Beiträge von Oldigoldie

    Na ja, einen Sender hat das China Radio mit ach und krach schlecht reinbekommen.. Aber sowie ich mal auf CD getippt habe (was dauerte, bis es daß annahm) war der weg. Unmögliche Bedienung. Tasten funktionieren schlecht bis gar nicht. Daher soll das weg.

    Das neue CD Radio ist nun da. Es kam gestern schon an. :)

    Der hat nur am Armaturenbrett welche. Also Standard. Aber oft hört es sich so an, als wenn nur einer davon geht. ich brauche auch keine zusätzlichen, da ich ja eh immer alleine mit Hund unterwegs bin. Und wegen letzteren mache ich ohnehin die Musik nicht so laut. Also das passt dann schon. Nur hätte ich wie gesagt gerne die Möglichkeit mal Radioempfang zu bekommen, was beim Alten nicht möglich ist. Und halt diese Verkehrsfunkunterbrechungen. Ich mache zwar keine Maratonfahrten mit dem Fahrzeug. Aber gerade, wenn man mal über die Autobahn dümpelt, und da ist eine Verkehrsbehinderung, wäre es schon wichtig, daß man diese Information bekommt. Denn mein Navi hat nur TMC. Handy benutze ich nicht zum Navigieren.

    Das besagte Radio habe ich nun bestellt. Das wird nächsten Montag eingebaut.

    Was das andere Radio für einen Anschluss hat, weiß ich nicht. Das hatte er vom Händler bekommen um ihn aufzuhübschen...
    Von der Größe her müsste das Blaupunkt ja auch passen.

    Ja das macht die Werkstatt. Ich hatte mir das in der Beschreibung des Radios angesehen, und hätte nun doch Angst, daß ich da was falsch machen kann.

    Er muss demnächst sowieso dort wegen einer anderen Sache hin, da lasse ich das dann gleich mit machen.

    Klasse - vielen Dank!

    Hallo,


    ich möchte das Clartronic-CD-Radio, was mein Golf 2 vom Händler verpasst bekommen hat entsorgen. Die Bedienung ist eine Katastrophe! Der Klang ebenfalls. Ich nutze derzeit nur CD, was auch nur weder schlecht als recht möglich ist. Aber wenn ich unterwegs bin, möchte ich auch Radiosender mit Verkehrsfunk und auch eine Unterbrechung meiner CD durch letzteren, wenn erforderlich (ich weiß nicht wie diese Funktion heißt) haben.

    Antennenmäßig hat er eine leicht gebogene Kunststoffantenne. ich weiß nicht, ob das hier wichtig ist.

    Es soll nicht so teuer sein, einfach nur funktionieren. Und bitte vorrangig mit CD sein. Das War gestern bei meiner Internetsuche nämlich das Problem: Entweder haben sie Bluetooth, oder noch Kassette. Kassetten habe ich zwar auch noch reichlich, Aber CD wäre doch schöner.

    Natürlich gibt es die Marken-Geräte, die man so (teuer) findet. Aber das muss nicht sein, da gibt es sicher Gute, die ich nicht kenne, die aber ( besser als meines) funktionieren.

    Daher möchte ich das erst mal versuchen und hoffe auf gute Tipps.

    Lieben Dank vorab dafür.

    Gruß Oldigoldie

    Ich möchte das Fahrzeug wahnsinnig gerne behalten. Und ich würde auch investieren, aber nur, wenn es sich lohnt und sich nicht als "Fass ohne Boden" herausstellt.

    Bisher hat leider keiner ehrlich zu mehr gesagt, was nun wirklich mit der 4000 € Karre los ist. Beim Nach-TÜV sagte man nur "jetzt ist er schön". Aber ich glaube denen kein Wort mehr, die wollten nur Ruhe haben.

    Gebe ich ihn zu meiner Werkstatt bekomme ich zu hören, so eine Kolbenreparatur lohnt sich nicht - wenn es denn wirklich sowas ist.

    Ich erlebe in meinem Umfeld - und das ist leider genauso wie damals; Keiner hat mehr Respekt und Freude an so einem alten Fahrzeug. Es ist die alte Schrottkarre, die man nicht retten will, weil man ja offensichtlich ohne Blackbox ja nicht mal weiß wie, alles ist zu mühsam.


    Wenn Jemand wirklich ehrlich ist und genau weiß, was alles mit dem Auto los ist, und mir das ehrlich sagt, und mir auch sagt, ob sich Reparaturen lohnen, oder nicht, kann ich entscheiden, ob ich es behalte, investiere oder nicht.


    Das einzige, was ich selber merke ist, daß es aus der Lüftung Schaumstoff manchmal weht, was mich aber nicht stört. Er heizt und lüftet ja gut. Und halt daß die Heckscheibenheizung im unteren Bereich defekt ist. Aber ach damit kann ich leben.


    Wenn ich mir einen "sauberen" anderen Golf 2 zulege habe ich beim Kauf wieder genau die gleichen Probleme.

    Denn auch hier könnte man mich auch wieder beim Kauf bescheißen.


    Ich hätte echt nicht gedacht, daß es trotz des ganzen Oldtimerhype, der nachdem ich meinen damaligen Golf 2 verkauft habe losging, alles hier bei uns werkstattmäßig unverändert ist. Treffen waren ja dank Corona auch nicht mehr, wo man Kontakte /Hilfe zu Gleichgesinnten hätte finden können.

    Das Fahrzeug stand bei beiden Messungen ganz eben in der Garage. Gemessen wurde im Kaltzustand nachdem es einen Tag auch nicht gefahren wurde. Auch der Messstab wurde korrekt eingeschoben, bei beiden Messungen (zu wenig + zuviel Öl).

    Ich habe eben nochmal gemessen und geschaut: immer noch zuviel. Er war leicht warm von der Fahrt heute vor 3 Stunden. Alles sauber drinnen, nichts ausgetreten, Kühlmittelstand ok (unverändert).#


    Ich habe mir angeschaut auf YT, wie ich selber das Öl wieder rausbekommen kann. Es gibt ja den Schlauch-Glas-Staubsauger-Trick. Aber das wird mit Sicherheit eine Sauerei bei mir.

    Handabsaugpumpe (Affiliate-Link)

    Das dürfte einfacher und sauberer sein. Kennt sich jemand damit aus?

    Dann sag mir bitte wenigstens, ob jetzt mit dem vielen Öl wenn ich mal eine längere Strecke mit auch mal öfter und länger 100 kmh fahre etwas passieren kann. Mir wurde von jemanden gesagt das Öl kam dann heraus treten und den ganzen motorraum versauen. Ist das so bei diesem alten Fahrzeug auch?

    Das will ich nämlich auf jeden Fall vermeiden. Wenn ich wüsste er baut das offenbar nun zuviele irgendwie normal ab ist mir das egal, und ich würde längere Strecken fahren. Mitmachen scheint er jetzt eher zu tun Punkt aber diese Sauerei möchte ich ihm natürlich ersparen. Dann fahre ich lieber in die Werkstatt und lasse es irgendwie abziehen

    Meine Werkstatt hatte mir nun geraten wenn es wirklich das ist was hier vermutet wurde, soll ich einfach immer Öl nachkippen, das sei günstiger als eine so eine Reparatur. Fahren könnte ich ganz normal. Das mit der Kühlflüssigkeit sollte ich genau nach Kilometer beobachten. Wenn das Fahrzeug nach 1000 km zu viel Öl verbraucht hat sei das absolut nicht ungewöhnlich für sein Alter.

    So und jetzt hast fahrzeit von heute, denn ich habe heute mal wieder kontrolliert. Kühlflüssigkeit unverändert Punkt Öl unglaublicherweise am Limit der Messeanzeige. Das Fahrzeug war auch jetzt wieder kalt. Und ist davor nur kurze Strecken gefahren, da ich mich eine längere nicht zufahren getraut habe. Es hat auch zwischendurch immer mal wieder einen Tag gestanden. Ich habe damals, als die Anzeige des Öls so wenig anzeigt der 4 mal gemessen. Da war kaum Öl auf dem Stab. Auch beim Nachfüllen habe ich mehrmals nachgemessen Punkt als ich aufhörte war es genau in der Mitte der Anzeige. Wie der jetzt soviel reinkommen kann kann ich nicht nachvollziehen. Das Auto fährt nach wie vor ganz normal. Ich weiß nicht was das soll und woher das kommt. Ich habe heute zweimal wieder gemessen es war oben an der Anzeige. Ich fahre jetzt erstmal so damit. Und hoffe, da er ja einwandfrei fährt, dass ich ihn damit nicht schaden werde. Irgendwie gruselig. Aber ich habe wirklich alles mehrmals gemessen und es war so. Erklären kann ich mir das nicht.