Ladedruckerhöhung und Steuerkegel beim TD! Was bringt es wirklich?

  • Hallo,


    Kannst du das mit den 90PS bei 0,75bar irgendwie belegen? Ich bin gegenüber Leistungsangaben immer ein wenig skeptisch. Vorallem dann, wenn der TD im Serienzustand mit 0,7bar Ladedruck 70PS hat.


    Ich persönlich kann mir halt nicht vorstellen, dass man durch wenig Handgriffe diese Motoren auf 120PS bringt. Ich glaube nämlich nicht das die originalen Ein- und Auslasskanäle eine solche Leistung zulassen. Mich würde dann mal interessiern, welche Leistung aus dem Motor zu holen ist, wenn er ordentlich bearbeitet wird.

  • Zitat

    Original von b3lial
    Hallo,


    Ich persönlich kann mir halt nicht vorstellen, dass man durch wenig Handgriffe diese Motoren auf 120PS bringt. Ich glaube nämlich nicht das die originalen Ein- und Auslasskanäle eine solche Leistung zulassen. Mich würde dann mal interessiern, welche Leistung aus dem Motor zu holen ist, wenn er ordentlich bearbeitet wird.


    Beim Diesel muss halt einfach viel weniger Parameter beachten als beim Benziner, um effektive Leistungssteigerung zu erreichen. Du hast keine elektronische Regelung, kein Unterdrucksystem, keine Kat-Regelung etc. , sondern nur rein mechanische Bauteile speziell beim GTD. Und jedem dürfte ja bekannt sein, dass mechanische Änderungen auch beim Benziner am effektivsten sind...

    Science flies you to the moon...
    Religion flies you into buildings...

  • Hallo,
    ja, kann ich belegen. Das Gutachten von Huber mit 0,75 bar sichergestellt (werksangabe ist 0,65-0,7) mit 95 PS habe ich noch. Ebenso das Leistungsdiagramm mit 100 PS. Und das ich da nur 0,1 bar draufgelegt habe, da kann ich mich dran erinnern. Ich habe die Anlage dann verkauft mit Einbau, der Käufer wollte aus Haltbarkeitsgründen keine Ladedruckerhöhung, mit Seriengarettlader/druck hatte auch er 95 PS. Angaben des Leistungsprüfstandes: Ich weiß das der vielleicht auch nicht richtig mißt, aber ein 90 PS Golf 2/3 und die ersten 90PS TDI waren alle langsamer. Und GTI 2 hatte beim Überholvorgang auch nichts gegenzusetzen.Deshalb gehe ich davon aus das die gemessenen 100PS (und das erheblich höhere Drehmoment als ein GTi) auch annähernd dawaren. Prospekt von Huber habe ich auch noch, 112 PS mit 1bar, auch nicht mehr.


    Was mir noch so einfällt: Auspuff größer: bringt nur im Leistungsaufbau und Drehmomentverlauf was, in der Endleistung OHNE weitere Massnahmen nichts weil der Ladedruck ja nicht erhöht wurde. Der Lader baut zwar schneller auf, aber am Ende ist halt das Wastegate was beim selben Ladedruck öffnet. Und die Höchstleistung ergibt sich nun mal aus Luftmenge und Dieselmenge. Kopfmassnahmen wie polieren usw. bringen fast nichts, der Ladedruck steht eh an und das reglementierende Teil ist das Ventil. Auspuffseitig dasselbe, egal wie blank der Kanal ist, die Abgase müssen durch die enge Turbine. Erst dahinter macht ein größerer Auspuff Sinn.


    Grüße, Der Golf Zwei

    Einmal editiert, zuletzt von Der Golf Zwei ()

  • Zitat

    Original von b3lial
    Hallo,


    Kannst du das mit den 90PS bei 0,75bar irgendwie belegen? Ich bin gegenüber Leistungsangaben immer ein wenig skeptisch. Vorallem dann, wenn der TD im Serienzustand mit 0,7bar Ladedruck 70PS hat.


    Ich persönlich kann mir halt nicht vorstellen, dass man durch wenig Handgriffe diese Motoren auf 120PS bringt. Ich glaube nämlich nicht das die originalen Ein- und Auslasskanäle eine solche Leistung zulassen. Mich würde dann mal interessiern, welche Leistung aus dem Motor zu holen ist, wenn er ordentlich bearbeitet wird.


    Das mit den 120PS halte ich mit der Original Pumpe für nicht möglich und wenn doch, geht dir der Motor die nächsten 5-10000Km flöten. Mit einer größeren Pumpe ist das aber schon machbar.
    Belegte 95PS gibts in dem von mit geposteten Thread aus dem Golf3dt.tk Forum. Allerdings mit mieser Einstellung. Ja auch der TD will richtig eingestellt werden.
    Mit Leistungsangaben bin ich aber auch immer vorsichtig, selbst wenn es Prüfstandsprotokolle gibt. Ich wurde von dem Prüfstand bei uns in der gegend eigendlich enttäuscht kann jetzt aber davon ausgehen das er ziemlich genau geht.
    Weiterhin sollte man auch immer die Serienstreuung berücksichtigen. Das können schon mal 10PS mehr sein als angegeben.


    Na ja, mal sehen was meiner bringt wenn er komplett neu gemacht ist. Werde mit dem mal mit Serienkomponenten auf den Prüfstand und dann noch mal nach überarbeitung.


    EDIT:
    @ Der Golf Zwei: Kannst du mir das Gutachten von Huber mal einscannen? Wäre super!

  • Sooo, "Der Golf zwei" war mal so nett und hat mir diverses Material über seinen TD (Leistungsmessungen, Briefkopie etc), diverse Testberichte, Gutachten und Infoblätter über die damaligen TD Tuner zukommen lassen.
    Hertzlichen dank noch mal an der Stelle. :]
    Ich hab jetzt alles Digitalisiert, wenn jemand die Tests und Gutachten haben möche, PN an mich mit der E-Mail Adresse dann gibts Post. (Achtung, Dateien sind 8,8mb, 11,5mb und 111,6mb groß!! Also Auf Postfachgröße achten!!!)


    Leistungsdiagramme von seinem TD hab ich mal hochgeladen:
    Leistungsdiagramm

  • Und was ist ein Wastegate? :D Sorry, aber das ist mein erster Diesel, ich kenn mich da nicht so wirklich mit uas... Wenn das Ventil später öffnet, "kommt" der Lader dann auch später oder bleibt das gleich?

    Dieser Beitrag wurde 2438 mal editiert, zum letzten Mal von DerHändler: Heute, 19:51.

  • Hallo,
    ich habe auch einen Diesel JR mit einem KKK Turbolader.
    Da gibts eine Schraube für den ladedruck?
    Wobefindet die sich denn :P kann man ein bisschen mehr leistung rausholen wenn man daran gut deutsch etwas "rumspielt" ? Und nochwas hätte ich da....wo saugt der KKK denn die Luft? Hätte jemand ein Bild wo beides markiert ist :D ?


    Gruß

    Wehe mir sagt einer was über mein Sondermodell...
    Nein, es ist keine Pommesbude,
    Nein, es hat auch keinen Grill oder Ähnliches im Handschuhfach
    Nein, es ist auch nicht Mädchenhaft, und es soll auch nicht "Bar" heißen
    Nein, ich schäme mich nicht damit!


    Es ist ein Stinknormaler BISTRO! Kapische?


    :D

  • Das Wastegate hat nur die Aufgabe den Ladedruck zu begrenzen... sobald der Ladedruck zu hoch ist (federkraft reicht nichtmehr aus) öffnet sich ein Bypass-Ventil und leitet Abgase an dem Antriebsrad der Verdichterwelle vorbei > Ladedruck sinkt bzw. steigt nichtmehr.


    Spannt man die Feder nun stärker, kann höherer Ladedruck aufgebaut werden bevor das Bypass-Ventil öffnet. Am Ansprechverhalten ändert diese maßnahme nichts.


    turbokg4.jpg

  • Also Grundsätzlich sollte man sich mal mit dem Motor, seiner Funktion und dessen Anbauteilen auseinandersetzen bevor man wild dran rum schraubt. Wenn ich schon lese das man nicht mal weis was bzw wo das Wastegate ist und schon dran rum schrauben will... Na ja...
    Übringens bringt nur Ladedruck nicht sonderlich viel, Sprit muss auch her...


    Das Problem, wenn man die Feder mehr vorspannt ist, das das Wastegate auch einen kleineren Regelweg hat und somit unter Umständen heftige Überschwinger entstehen können (so zumindest die Theorie). Klar Nimmt das Ablassventil (welches um den Ladedruck zu erhöhen meines wissens auch entsprechend manipuliert/raus muss) im Anstaugbereich den Druck dann weg, der Turbo dreht aber trotzdem sehr hoch.

  • klar mehr ladedruck erfordert auche eine höhere drehzahl was den turbo mehr belastet... und das mit dem kraftstoff hab ich vergessen hinzuschreiben :)


    Aber was Apple gesagt hat, stimmt schon, es gibt genug Infos zum Dieselmotor... es ist sehr vom Vorteil sich erstmal in das Thema einzulesen bevor man schraubt. So begreift man wenigstens was man da gerade macht und warum man dadurch mehr Leistung bekommt :]