Beiträge von MarkG.

    Hallo,


    ich habe eine Frage zum Aktivkohlefilter beim PN. Der Filter hat oben 3 Anschlüsse die zum Tank, Vergaser und Magnetventil gehen, jetzt habe ich beim ausbauen noch einen Anschluss unten am Boden vom Aktivkohlefilter gefunden. An den Anschluss ist kein Schlauch dran und auch kein Stopfen drauf, sprich er ist frei. Soll da nicht ein Stopfen oder so drauf sein oder soll der Anschluss wirklich offen zur Umwelt bleiben?


    Grüße

    Wie meinst'n das?

    Wenn man die Zündung einschaltet ist der Drehzahlmesser auf ca 500-2500 U/min hoch gegangen, da er sein Signal von der Zündspule bekommt heißt das für mich das er Gezündet hat.


    Das Fehler 2122 hatte ich beim laufenden Motor gehabt, Motor war warm und ich war ca 25km gefahren.


    Ich habe heute an anderes Steuergerät eimgebaut und seitdem ist alles gut. Startet schön mit chocke und hat den erhöhten Leerlauf/Warmlaufphase.


    Das Steuergerät hat irgendwie den DKA nicht angesteuert gehabt obwohl nie ein Fehler im Speicher war und die Stellglieddiagnose auch funktionierte ohne Fehler.


    Der DKA soll ja eigentlich beim auschalten kurz einfahren in schiebebetrieb und anschließend voll ausfahren nach ca 10sec. Beim starten sollte er ausgefahren sein und dann einfahren abhängig von der Leerlauf erhöhung. Das macht er aber nicht...


    Das Steuergerät war angeblich neu und sollte finktionierte

    Also, es ist ein bisschen komisch. Ich hatte das Zündschaltgerät gewechselt, jetzt springt er prima an. Auf einmal schließt er die VDK vor dem start abhängig von der Temperatur. Aber er läuftauf 750 U/min nachdem start, er nimmt Gas an, hört sich auch nicht schlimm an,er hat die Leerlauf erhöhung für die Warmphase nicht mehr.


    Irgendwas scheint er Elektrisch zu haben, kabelbruch oder auf Masse liegen, bzw das Zündschaltgerät. Wer weiß ob das Steuergerät irgendwas abbekommen hat deswegen. Das Zundschaltgerät war von Febi Billstein, ich hatte auch ein von Haitichi drinnen aber das hatte beim einschalten der Zündung immer kurz für 2-3 Sek gezündet.


    Fehlercode auslessen ergab:

    2122 Drehzahlsignal fehlt den Steuergerät.


    Ich hatte ihn nochmals nach der Fahrt ausgelessen und da hatte er kein Fehler.


    Ich werde nochmal die leitungen messen und mal mit einen Isolationsmessgerät gegeneinander.



    Es kommt mir so vor als würde der DKA die Drosselklappe nicht weitgenug öffnen bei der Warmlaufphase/Nachdem Kalstart

    Ruddies sagt wieder was anderes:

    Beim Start treten je nach Temperatur stark unterschiedliche Werte für Reibleistung und Kraftstoffwandniederschlag auf. Es sind daher bei Start und Warmlauf sowohl die Füllung wie auch der Lambda-Wert den jeweiligen Bedingungen anzupassen.

    Beim Start ist zunächst der Drosselklappenansteller voll ausgefahren. Die Vordrossel wird während des Startvorgangs je nach Bedarf der Gemischzusammensetzung angesteuert


    Edit:


    Ich habe eine zweite Perdon starten lassen während ich die Vordrosselklappe beobachtet hatte. Sie bleibt beim einschalten der Zündung offen und schließt sich dann beim starten.

    Danke für die Infos, ich war der meinung das diese Vordossel sich schlicht vor dem Start. Man hat es immer im Winter gehört, wenn man die Zündung einschaltet hört man das summen des VDA und man hört auch wenn er die Position erreicht hat, sprich seinen choke gesetzt hat.


    Das macht er mittlerweile nicht mehr. Es ist zwar warm aber der choke aktiviert sich irgendwie nicht. Die klappe bleibt ganz offen beim einschalten der Zündung. Er springz auch nichz so gut an, braucht ca 4-5 sec. Aber nachdem er dann gestartet ist schließt er die Vordrosselklappe und hat einen choke. Vlt liegt es daran weil es momentan wärmer ist. Aber ich hatte auch mal die Stecker von den Temperaturfühlern abgeklemmt mit dem selben ergebnis.


    Folgendes habe ich schon überprüft oder neu gemacht:


    -Blaue Temp und Saugrohrtempfühler

    -Kabel vom Steuergerät zum Vergaser durchgemessen

    -DKA/DKP geprüft

    -VDA

    -anderes Steuergerät

    -Lambdasonde

    -Leerlaufluftkorrektturnadel

    -Unterdruckschlauche/Flansch

    -AK Ventil


    Fehlerspeicher kein fehler 4444

    Stellglieddiagnose funktioniert einwandfrei


    Hat jemand eine Idee? Bin ziemlich ratlos

    Hallo,


    ich hätte mal eine Frage an die PN-Fahrer. Soll sich die Vordrossel beim einschalten der Zündung schon richtung zu bewegen, sprich den choke schon einstellen oder macht er das erst wenn man ihn startet?


    Zudem hätte ich noch eine Frage bezüglich des Steuergeräts. Ich habe momentan folgendes Steuergerät verbaut:

    VW/AUDI 893907383B

    Bosch 0285007061

    Pierburg 7.18167.62.

    Im Netz habe ich ein neues Steuergerät aus Restlager bestant entdeckt das Angeblich für den Golf 2/ Jetta 2 PN und Audi 80PP geeignet sein soll. Das Steuergerät hat aber eine Komplett andere Teilenummer nämlich die

    VW/AUDI 811907383B

    Bosch 028500732

    Pieburg 7.18167.58.

    Die Pieburg und Bosch nummern sind auch Unterschiedlich. Kann ich das Steuergerät troztdem benutzen? Wenn ja weiß jemand was genau der Unteschied ist?

    Kleines Update. Ich habe alle Stecker vom Steuergerät und Vergaser gereinigt. Die Anschlüsse vom DKP waren sehr schmutzig, das Steuergerät hatte das Poti auch als Fehler gemeldet. Die Aussetzer hat er nicht mehr. Er hat sich 2 mal verschluckt gehabt als er richtig warm war aber sonst ist alles top. Er hatte sonst nichta mehr und das seit ca 1000 km. Das einzige was er jetzt hat ist eine zu niedrige Drehzahl wenn wer kalt ist. Er springt prima an, geht danb auf den normalen Leerlauf runter und fängt dann an unruhig zu laufen. Die Temperaturfühler sind beide ok. Ich werde noch den Heizigel bzw die bypass heizung und warmluftklappe kontollieren.

    Heute kam ich mal dazu am Wagen zu schrauben. Ich habe den Gasblasenabscheider+Druckmindere erneuert, währendessen habe ich noch den DKA überprüft. Alles top, ist dicht und die Widerstand verändert sich sauber. Ich hatte den Wagen mal ohne Luftfilterkasten laufen lassen und dabei viel mir nur auf das die VD-Klappe immer ein wenig schließt/öffnet, ist wirklich minimal. Über den VDA wird ja der auch Lambdawert geregelt. Ich muss die Kabel vom DKA,DKP und den Temperaturfühleren nochmals prüfen. Falls da alles in Ordnung ist werde ich die Lambda wieder wechseln, ich glaube nicht das es am Vergaser liegt, es tritt ja nur auf wenn er Warm ist.

    Ich habe halt jetzt den Verdacht das die Absacker im Leerlauf daher kommen das der DKA kurz einfährt, ich werde mal versuchen den DKA zu beobachten, hoffentlich tritt das Problem dann auch auf. Ich werde zudem nochmals die Kabel vom DKA und DKP messen, falls da alles in Ordnung ist werde ich einen anderen DKA montieren und schauen wie er sich verhält.

    Also folgender habe ich nochmals neu gemacht:

    -Temperaturfühler saugrohr

    -Stecker zum Temperaturfühlersaugrohr ( Kabelbruch entdeckt)

    -Verteilerkappe,Finger und Zündkerzenkabel

    -Kontakte von der Zündspule gereinigt

    -Massekabelschuh vom Steuergerät erneuert, ich hatte den alten Kontakt abgeschnitten, das Kabel neu abisoliert und die Litzen nochmals gesäubert.


    Daraufhin habe ich die Kabel vom Steuergerät zur Masse und den Temperaturfühler gemessen, war alles in Ordnung. Die Stellglieddiagnose funktionierte auch einwandfrei ohne fehler, im Fehlerspeicher ist kein Fehler (Code 4444) vorhanden.

    Ich habe versucht den DKA während der Absacker zu beobachten, aber es tratt natürlich nicht auf :rolleyes:


    Dabei ist mir aber etwas komisches im bezug zum DKA aufgefallen, wenn man Gas gibt kommt der Stößel ja raus, also der DKA fährt mit. Abendzu fährt er aber dann komplett ein und wieder aus, ich habe mal ein Video dazu gemacht:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Oha! Ich stehe nämlich gerade vor demselben Problem und hatte mir das deutlich einfacher vorgestellt. Hattest du für deinen Versuch die Vordrosselklappenwelle gezogen? Ich habe keine Idee, wie man sonst an die Löcher gelangen soll.

    Hast du es geschaft die Nadel rauszunehmen?

    Bis jetzt bin ich leider noch nicht dazu gekommen die Kontakte zu reinigen.


    Ich werde auch den Gasblasenabscheider wechseln. Da er die Aussetzer nur hat, wenn er richtig warm ist und die Hitze sich staut habe ich den mittlerweile auch im Verdacht.