Darf ich dieses Öl auch in meinen Golf 2 einfüllen?

  • Ich dachte, das Auto sei im guten Zustand. Ich habe aber nur mein Laienwissen. Ich hatte und habe niemanden, den ich beim Kauf hätte mitnehmen können. Und das gleiche Problem würde sich auch wieder stellen, wenn ich jetzt einen anderen Golf 2 suchen würde. Ich dachte, der TÜV versichere mir, daß der Wagen ok ist. Welche Summen sollte ich in einen Sachverständigen stecken? Die Kosten habe ich vorher über den ADAC abgecheckt. Und die Umliegenden Werkstätten, kennen den Händler. Denen traue ich auch keine unabhängige Beurteilung zu, Zudem sind da oft junge Leite (wie die, die meinen alten damaligen Golf kaputtrepariert haben), die keine Ahnung von der alten Technik und von den drauf zu achtenden speziellen Schwachstellen haben. Der ADAC schickte mir damals auch mal einen Bubi, der den Golf 2 sah und als erstes ernsthaft fragte: Wo hat der denn seine Blackbox?"

    Nein falsch: Der Händler tat ahnungslos, Er sagte, der Wagen sei doch durch den TÜV ohne Mängel bekommen, Es sei nicht seine Schuld. Die läge beim TÜV. Nachbesserung abgelehnt. aber weitere Verarsche angeboten, die ich nicht annahm. Der TÜV schob die Schuld dem Händler zu. Er sei in der Gewährleistung. Der Prüfer wolle mal mit dem Händler reden, der kenne ihm ja gut (was mich nicht im geringsten wunderte! ) Es ging hin und her. Das Auto hatte ich von weiter weg gekauft, und es war ja so nicht fahrbereit. Beim TÜV kannten auf einmal alle Ihre Vorgesetzen namentlich nicht, mehr, als ich versuchte, hier an die Obrigkeit zu gehen. Das schaffte ich dann aber doch. und dann holte der TÜV den Wagen (der Mitarbeiter schuldete dem Chef noch einen Gefallen- ist wohl auch "erwischt" worden) wütend "Wir sind dazu nicht verpflichtet" - das sei der Händler. Zu dem käme es aber nicht wieder. Wohin dann sagte man mir nicht. Es war aber doch da. Dann fiel es durch die 1. Nachuntersuchung, da am ausgetauschten Aggregateträger ein Gewinde (oder ähnliches) falsch geschraubt und auch kaputt war. Dann passierte das Wunder, das es die 2. und letzte Nachbesserung bestand. Die Batterie sei ok, die habe man gemessen, sagte der TÜV Mensch (dieses Mal der Chef) als dieser es mir mit dem "jetzt ist er schön"-Spruch zurück brachte. Dann habe ich gesehen, daß von der Nachbesserei da noch mehr Kratzer, Dreck, kleines Loch im "Himmel" und sichtbare Kabel waren, die vorher nicht waren. Aber wie beweisen?. Er war wieder beim Händler, das alles spricht für den "Scheiß-Egal-Umgang mit dem Auto. Und es hatte auch wieder diese schwer weg zu bekommenen Flecken von den Bäumen, die bei dem überall waren, und die ich schon mal mühsam alle entfernt habe.

    Das Öl kam heute. ich habe es schon aufgefüllt. zweimal ruckte er bei der ersten ´Fahrt leicht. muss ich wohl erst überall verteilen, wenn so lange schon zu wenig offenbar gewesen ist. Auf der Rückfahrt war alles ok.

  • Da gibt es schon Hilfe. Man kann z.B. die Dekra beauftragen sich das Fahrzeug anzuschauen , Fotos machen und einen sogenannten Zustandsbericht / Minderwertgutachten zu erstellen. Kostet so um die 130 bis 180 Euro. Je nach was gewünscht wird.

    Wenn ich mir natürlich ein 500 Euro Auto kaufen möchte macht das keinen Sinn.

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149

  • Und es hatte auch wieder diese schwer weg zu bekommenen Flecken von den Bäumen, die bei dem überall waren, und die ich schon mal mühsam alle entfernt habe.

    Zumindest da kann man ihm keinen Vorwurf machen, Bäume sind nicht zur Verantwortung zu ziehen ;)


    Zumindest auf den Bildern steht er wesentlich besser da als ich ihn mir vorgestellt hätte. Das mit dem Tacho ist zwar ärgerlich, aber diese Tachos ohne DZM kosten fast nichts, wäre vielleicht ne gute Gelegenheit für ein Upgrade :D

    Diese kleinen Pins für die Spiegelverstellung gibts sogar noch neu zu kaufen, die kosten nur ein paar Cent. Der Automatikhebel ist leider eine typische Schwachstelle, so weit ich weiss gibts den nicht mehr neu, vielleicht weiss einer der Automatikfahrer mehr dazu.

    Die Kratzer an der Tür sehen eher nach Schlüssel als nach Parkrempler aus, hinten ist auf jeden Fall mal einer hängen geblieben. Aber auch das ist nur ne Kleinigkeit.

    Also zumindest optisch habe ich schon deutlich schlimmeres gesehen. Ist halt viel gepfuscht worden mit Kleber und Lackstift aber alles wieder hinzukriegen.

  • Genauso sehe ich das ja auch! ich bin nicht so pingelig, und weiß ja auch wie alt er ist. Das mit dem Fahrstufenwählhebel ist Verschleiß.

    Vielleicht weiß ja jemand einen Rat, wie man das Ding wieder dauerhaft fest bekommt?

    Das 0815 China-Radio ist auch das letzte! Aber das könnte ich ersetzen (lassen) ist aber egal, denn auch das funktioniert.... irgendwie. Wie gesagt, wenn ich wüsste, er bleibt bei mir, würde ich viel mehr selber versuchen / die Schönheitsfehler und kleinen Macken, die ich selber beheben könnte versuchen auszubessern und mich um Ersatz kümmern. Aber das würde ich nur machen, es lohnt sich, von ihm habe ich auch nach dem Tüv noch etwas. Ich bin da so mit dem Herzen dabei. Auch wenn er mir bei dem was ich jetzt als unschön sehe von nahem nicht so gefällt wie von weiten, wo ich mich immer freie ihn zu sehen und fahren zu dürfen, möchte ich mich mit dieser Ungewissheit nicht so sehr mit ihm befassen. Klingt bescheuert, ich weiß. Aber da steckt halt mein blutendes Herz wegen meines damaligen verkauften Golfs (es war ein 50- Millionender) noch immer drinnen. Ganz kann dieses Fahrzeug das sowieso nicht ersetzen. Aber ich will mich auch nicht zu sehr mit ihm befassen, wenn er dann doch wieder weg müsste, und ich wieder so unglücklich und verzweifelt dann bin.

  • Aber da steckt halt mein blutendes Herz wegen meines damaligen verkauften Golfs (es war ein 50- Millionender) noch immer drinnen

    50 Mio Golf 2 wären schön :D

    Du meinst die 10-Millionen Edition.



    Das 0815 China-Radio ist auch das letzte! Aber das könnte ich ersetzen (lassen) ist aber egal, denn auch das funktioniert.... irgendwie. Wie gesagt, wenn ich wüsste, er bleibt bei mir, würde ich viel mehr selber versuchen / die Schönheitsfehler und kleinen Macken, die ich selber beheben könnte versuchen auszubessern und mich um Ersatz kümmern. Aber das würde ich nur machen, es lohnt sich, von ihm habe ich auch nach dem Tüv noch etwas. Ich bin da so mit dem Herzen dabei.

    Verstehe ich nicht. Radio tauschen ist doch Plug&Play und kostet nicht viel, der ganze Rest kostet aber noch viel weniger. Da reden wir von 1-stelligen bis niedrigen 2-stelligen Summen.



    Aber ich will mich auch nicht zu sehr mit ihm befassen, wenn er dann doch wieder weg müsste, und ich wieder so unglücklich und verzweifelt dann bin.

    Warum soll der weg müssen? Schau dir einfach die Roststellen genau an, lass die machen und die Hohlräume versiegeln, das sind eh Dinge die in dem Alter bei jedem Auto zu empfehlen sind.

    Golf 2 zu fahren ist heute leider mit etwas höheren Kosten verbunden als noch vor 15 Jahren ;)


    Ich sehe jetzt keinen Grund warum der weg müsste.

    Für mich sind meine Autos Familienmitglieder von denen ich mich niemals trennen möchte. Solange ich es mir leisten kann werden die behalten und immer durchrepariert.

  • Stimmt, das war der 10 Millionenste (mit Tränen in den Augen verschrieben...;-)) in Starblue metallic. Er war innen auch überall (außer am Lenkrad) so schön blau (meine Lieblingsfarbe)

    Heute war ich sehr aufgeregt, denn ich war beim Nachimpfen . Als ich raus kam und mein jetziger Golf 2 auf mich wartete war der Zauber schon wieder da: Als wenn er mich anlächelt und sagt: Alles ist gut - ich bin da. Und ich fahre ihn gerne....! Ja, ich weiß, ich bin bescheuert. Wenn mein anderes Auto, (was unschön aussieht wie heute alle) da steht, ist das nicht so . Aber Ich habe mich schon von kleinauf immer für Fahrzeuge interessiert. Ein Tag bei ihnen auf einen Treffen ist für mich wie für andere eine Woche Urlaub. Meine erste Liebe war unser 1900er Opel Rekord. In dessen Garage passt nur der Golf 2.

    Ich rege mich auch auf, wenn ich alte Serien schaue, so wie neulich bei einer Folge "der Alte" wo man einem VW Käfer mal so die Windschutzscheibe einschmeißt, und bei der Gelegenheit gleich och einen Ford Capri in die Luft sprengt. Da war der erste "Mord" schon vorm Mord für mich passiert.. :(

    Angst habe ich, weil ich der Technik nicht traue. Beim Linkseinschlagen z.B. ist wie so eine Art "Huckel" so als ist da was nicht richtig verschraubt. Das merke ich besonders wenn ich eng links rum muss, oder wenn er beim Rausfahren aus der Einfahrt rückwärts zwar nach rechts in die Straße eng schiebt, auch beim dabei Durchrollen der tiefen Gosse. Beim Bremsen ist da manchmal (ganz selten) eine Art leiser Hupton. Könnte Luft sein.

    Und ich weiß ja auch, da kommt was, denn normal ist das Geeiere beim Kaltstart ja auch nicht. ich bin sicher, steht er mal mehrere Tage (das Längste seit dem letzten Boosterbesuch waren 2) springt er gar nicht mehr an. Vielleicht reicht ja auch schon die Kälte. und das ist auch nicht normal, denn das waren ja immer super Winterautos. Aber das kann ja mehrere Ursachen haben. Was ich nur merke, er hat besseres Licht als mein damaliger Golf 2, wo dann die Lichtmaschine kaputt ging.

    Auf dem Bild wurde die Kühlflüssigkeit noch nicht nachgefüllt. Das war vor der Nachuntersuchung.

  • Als ich raus kam und mein jetziger Golf 2 auf mich wartete war der Zauber schon wieder da: Als wenn er mich anlächelt und sagt: Alles ist gut - ich bin da. Und ich fahre ihn gerne....! Ja, ich weiß, ich bin bescheuert. Wenn mein anderes Auto, (was unschön aussieht wie heute alle) da steht, ist das nicht so .

    Das kenne ich, wenn ich in meinen Polo 86C oder Jetta steige fühle ich mich wohl und geniesse jede Minute, steige ich in den Golf 7 bin ich irgendwie direkt genervt...


    Angst habe ich, weil ich der Technik nicht traue. Beim Linkseinschlagen z.B. ist wie so eine Art "Huckel" so als ist da was nicht richtig verschraubt. Das merke ich besonders wenn ich eng links rum muss, oder wenn er beim Rausfahren aus der Einfahrt rückwärts zwar nach rechts in die Straße eng schiebt, auch beim dabei Durchrollen der tiefen Gosse. Beim Bremsen ist da manchmal (ganz selten) eine Art leiser Hupton. Könnte Luft sein.

    Und ich weiß ja auch, da kommt was, denn normal ist das Geeiere beim Kaltstart ja auch nicht. ich bin sicher, steht er mal mehrere Tage (das Längste seit dem letzten Boosterbesuch waren 2) springt er gar nicht mehr an. Vielleicht reicht ja auch schon die Kälte. und das ist auch nicht normal, denn das waren ja immer super Winterautos.

    Auch wenns dir vielleicht so vorkommt, ein Auto ist kein Mensch ;)

    Autos kann man reparieren. Alles was du bisher so aufgezählt hast sind Kleinigkeiten, oft sogar einfach nur Verschleissteile. Vielleicht ist ein Traggelenk ausgeschlagen, vielleicht die Domlager, Spurstangen...

    Beim Bremsen ein Hupton? Quietschen ist normal wenn keine oder zuwenig Paste verwendet wurde oder wenn die Bremsen zu lange nicht bewegt wurden. Vielleicht Flugrost an der Scheibe?

    Wie gesagt, alles völlig unbedeutende Kleinigkeiten die ein Hobbyschrauber an einem Nachmittag erledigen würde.

    Du möchtest ja nicht schrauben, aber natürlich erledigt dir sowas auch jede Werkstatt, das sind keine aufwändigen Arbeiten.

    und zumindest die Batterie kannst du in jedem Fall selbst wechseln.


    Nicht so sehr zweifeln und überlegen - einfach machen.

  • Danke! Doch, ich würde ja gerne schrauben lernen wollen, Aber ich habe eben keinen Lehrmeister , Werkzeug und Hebebühnenmöglichkeiten.

    Wegen der Fahrstutenwahlhebelsache will ich mal ausprobieren, ob man da einen Gummi-Fingerblattwender draufziehen kann, und ob der das denn halten würde. da sind ja auch so kleine Noppen dran.

    Am Spiegel recht sind unten am Rand braune Schlieren. Die sind wohl im Glas. Stören nur optisch. Man kann alles darin sehen, und bei einer Kontrolle dürfte das auch kein Bemängelungsgrund sein.

    Wegen des Spiegelverstellknauf links schaue ich mal, ob ich so etwas bei Ebay finde. der dürfte ja leicht da drauf zu stecken sein.

    Was nervt ist links die Lüftung. Schließé ich sie (weiß gar nicht ob sie dicht wäre) schrillt es da drinnen wie beim Zahnarzt. Ich kann da aber kein Blatt usw. irgendwo entdecken, wenn ich die Haube öffne und da schaue. Heizen kann er aber gut und das Scheibengebläse geht auch tadellos. :)

  • Danke! Doch, ich würde ja gerne schrauben lernen wollen, Aber ich habe eben keinen Lehrmeister , Werkzeug und Hebebühnenmöglichkeiten.

    Lehrmeister brauchst du keinen, nur ein gewisses Grundverständnis, Willenskraft und ein Buch, etwa "So wirds gemacht".

    Zudem gibt es heutzutage tausende Tutorials auf Youtube.


    Am Spiegel recht sind unten am Rand braune Schlieren. Die sind wohl im Glas.

    Das haben alle Spiegel irgendwann, im Auto oder Im Haus, egal. Das ist Altersbedingt. Irgendwann kommt Feuchtigkeit unters Glas und zerstört die Beschichtung. Ersatzgläser gibts für kleines Geld wenn dich das irgendwann zu sehr stört.


    Was nervt ist links die Lüftung. Schließé ich sie (weiß gar nicht ob sie dicht wäre) schrillt es da drinnen wie beim Zahnarzt. Ich kann da aber kein Blatt usw. irgendwo entdecken, wenn ich die Haube öffne und da schaue. Heizen kann er aber gut und das Scheibengebläse geht auch tadellos.


    Da wirst du ums Schrauben nicht rumkommen, die Beschichtung der Klappen löst sich auf. Das ist bei allen Fahrzeugen in dem Alter so, dir fliegen nach und nach die Brocken aus der Lüftung und die Heizleistung lässt nach, eine Lenkung des Luftstroms ist nicht mehr wirklich möglich, es kommt dann überall raus. Da musst du den kompletten Gebläsekasten ausbauen und teilweise zerlegen und mit Armaflex o.ä. die Klappen neu abdichten.

    Dass sowas eine Werkstatt macht glaube ich nicht. Vielleicht den Ausbau, aber kreativ werden musst du leider selbst.

    Keine komplizierte Sache, aber ein paar Stunden bist du damit schon beschäftigt.



    Wegen des Spiegelverstellknauf links schaue ich mal, ob ich so etwas bei Ebay finde. der dürfte ja leicht da drauf zu stecken sein.

    Der hat die Teilenummer 191 857 520A