PN springt nicht an... nach anschieben geht es

  • Hallo Freunde,


    Habe meinen Golf 2 mit PN Motor erst seit gestern. Die 200km Überführungsfahrt inkl. Pausen zum Tanken und Mittagessen, habe ich problemlos geschafft. Soweit, so gut. Heute morgen sprang der Wagen aber dann erst beim zweiten Startversuch an. Später musste der Wagen angeschoben werden, ehe er angesprungen ist. Sobald der Motor läuft, läuft er aber stabil!


    Ich hatte zuerst die Batterie im Verdacht. Diese hatte ich heute ausgebaut und ans Ladegerät gehangen: war aber ok! Der Generator ist es ja dann wahrscheinlich auch nicht, oder? Batterie wurde während der Fahrt ja geladen.


    Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht der Anlasser ist. Beim Startversuch "orgelt" der Motor auch nicht! Man hört nur ein elektrisches Summen von vorn.


    Gestern war es trocken, heute hat es geregnet... kann ein alter Anlasser "wetterempfindlich" sein?


    Was kann es sonst sein, dass der Wagen angeschoben werden muss, ehe er startet?



    Danke!

  • VW
  • Tach an alle


    Das ähnliche hatte ich an meinem rp
    Man hört von vorne ein klicken beim anlassen
    aber der anlasser dreht nicht?
    Mach mal die kontakte der kabel und vom anpasser sauber(meine waren korrodiert)
    Wenns immer noch nicht geht, überbrück die zwei kontakte am anlasser(mit nem dickerem kabel, zur not tut's auch ein schraubendreher ohne isolierung)
    Bei mir gings dann
    Ich hoffe ich konnte helfen


    Mfg Andi

  • Ich würde auch bei der Batterie anfangen, bevor ich anfange über was anderes nachzudenken.
    Also, den Tip von Golf_DD mal zuerst befolgen.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Ein Zangenamperemeter hast du nicht zufällig zur Hand?


    aber an sich mit nem einfach dmm mal spannungen messen ist schonmal ein guter und sinnvoller anfang


    spannung der batterie sollte iwo bei 12,8 V liegen


    während er läuft zwischen 13,8V und 14,5V


    und während dem starten sollte er die Spannung halten bisschen runter wird sie gehen aber sie sollte nicht total zusammen brechen


    was du dann auch noch testen kannst falls kein zangenamperemeter vorhanden einfach mal im leerlauf alle verbraucher einschalten und schauen ob er die ladespannung dann auch noch hält



    Gruß Manu

  • Hallo!


    Erstmal vielen Dank für Eure Tipps.


    Die Batterie ist ok, denke ich. Wie gesagt: schon beim Anschließen an mein Ladegerät habe ich eine Anzeige bekommen, dass die Batterie fast voll ist.


    Ich habe eher diverse Kabel in Verdacht. Es gibt ja die beiden dicken Kabel, die die Klemmen für die Batteriepole haben.. und dann gibt es bei mir an Plus- und Minuspol jeweils noch zwei weitere dünnere Käbelchen. Die sind sooo stark korrodiert, das ist echt nicht mehr feierlich. Die sind von grünem Oxidzeugs total verkrustet.


    Da der Wagen bei der Überführungsfahrt völlig problemlos -auch mit Pausen zwischendurch- angesprungen und gefahren ist (und ich fahre IMMER mit Ablendlicht) schiebe ich auf das gute Wetter.
    Die Probleme hatte ich nämlich erst, als es am Montag in Bonn regnete und feucht war.


    Der Anlasser hat erst dann nicht gearbeitet als es feucht war. Ich denke daher jetzt, dass es an diesen oxidierten Käbelchen liegen könnte...


    Oder?

  • ...Tja, hmm, ich habe mich um das Messen gedrückt, weil ich nicht weiß wie. Ich habe so ein Multimeter im Keller aber keine Beschreibung dafür. Muss ich wohl noch mal im Internet nach einer Anleitung stöbern...


    Wenigstens habe ich mir schon mal das "Jetzt helfe ich mir selbst" -Buch bestellt. Vielleicht steht da was brauchbares drin! :D

  • Wenn dein Multimeter deutlich von der Abbildung abweicht kannst du ja auch m al ein Bild davon reinstellen dann kann man dir sicher weiterhelfen ;)

  • Ich glaube mein Multimeter ist hinüber... es hat gar nichts angezeigt. Dafür hatte ich noch so einen Tester mit drei Lämpchen, den man in den Zigarettenanzünder steckt. Aus der Kombination von Lämpchen (rot/gelb, nur gelb etc.) soll der Batteriezustand abzulesen sein. Es war nur das gelbe Lämpchen an... das soll bedeuten, die Batterie ist "normal" geladen, laut Aufdruck auf dem Tester.


    Ansonsten habe ich die Kontakte der kleinen Drähte, die mit an den Polklammern angeschraubt werden, mit Schmirgelpapier wieder blank gemacht und die Batterie wieder eingebaut. Heute war es trocken und schön in Bonn; der Wagen ist normal gefahren.


    Irgendwas ist mit dem Kühlkreislauf. Eine kleine Pfütze bildet sich unter dem Motorraum. Ich werde den Wagen nächste Woche mal in die Werkstatt bringen.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig