1.8 G60: Welches Öl?

  • VW
  • hauptsache vollsynthetisch.


    dran denken, das märchen mit dem dünnen öl was überall rausläuft gibt es nicht.


    wenn du ein top öl willst nehme das mobil 5w50 oder das 0w40. gibt es bei ebay sau günstig.


    wichtig, mobil gehört in den motor und castrol ins getriebe, gerade bei solch einen motor würde ich nur mobil nehmen, da das castrol früher keine 7tkm gehalten hat. ist heute zwar deutlich besser, aber ans mobil kommst es nicht dran.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • dieses öl ist aber nicht für 15tkm geeignet, da es deutlich früher fertig ist. deshalb mobil öl.


    mal ein beispiel. mein vater fährt vom ersten tag an mobil 0w40 in dem coupe, motor wie neu von innen. kene ablagerungen, einfach nichts. fuhr dann einmal castrol ow40 und hatte leichte ablagerungen an der nocke, obwohl er nur 1000 bis maximal 2000km im jahr fährt. danach wieder mobil öl rein und alles wieder sauber, ölwechsel wird jedes jahr gemacht. von daher, niemals kommt bei mir castrol in den motor.


    da du bestimmt auch öffters mal hohe öltemp hast würde ich das 5w50 nehmen, ist das öl für hohe temperaturen. also das was bei castrol das 10w60 ist.
    das mobil 0w40 macht aber selbst bei 150° noch keine probleme, also ob du jamals in dem bereicht kommst wo ein 40er versagt bezweifel ich. ich selber fuhr ja auch immer im gti das mobil 0w40, letztens beim VDD tausch sah ich den motor zum ersten mal von innen. wie neu. nichtmals ablagerungen unterm VD was ja viele haben, also ölschlamm und was weiss ich noch fürn scheiß. ölverbrauch ist übrigends gleich null.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • da geht es schon wieder los mit dem dünnen öl. die erste zahl gibt immer im kalten zustand die zähflüssigkeit an. die zweite zahl gibt die zähflüssigkeit im warmen zustand an. logischerweise ist das öl im warmen zustand im vergleich zum kalten zustand wie wasser.


    mit anderen worten. ein 15w40, 10w40, 5w40 oder ein 0w40 sind im warmen zustand praktisch gleich zähflüssig. de runterschied liegt im kalten zustand, da ist das 0er um welten besser. der motor ist innerhalb weniger sekunden durchölt was bei einem scheiß öl schonmal fast ne minute dauern kann.


    dies sollte es sehr gut verdeutlichen


    http://www.youtube.com/watch?v=cL6uMHqSSJ4&feature=player_embedded


    edit: natürlich reisst bei einem vollsynthetischen 0w40 öl der schmiefilm deutlich später als bei einem 10w40. die verdampfungstemp ist auch deutlich höher bei einem vollsynthetischenöl, also ölverbrauch nimmt ab gerade wenn man viel volllast fährt.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • würde ich dir ans herz legen. zum einen ein 5er, also fürn kaltstart top und die 50 für die höheren öltemp, dann hast reserven ohne end eund ist auch noch vollsynthetisch. also sind verkokungen ausgeschlossen was beim teilsynthetischen oder mineralischen passieren wird.


    öl am besten bei ebay kaufen, ist soein händler aus bielefeld, günstiger geht es nicht. kaufe dort seit jahren mein öl.


    edit: der händler ist es. öl ist auch das richtige. muss mal schauen ob der es auch als 5l hat oder gar einzeln, denn brauchst ja nur 4l. evtl 5l kaufen falls er etwas braucht. sollte er vorher öl gebrauchen, kann der verbrauch auch zurück gehen, da die verdampfungstemp deutlich höher ist.


    das öl heißt anders, da es jetzt neu ist. das 0w40 nennt sich auch anders, also nicht verunsichern lassen.
    http://www.ebay.de/itm/Mobil-1-Peak-Life-5W-50-6x1-Liter-Motorol-5W50-Rally-/380349335928?pt=Autopflege_Wartung&hash=item588e964978

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • mein edit beachten.



    ja, das castrol ist auch vollsynthetisch, aber es ist nicht das beste. such mal im internet, gab mal bilder von einen mercedes wo der motor durch dieses öl verreckt, völlig zugeschalmmt was wir ja selber auch am audi erlebt haben. zum glück am audi nur minimal. also castrol kommt niemals bei mir ins auto.


    ein 60er öl brauchst du auch nicht, solche öltemperaturen erreichst du niemals. deshalb das 5w50, da der kaltstart auch deutlich geschmeidiger ist, soll ja schnell durchölt werden der motor.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Wenn Castrol dann das TWS! Das ist das richtige 10W60 was auch die Freigabe für die M Motoren von BMW hat. Das RS ist einfach nur die Version für die Massen.

  • Hmm,


    ich habe jetzt mal den Thread gelesen...noch hat sich kein G60-Fahrer zu Wort gemeldet. :wink:
    Was wurde denn Anfang der Neunziger von VW empfohlen? Golf 1 und die 16V hatte ich früher immer mit 15W-40 gefahren.
    Das 15W würde ich aber nicht mehr empfehlen, da es bei tiefen Temperaturen bis zu einer Minute braucht, um dem Motor zu durchölen. Die 10er und 5er Öle sind da wesentlich schneller, was den Motor beim Kaltstart schont.


    Zu den Produkten, und ob 40, 50 usw. gibt es sehr viele diverse Erfahrungen.
    Auch existieren Berichte darüber, dass ein jahrelang mit mieralischem Öl gefahrener Motor beim plötzlichen Umstellen auf vollsyntetisches Öl Probleme machte; teilweise auch mehr verbrauchte. Es soll aber auch schon mehr passiert sein.


    Ich habe bei meinem relativ jungen Motor ein 5W-40 von Ravenol gefahren, das mein Nachbar in seiner Daimlerflotte fährt.
    Das ist eigentlich ein gutes Öl. Allerdings muss ich sagen, dass ich im unteren Drehzahlbereich desöfteren weniger Öldruck hatte und auch spürbar mehr verbrauchte. Habe nun das Mobil 5W-50, da habe ich mehr Öldruck, zum Verbrauch kann ich aber noch nichts sagen.


    Es ist ja nicht so, dass man sagen könnte, das 50er braucht man nicht, da man in diesen Temp.-Bereich nie kommen würde usw.
    Es ist aber so, dass der Viskositäts-Bereich (VI) ganz anders ist.
    D.h., das Mobil hat einen höheren VI, und das auch im Bereich um die 100°-120°C als das 40er. Deswegen habe ich auch mehr Öldruck und fühle mich wohler. :|
    Von den hervorragenden Additiven ist ja schon viel gesagt worden.


    Ein 60er brauchen wir eigentlich nicht, es ist ja mehr für sporttliche Einsätze konzipiert worden.
    Will das aber nicht schlecht reden, da ja einige von uns das auch erfolgreich fahren, ohne Nordschleife. :D


    Grüsse


    BTW:
    Die VW-Norm sollte man auch genau studieren - die normalen LL-Öle etc., die VW mal wegen der längeren Wartungsintervalle einführte, sind bei unseren Gölfen nicht zu empfehlen und erfüllen auch die schlechtere Norm.

  • früher waren die 10w40 öle vollsynthetisch, heute nicht mehr.


    wenn vorher schlechtes öl drin war und nun gutes rein kommt kann de rölverbrauch kurzfristig etwas steigen, aber danach sinkt er deutlich, da verkokungen gelöst werden und so wieder alles dichten kann wie soll.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • - aber mit Mobil (RP faehrt bestens mit 10W40) habe ich auch nur gute Erfahrungen gemacht. Haelt auch bei langen Wechselintervallen seine Schmierfaehigkeit und der Motor bleibt wirklich sauber. Meine Kawasaki bekommt auch nur Vollsynthetik-Mobil.


    Auf jeden Fall zahlt sich ein Oelthermometer aus! Sollte das Oel einmal zu heiss werden, gehoert es gewechselt - das Zeug wird chemisch kaputt.


    Gruesse
    wt

  • Hallo zusammen,


    ich gehe davon aus das es diese Diskussion schon mehrfach gab. Mich würde interessieren welches Öl ihr für euren G60 nehmt.


    10W40, 10W60 oder doch Vollsynt.?


    wie schon richtig erkannt, gibt es genügend Threads zum Thema "welches Öl" und auch Öl für den G60 wurde drin genannt


    bitte bitte das nächste mal einen vorhandenen Thread weiterführen !


    [Technik] Welches Öl?


    Bitte nicht noch ein Ölthread, du kannst dich in den anderen Threads belesen oder wenn noch fragen offen sind einen der weiteren fortführen:


    welches öl?

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig