Automatikgetriebe vom Golf 2 1,8 in Golf 1 1,6

  • Ratlosigkeit beim Getriebeumbau


    Moin ich würde gerne in meinen Golf 1 von 78 mit 1,6 Motor und Automatik ein längeres Automatikgetriebe verbauen.

    Am liebsten eins vom Golf 2 mit 1,8er Motor und Automatik mit den Kennbuchstaben : TJ,TJA,TJB,TJC,TJD,TJE,TJF.

    Das ich dann die 100er Flansche an den Antriebswellen brauche ist schon klar.

    Die Frage ist, ob sozusagen der Kurbelwellenausgang/Zapfel vom 1,6 er Motor ( EG ) und der Glockenanschluß, derselbe ist wie vom 1,8er Motor und man somit solch ein längeres Getriebe einbauen kann, wenn man von dem Getriebe auch Wandler und Anlasserkranz hat.

    Wer weiß Rat ?

  • Grundsätzlich passen doch in die Kupplungsglocken der 827er Motoren alle Kupplungen von 190-210mm rein? Damit dürfte die reine Platzfrage auch hinsichtlich Automatikgetriebe geklärt sein.

    Der Anschluss (versetztes Lochbild) am Kurbelwellenflansch ist ebenfalls gleich. Hast Du wirklich einen EG (=1.6er GTI) mit Automatikgetriebe im 1er?

    Wie die 2er-Automaten mit dem Motor im Vergleich zum 1er-Automaten verbunden sind weiß ich leider nicht.

  • Hallo,

    ja soll an den EG ran, aus gesundheitlichen Gründen muß Automatikfahrzeug her, aber eben KEIN anderes Auto deshalb.

    Und vom 2er wegen der langen Übersetzung und evtl, noch zusätzlicher Möglichlkeit der ATF Kühlung z.B: mit einem TJF Getriebe.


    Auch beim 2er erfolgt der Kraftschluß über den Anlasserdrehkranz, der wird genauso an der Kurbelwelle befestigt, wie die Kupplung beim Schalter.

    Wenn also die Bohrungen für diese Schrauben beim 1,6er und 1,8er gleich sind, dann müßte an jeden 827 er Motor Getriebe egal ob vom 1,6 er oder 1,8 er passen ?