Lohnt sich der Tausch der Gummilager vom Motor? Welcher Dichtring für die Kurbelwelle?

  • Nachdem ich den Motor jetzt draußen habe, wäre jetzt die einmalige Gelegenheit die Motorrlager zu tauschen nach 37 Jahren und 311.000 km. Lohnt sich das? Und welche Firma sollte man da nehmen. Gibt ja eigentlich nur noch Meyle oder FEBI.


    Für die Getriebeseite der Nockenwelle gibt es ja entweder einen Dichtring einzeln oder mit dem Metallflansch zusammen. Was ist da sinnvoller?

  • ThePurpleKnight

    Hat den Titel des Themas von „Lohnt sich der Tausch der Gummilager vom Motor?“ zu „Lohnt sich der Tausch der Gummilager vom Motor? Welcher Dichtring für die Nockenwelle?“ geändert.
  • Nur, dass wir nicht aneinander vorbeireden. Du meinst schon die ganzen Wellendichtringe, oder? Dann lautet die Antwort: Ja, definitiv sinnvoll. Hier sind die Hersteller Elring und Reinz zu empfehlen. Falls du (auch) die Motor- und Getriebelager zur Karosserie meinst: Auch hier ist ein Tausch sehr sinnvoll. Hersteller sind Lemförder und Ruville zum Beispiel.

  • Nur, dass wir nicht aneinander vorbeireden.

    Die Dichtringe habe ich schon auf der Bestellliste nur eben bei dem großen bin ich mir nicht sicher. Den gibt es halt als Ring oder mit dem Metallflansch zusammen. Für den müsste dann auch noch die Ölwanne ab.

    Hersteller sind Lemförder und Ruville zum Beispiel.

    Die aber beide leider nicht mehr erhältlich sind.

  • ThePurpleKnight

    Hat den Titel des Themas von „Lohnt sich der Tausch der Gummilager vom Motor? Welcher Dichtring für die Nockenwelle?“ zu „Lohnt sich der Tausch der Gummilager vom Motor? Welcher Dichtring für die Kurbelwelle?“ geändert.