Seltsames Kaltstartproblem Golf 2 1.6 Automatik

  • Hallo,


    habe ein Problemchen mit meinem Golf 2 - 1.6l - PN - Automatik mit 113.000 km... Vielleicht kennt jemand das Sympton:


    NUR MORGENS BEIM KALTSTART: Ich muss etwas leiern, damit er angeht. Läuft manchmal bisschen unrund an sich aber stabil. Dann schalt ich in "D", fahre los und wenn ich das erste mal vom Gas gehe (1.Kreuzung), in D bleibe und auf der Bremse stehe, geht er langsam aus (in "N" auch, vorallem, wenn ich wieder in "D" wechsel). Das Spiel wiederholt sich noch ein/zweimal (2./3.Kreuzung). Danach dann aber läuft er problemlos den ganzen Tag (auch spät abends) durch - springt 1A an, läuft einwandfrei und

    zackig (...für'n Automatik).


    Ich fahre Kurz- und Langstrecken, Stadt, Land, etc.

    Neu gemacht: Sämtliche Schläuche am Vergaser mit Vergaserfuß, Benzinleitungen und Filter, Kühlsystem ist komplett überholt inklusive dem blauen Sensor. Zündkabel sind komplett neu. Verteiler hatte ich mal offen - geölt und Unterdruckdose zieht an.


    Ich warte nun auf einen gebrauchten DKA und DK-Poti, um mal testweise auszutauschen.


    Wäre vielleicht auch nur Benzindruck das Problem ? Bliebe aber auch nur noch Benzinpumpe und Blasenabscheider.


    Hatte hier jemand schon dieses Kaltstart-Problem und hat noch Rat ?? Langsam wird's nach einigen Wochen echt nervig...

  • Ich vermute, Du hast eine einfache Bremsanlage, kein ABS.

    Hast Du schon mal versucht, das Problem vor Fahrtantritt nachzustellen

    (Motor an, auf der Bremse bleiben und in D schalten - warten)?


    Beim DKA musst Du darauf achten, daß die blaue Feder verbaut ist.

    Die Schalter haben eine schwarze Feder.

    Wenn der Motor sonst problemlos läuft, würde ich den Fehler aber nicht bei DKA oder DKP vermuten.

  • Einfache Bremsanlage.


    Ich leiere/starte auf P (auf N dasselbe), stehe auf der Bremse, 2-3 Gedenksekunden, lege D(oder R) ein (da wirds dann meist etwas unruhiger) und löse die Bremse, er fährt los. ...und geht beim 1./2./3. "vom Gas gehen" laaangsam aus.


    Ganz explizit nur auf D und Bremse zeigte bisher, dass er mal aus ging oder auch unruhig anblieb bis das o.g. Problem nachdem losfahren auftrat. Ich kann es aber am Sonntag nochmal explizit testen.

  • Der Anlasser dreht kraftvoll durch.

    (bis vor ein paar Monaten hat er sich gequält aber da hatte eine zu schwache Batterie drinnen und das Problem bestand da auch noch nicht. War dann: Quälender Anlasser, Motor an, lief dann aber ohne Aussetzer)


    Rest wird Sonntag kontrolliert, bisher aber nichts aufgefallen.

    Einmal editiert, zuletzt von PN-Automat ()

  • Das gleiche Problem hab ich leider auch mit meinen PN Automatik.

    Nur morgens und beim einlegen vom Rückwärtsgang um aus die Parklücke zu kommen.
    Ich habe jetzt erstmal den Unterdruckschlauch zum BKV gewechselt, also erstmal beobachten ob es was bringt.
    Ansonsten läufter super.
    Villt finden wir hier ja eine Lösung.

  • Das gleiche Problem hab ich leider auch mit meinen PN Automatik.

    Nur morgens und beim einlegen vom Rückwärtsgang um aus die Parklücke zu kommen.
    Ich habe jetzt erstmal den Unterdruckschlauch zum BKV gewechselt, also erstmal beobachten ob es was bringt.
    Ansonsten läufter super.
    Villt finden wir hier ja eine Lösung.


    ja, gerne doch. Gab es bei Dir schon Besserung mit dem neuen Schlauch...? Habe bei meinem nun einen Riss in der Dichtung am BKV, wo dieser Schlauch reingeht, entdeckt. Muss nun auf die neue Dichtung warten.


    Anlasser dreht laut und kraftvoll

    Kein Rauch, kein Wasserverlust


    ...schließt die Starterklappe normalerweise bei Zündung oder muss er voll gestartet werden ??

  • Starterklappe will mit Zündung gleich zumachen (lese ich auch bei ruddies), was bei mir aber nicht funktioniert....


    Sieht nämlich so aus:

    - Zündung an

    - Stotterndes Surren

    - Klappe macht erst gar nichts

    - nach 2-3 Sekunden schließt sie etwas aber steht immer noch zu weit offen


    Denke da haben wir das Problem ?!?


    Die Starterklappe wird von dem Vordrosselsteller am Vergaser gesteuert (?) - (SIEHE BILD) - oder hat der graue DKA auch was damit zu tun ?


    3 Mal editiert, zuletzt von PN-Automat ()

  • Du musst aufpassen, weil Verbindung auf der die steckt, rausfallen kann.

    Bei der Montage ist es dann etwas fummlig, sie wieder in Position zu bekommen.


    Prüfen:

    Lässt sich die Klappe von Hand schließen, oder blockiert da was (die Feder leistet ein wenig Widerstand)?


  • Mit dem Verbinder der abfallen kann meinst Du diesen schwarzen Winkel / Hebel auf dem Steller ?


    - Die Klappe lässt sich ohne Zündung mit kaum merklichen Widerstand bis zum Anschlag zudrücken

    - Mit Zündung kommt mir der Widerstand etwas stärker vor und man merkt, dass die die Klappe richtig vibriert/zittert


    Der Fühler vom Saugrohrtemperatursensor kontrolliert - war total schwarz/verrust, habe ihn gereinigt, brachte aber keine Besserung - habe den trotzdem mal neu bestellt. Zudem habe ich mal Massepunkte gesäubert / neu verschraubt. Keine Änderung bisher.


    Morgen habe ich einen festen Stellplatz und kann den Vordrosselsteller mal rausholen. Bzw. es müßte auch ein Gebrauchter eintreffen zum testen. Den würde ich dann einfach mal an den Stecker in meinem Golf anschließen und schauen, wie der arbeitet.

    3 Mal editiert, zuletzt von PN-Automat ()

  • ....was mir heute noch aufgefallen ist: Bis die Klappe wie oben beschrieben fast zu geht, dauert es immer genau 7 Sekunden nach "Zündung an" !!