Zylinderkopf abbauen G60

  • Hallo


    Ich muss bei einem G60 den Kopf abbauen. Dazu habe ich die Anleitung aus "Jetzt helfe ich mir selbst" Seite 47 studiert. Klingt ja alles ganz einfach. Nur bei einer Sache bin ich mir unsicher: In der Anleitung wird der Zahnriemen entspannt und vom Nockenwellenrad heruntergenommen. Rutscht der Zahnriemen bei dieser Vorgehensweise nicht von den Rädern der Zwischenwelle bzw. der Nockenwelle und sich somit die Steuerzeiten verstellen? Zahnriemen und Nockenwelle würde ich natürlich vorher markieren.

    Wäre natürlich sehr einfach, weil ich aufgrund knapper Platzverhältnisse kaum unters Auto komme und somit der Ausbau der Riemenscheiben entfallen würde.

  • Alleine vom Abnehmen verstellt sich da nichts automatisch. Die Wellen haben ja ein gewisses Widerstandsmoment. Gänzlich ausschließen lässt sich das allerdings nie. Das ist unvermeidlich. Daher ist es unabdingbar, nach der Aktion zu überprüfen, ob die Markierungen noch übereinstimmen, und falls nein, die Position zu korrigieren.

  • Geh nach dem Zusammenbau einfach die Anleitung Zahnriemenwechsel durch. Die Wellen haben alle Markierungen und du kannst auch einfach den Riemen an allen 3 Rädern markieren dann ist das auch schnell gemacht.

  • ... In der Anleitung wird der Zahnriemen entspannt und vom Nockenwellenrad heruntergenommen. Rutscht der Zahnriemen bei dieser Vorgehensweise nicht von den Rädern der Zwischenwelle bzw. der Nockenwelle und sich somit die Steuerzeiten verstellen? Zahnriemen und Nockenwelle würde ich natürlich vorher markieren.

    Von den drei Wellen hat die Nockenwelle die geringste Drehhemmung, bei dieser besteht die Gefahr einer Verdrehung, weshalb Markierungen auf alle Fälle unabdingbar sind.

    Die Kurbelwelle hat aufgrund ihrer Masse wie auch der Kolbenreibwerte zwischen Kolbenringpaketen und den Zylinderlaufbahnen die höchste Drehhemmung; die Zwischenwelle besitzt bei einem montierten Zündverteiler aufgrund des stark verschränkten Flankenspiels der Zahnradpaarung ihrerseits eine starke Drehhemmung.

    Stell den 1. Zylinder auf OT und markiere die Stellung der Wellen zueinander und dann gibt es auch keine Probleme bei der anschließenden Montage des Zahnriemens.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...