Golf 2 PN Leerlauf

  • Bis jetzt habe ich das Teil noch nicht heraus bekommen... Aber es gibt das mittel und wege es raus zubekommen auch wenn es kaputt geht.

  • Kleines Update:


    Der Austauschvergaser hat auch mit den selben Macken angefangen. Ich habe jetzt die Lambdasonde nochmals abgeklemmt über Längerzeit und siehe da, kein absacken mehr, der Leerlauf schwankt um höchstens 10-20 U/Min, die Nadel vom DZA zittert nur ein wenig. Der Leerlauf ist um ca 100 U/min höher jetzt bei ca 1050-1100.

    Ich werde demnächts nochmals das Kabel zum Steuergerät und Lambdasonde messen. Wenn da alles in Ordnung ist werde ich sie nochmals wechseln...

    Momentan ist eine Bosch Lambdasonde eingebaun die angeblich zum Motor past...

  • Das hat überhaupt nichts zu sagen. Die Lambdasonde muss nicht daran Schuld sein. Die Motorsteuerung geht in den ungeregelten Betrieb. Da kann es sein, dass bei Abstecken der Lambdasonde aufgrund des unterbrochenen Regelkreises der Fehler nicht mehr auftritt.

  • Aber ich hatte es bei meinem auch schon: neue, originale Bosch Sonde und sie hing konstat bei 0,8, egal was der Motor gerade machte. Wurde noch einmal getauscht und nun war sie ok.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Das hat überhaupt nichts zu sagen. Die Lambdasonde muss nicht daran Schuld sein. Die Motorsteuerung geht in den ungeregelten Betrieb. Da kann es sein, dass bei Abstecken der Lambdasonde aufgrund des unterbrochenen Regelkreises der Fehler nicht mehr auftritt.

    Es ist halt nur das Nahliegendste für mich. Das Problem muss ja irgendwo im Regelkreis sein sprich lambda, steuergerät oder vda.

  • Ich habe heute mal die Sonde gemessen, dabei war das Kabel von der Lambdasonde zum Steuergerät abgetrennt. Das Kabel zum Steuergerät und die Schirmung ist in Ordnung.

    Am Kabel zum Steuergerät liegen 0,45V Konstant an.

    Die Lamdasonde wiederrum schwankt extrem schnell zwischen 0,2-0,9V...

    Ich werde die Sonde nochmals wechseln, kann natürlich auch sein das der Krümmer ein Haarriss hat, das wäre aber glaube ich aufgefallen beim CO einstellen.

  • Nicht so schnell. Steck die Kabel zusemmen und miss bei betriebswarmem Motor noch einmal. Wenn die Spannung der Sonde so schwankt, ist sie eigentlich in Ordnung. Ansonsten würde das bei der ASU auffallen, die Du ja, wie ich gerade gelesen haben, gemacht hast.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Ich habe es nicht geschaft die Nadel herauszuschrauben. Ich hatte es mit Sprengringzangen probiert, aber da ist die Zange schon abgebrochen bevor sich die Nadel gelöst hat :D

  • Ich hatte es mit Sprengringzangen probiert, aber da ist die Zange schon abgebrochen bevor sich die Nadel gelöst hat

    Oha! Ich stehe nämlich gerade vor demselben Problem und hatte mir das deutlich einfacher vorgestellt. Hattest du für deinen Versuch die Vordrosselklappenwelle gezogen? Ich habe keine Idee, wie man sonst an die Löcher gelangen soll.

  • Oha! Ich stehe nämlich gerade vor demselben Problem und hatte mir das deutlich einfacher vorgestellt. Hattest du für deinen Versuch die Vordrosselklappenwelle gezogen? Ich habe keine Idee, wie man sonst an die Löcher gelangen soll.

    Franzmann

    die Starterklappenwelle am 2EE muss definitiv für den Ausbau des Leerlaufnadelventiles raus. Anschließend kann man das Ventil mit einem Zweilochmutterschlüssel lösen und in den meisten Fällen relativ leicht herausschrauben.

    Im Bild der Teilesatz einer Starterklappenwelle vom 2EE beim Opel Ascona C.

  • Ich hatte die Welle nur von der Nadel getrennt. Ich hatte es an einen alten defekten alten Vergaserdeckel probiert, hat aber wie gesagt nicht funktioniert. Ich hatte dann aufgehört, weil es doch nicht bei meinen Vergaser defekt ist.

  • Oha! Ich stehe nämlich gerade vor demselben Problem und hatte mir das deutlich einfacher vorgestellt. Hattest du für deinen Versuch die Vordrosselklappenwelle gezogen? Ich habe keine Idee, wie man sonst an die Löcher gelangen soll.

    Hast du es geschaft die Nadel rauszunehmen?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...