Golf 2 Einspritzung prüfen

  • So langsam überlege ich, mir noch ein Steuergerät bei ebay zu schießen um das als Fehlerquelle auszuschließen.

    Ich glaube auch so langsam, dass Dein Steuergerät aufgrund der zuvor fehlenden/ nicht angeschlossenen Masseleitungen infolge von Spannungsspitzen gehimmelt wurde. Keine Masseverbindung an der Einspritzanlage und auch keine Masseverbindung vom Steuergerät zum Zylinderkopf; dass hinterlässt Spuren im MSG.

    Aufgrund fehlender Masseverbindungen infolge defekter, weggegammelter Massepunkte wurden schon etliche MSG abgeschossen. Die Spannung sucht sich ihren Weg gen Masse.

  • Das Steuergerät sollte die Tage kommen.

    Hat jemand einen Plan, wo welche Masseleitung hingeschraubt wird? Ich will ungerne die drei Massepunkte die ich lose rumfliegen hatte an den Kopf schrauben.

  • eigentlich sollte der RP doch meines Wissens sogar 5 Massepunkte am gesamten Motor haben, wenn ich das nicht falsch in Erinnerung habe; dann bitte korrigieren.

    • 1x am Getriebe von der Batterie / Karosserie
    • 2x Zylinderkopf am seitlichen Wasserflansch vom MSG
    • 1x Zylinderkopfhaube breites Masseband zum Halter der Zündspule
    • 1x an der Drosselklappeneinheit, da der Gummiflansch der Einspritzeinheit isolierend wirkt
  • Alle Masseleitungen habe ich kontrolliert, gereinigt, durchgemessen, die sind jetzt also auch auszuschließen. Auch wenn ich die Masseleitung an der Einspritzeinheit wohl wahrscheinlich nicht an der dafür vorgesehenen Position habe.


    Das Steuergerät kommt leider erst morgen.

    • Hilfreichste Antwort

    Hast Du geprüft ob bei sich drehendem Zündverteiler ein Signal vom Hallgeber am Zündsteuergerät ankommt? Das Motorsteuergerät benötigt das Signal als Drehzahlsignal zur Freigabe von Benzinpumpe und Einspritzung.

    Wird die Benzinpumpe bei jedem Schlüsseldreh für 2 sec. angetaktet?


    Da Du den Motor ja nicht selbst zerlegt sondern so übernommen hast, würde ich jetzt im worst case auf eine Leitungsunterbrechung tippen.


    Prüfe Schaltgerät und Hallgeber bitte wie folgt:

    1. Zündung aus und Stecker vom Schaltgerät ziehen
    2. prüfe mit einem Multimeter, ob am Stecker zum Zündschaltgerät bei gezogenem Stecker zwischen den Kontakten 4 und 2 beim einschalten der Zündung Batteriespannung ansteht; anderenfalls Leitungsunterbrechung suchen. 
    3. danach Zündung aus und 20 sec. warten, Gefahr von Schäden an elektronischen Bauteilen, dann wieder Stecker auf Schaltgerät stecken
    4. Stecker am Hallgeber vom Zündverteiler abziehen
    5. Handmultimeter an Klemme 1 (Minus) und 15 (Plus) der Zündspule anschließen. Zündung einschalten, der Sollwert von 2 Volt muss am Multimeter für 1 bis 2 sec. angezeigt werden und danach auf 0 V abfallen. Anderenfalls ist das TSZ-H Schaltgerät zu ersetzen und Zündspule prüfen. 
    6. mittlere Leitung der Steckerverbindung vom Zündverteiler nur "kurz" auf Masse legen, der am Multimeter angezeigte Spannungswert muss kurzzeitig auf mindestens 2 V ansteigen. Anderenfalls Leitungsunterbrechung der mittleren Leitung ermitteln. 
    7. Zündung ausschalten, 20 sec. warten
    8. Multimeter an die beiden äußeren Kontakte des Steckers vom Hallgeber anschließen 
    9. Zündung einschalten, der gemessene Sollwert muss 5 V betragen.
    10. Zündung aus (20 sec. Regel beachten) Multimeter abnehmen und Stecker auf Hallgeber stecken
    11. Hochspannungsleitung Klemme 4 aus Zündverteiler ziehen und auf Masse legen, Schutz vor Unfall durch Hochspannung
    12. Multimeter mit Prüfspitzen zwischen den Kontakten 6 und 3 am aufgesteckten Stecker des Schaltgerätes anschließen 
    13. Zündung einschalten und Motor langsam von Hand in Drehrichtung durchdrehen, dabei die Anzeige des Multimeters beachten
    14. der Sollwert muss stetig zwischen 0 V und mindestens 2 V wechseln, ansonsten Hallgeber/ Zündverteiler ersetzen
  • Die Leitung vom Schaltgerät zum Motorsteuergerät muss ich raussuchen. Beim Digifant System ist es der Kontakt 25 am Stecker zum Motorsteuergerät, für das MSG der Monojetronic weiß ich es aktuell nicht mehr und möchte nichts falsches raushauen.

  • So, also. Steuergerät neu, Zündsteuergerät neu, Relais neu, alle Sicherungen ausgetauscht. Es tut sich nichts, er spritzt einfach nicht ein.

    Kann ich da mal kurz nachfragen?

    => die Steuergeräte gibt's doch gar nicht mehr neu, oder?

  • Kann ich da mal kurz nachfragen?

    => die Steuergeräte gibt's doch gar nicht mehr neu, oder?

    Bei VW sind die meisten Steuergeräte mittlerweile ersatzlos entfallen, aber auf den gängigen Plattformen tauchen gelegentlich noch neue Steuergeräte aus dem Fundus von Privathaushalten zu erschwinglichen Preisen auf.

    Diese sind dann je nach Modell aber auch relativ schnell wieder verkauft.

  • Chekako

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.
  • Kann ich da mal kurz nachfragen?

    => die Steuergeräte gibt's doch gar nicht mehr neu, oder?

    Nein, das ist nicht NEU neu, sondern ein überprüftes und funktionsfähiges Gerät aus einem anderen Fahrzeug.


    Ich werde den Prüfvorgang wie von Strahli beschrieben im Laufe der Woche ausprobieren und hoffentlich einen Schritt weiter kommen, vielen Dank :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...