen.


    Eingelötet, sämtliche widerstände durchgemessen und siehe da, die lwr funktioniert wieder wie neu, das ganze hat mich 5€ und nen bissel lötzin und 2 Stunden Arbeit gekostet, an alle Mann


    Vielen Dank für euch Hilfe, fall ist abgeschlossen

  • Mahlzeit... Da mein Rücken Schrott ist hab ich halt Zeit, und habe alles was man messen kann, gemessen... Also widerstände raus und durchgemessen...

    Da nur der ic von dem einen Motor defekt war und das Fett in der Mechanik einfach zu alt war, habe ich mich für die Reinigung und den Tausch des ic entschlossen.... Ich gehe davon aus das auch die lwr bei mir mindestens 30 Jahre alt ist?! Und ich finde es schön das man so was instandsetzen kann und nicht wegschmeißen muss...


    Also ja nur den ic getauscht und nach Kontrolle aller restlichen Bauteile alles wieder eingebaut.... Und es funktioniert wieder wie neu....