Fragen zum Getriebeöl-Wechsel

  • Hallo,


    hab schon mehrere Threads durchstöbert, aber jedes Mal wurden die eingebetteten Bilder nicht angezeigt.


    Deswegen jetzt meine Frage:


    Zum Ablassen den Öls öffne ich doch den Innensechskant am tiefsten Punkt des Getriebes?
    Liege ich bei der Schraube richtig?
    getr22hu2w.jpg


    nächste Frage:


    Wenn ich das Öl einfülle, muss ich ja bis zu Unterkante des Innensechskants auf der Fahrerseite auffüllen.
    Sollte der in der Bildmitte sein, richtig? getr1q2uku.jpg


    Und zu guter Letzt:
    Kann man jetzt auf den Bildern schon erkennen, ob ich ein altes oder neues Getriebe habe?
    Sprich ob ich am Ende noch an der Tachowelle 0,5l nachkippen muss?


    Meine Getriebenummer ist: 4T290864 (wobei die hintere 4 in die zweite Zeile gerückt ist)
    Würd mich freuen, wenn jemand mehr weiß/bzw. anhand der Bilder ausfinden kann :)


    Grüße,
    Max

  • Die Einfüllöffnung ist auf meinem Bild zu erkennen (rot eingekreist).


    Du kannst mit einer Spritze oder dünnen Schlauch vorsichtig von oben her das Oel einfüllen. Das geht auch über den Anschluß der Tachowelle. Da mußt du natürlich aufpassen, dass dir die Tachowellenteile (Ritzel.......) nicht ins Getriebe fallen. Füllmenge liegt zwischen 1,5 - 2 Liter Oel.


    Die Oelablaßschraube sieht man auch deinem Bild 1 (Sechskantimbusschraube) unten.


    Wahrscheinlich wirst du dann ein 4T-Getriebe verbaut haben (020), Das Getriebe wurde von 1983-1991 verbaut.

  • Hi Max, :)


    Zum Bild 1: Ja!


    Zu Bild 2: Jein?
    Ich kann hier visuell nicht erkennen, ob das die neuere Ausführung ist. Es geht hier um 7mm!
    Laut dem schlauen Etzold ist die Grenze 08.09.87.
    Bis zu dieser Grenze sind die 0,5 Ltr. zusätzlich einzufüllen, danach nicht mehr.


    Teste das, indem diese seitliche Schraube (Bild 2) geöffnet wird:
    a) es kommt ein Schwall Öl raus -> vor 09/87
    b) es tropft nur -> nach 09/87


    Grüsse


    EDIT: Beim Manni65 sieht es so aus, als läge die Schraube etwas höher als bei dir.

  • EDIT: Beim Manni65 sieht es so aus, als läge die Schraube etwas höher als bei dir.


    Das kann durchaus möglich sein. Mir ging es nur darum zu zeigen, wo sich ungefähr die Öffnung befindet (Sechskantschraube). Das sollte dann ein Beispielbild sein.
    Ich weiß auch garnicht mehr, um was für ein Getriebetyp es sich dabei handelt.

  • Ja,


    ist schon klar. Wenn du dir die Bilder ansiehst, müsstest du zu dem gleichen Schluss kommen. Viell. hast du ja das bessere Augenmass? :)
    Wenn ich nächste Woche wieder auf der Bühne bin, vergleiche ich das mal mit meinem Getriebe.
    Solche Betrachtungen aus der Distanz sind immer schwierig...


    Grüsse


    EDIT: Denke, dass auf der Welle. Da nicht wie ein Ochse daran ziehen...
    Wenn der Sprengring ordnungsgemäss sitzt, ist da auch nichts zu befürchten.

  • ich würde auch den bildern nach tippen das du noch die 0,5l zusätzlich oben einfüllen musst.


    wegen der gesamt menge. es geht mit den jahren, in deinen fall ja fast 30 jahre einiges an öl verloren durch undichtigkeiten usw. zusätzlich bekommst du niemals alles raus, dafür müsstes das getriebe ausbauen und aus kippen. wenn du 100% sicher bist, welche variante dein getriebe ist, also einfüllschraube etwas tiefer bzw höher, dann gibt es 2 möglichkeiten.


    1: alte variante. einfüllen bis raus läuft, zusätzlich noch dne halben liter von oben
    2: neue variante, einfüllen bis raus läuft und fertig. bei mir waren es damals auch nur rund 1,6l, danach war das getriebe voll, da nicht alles raus gekommen ist.


    spülen musst du nichts.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Hab jetzt die 1,9L komplett durch den Tachowellenanschluss reingekippt. |(
    Bin mir ziemlich sicher, dass ich das "alte" Getriebe habe - wenn ich jetzt auf Nummer sicher gehen will dass nicht zu viel drin ist, kann ich einfach die 17er schraube an der Seite öffnen und schauen ob genau der halbe Liter wieder rausläuft?

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig