Golf 2 GT 1.8 RP Leerlauf Drehzahl zu hoch

  • Guten Morgen


    Ich habe mir im herbst 2020 einen Golf 2 GT 1.8 Rp -calypso grün- zugelegt.

    Damals verlor er am Kühlmittelflansch etwas Flüssigkeit. Lief damals auch schon in der Region 1500 Umdrehungen im Stand.

    Dieses Problem verschwand dann nach einigen Tagen und seitdem (7 Monate) lief er im Stand bei ca. 900-1000.


    Am Wochenende habe ich die Batterie für 15 min ausgebaut und an einen anderen Golf angeschlossen. Kurz später wieder zurück gebaut und seitdem läuft der Wagen nur noch mit so einer hohen Drehzahl im Leerlauf.


    Batterie seitdem mehrmals abgeklemmt und den blauen Temperaturgeber gestern gewechselt, da nach ziehen des Steckers die Drehzahl deutlich runter ging- in Richtung 1000-1200.

    Aber auch nach dem Wechsel läuft er wieder mit der hohen Drehzahl.


    Die Drehzahlproblematik habe ich schon häufig hier gesehen aber das plötzliche auftreten nach dem Abklemmen der Batterie finde ich seltsam.


    Hat jemand noch eine Idee?

  • Von welchem Hersteller stammt der blaue Temperaturgeber?


    Es gibt einige Hersteller die Sensoren mit schlechten/falschen Kennlinien ausliefern.


    Hast du mal die Widerstandswerte bei verschiedenen Temperaturen gemessen?

  • Guten Mittag superfly22,


    überprüfe mal, wie schon Krendo angesprochen, die Widerstandswerte bzgl. Kühlmitteltemperaturegeber G62 sowie Ansauglufttemperaturgeber G42.


    Im Anhang findest du eine Wertetabelle mit den jeweiligen Widerstandswerten.


    Gruß

    Seth


    Oldi: 86er Golf II - RF

    Daily: 97er Golf III - ADZ

  • Danke für die Antworten.


    Der Sensor ist von ATP aus einem eBay Shop.


    Ich werde die Tage mal googeln wie man mit dem Multimeter richtig um geht und dann mal testen.

  • Multimeter auf "OHM / Widerstand" Stellen


    index.png


    Dann mit dem Multimeter an beiden Kontakten vom Sensor messen, es darf dabei kein Kabel am Sensor stecken!


    Meist sind die günstigen und selbst die Sensoren von Hella leider Schrott, die einzigen einigermaßen vernünftigen sind laut vielen Informationen hier im Forum entweder Original VW Teile oder Herth+Buss Teile.


    Aber mess einfach mal nach, vielleicht zeigt dein Multimeter dir absurde Werte. Aus der Grafik von sethGeko kannst du ja die Werte für die entsprechenden Temperaturen entnehmen.

  • Also ich wollte gerade "Hella" vorschlagen aber gut, dann hatte ich bisher Glück. Von preiswerten bzw. unbekannten Herstellern würde ich aber prinzipiell abraten. Gutes Material kostet auch keine Welt aber ärgert einen im Nachhinein nicht ;-)

    Oldi: 86er Golf II - RF

    Daily: 97er Golf III - ADZ

  • Also


    1199 im kalten Zustand

    253 nach 20 minütiger fahrt

    Stecker ziehen während der Motor läuft verringert die Drehzahl von 1950 auf 1500 U/min

    Einmal editiert, zuletzt von superfly22 ()

  • Deine Werte sollten eigentlich passen, es kann aber sein das das Kabel selbst in schlchtem Zustand ist.


    Da ich den Schaltplan für dein Fahzeug nicht kenne müsste hier jemand anderes weiterhelfen an welchen Punkten gemessen werden sollte. Grundsätzlich sollte die Sensorleitung zum Steuergerät aber keinen bzw. einen sehr geringen "Eigenwiderstand" haben, also das Kabel vom Temperatur Sensor müsste zum Steuergeräte Werte im Bereich unter 10Ohm liefern wenn man an beiden Enden misst und die Stecker auch abgezogen sind.