RP läuft schlecht, wenn kalt

  • Moin moin!


    Folgendes Problem:


    Ich starte morgens den Motor, läuft gut. Fahre 500m, dann fängt er an zu stottern.
    Qualmt schwarz hinten raus, nimmt schlecht Gas an, hört sich an, als wenn er auf 3 Zylindern läuft.
    Verbraucht dann sehr viel Benzin und es riecht auch nach unverbranntem Benzin.
    Sobald der Motor warm ist, normalisiert sich alles wieder.
    Das Problem ist, dass der Fehler nicht immer auftritt.


    Lamdamessung beim Stottern ergab 0,7 (mit Sonde im Auspuff)


    Wenn man im Fehlerfall den Stecker im Motorraum von der Lambda zieht, verändert sich nichts.
    Also Lamda kaputt?


    (km Stand: 155.000)

  • VW
  • Moin! Die Zündkerzen wollte ich sowieso schon mal tauschen. habe ich heute gemacht.
    Die alten waren natürlich pechschwarz.


    Hab dann noch mal ein paar Messungen durchgeführt:


    Drosselklappenstecker zwischen Pin 1 und 4 : 4,4kOhm
    blauer Temperaturfühler: 1,5kOhm


    Dann Lambdasonde:


    Erst 0,565V konstant
    Plötzlich auf 1,5V gesprungen, dann unrunder Lauf
    Dann auf einmal gar nix mehr (267mV)


    Also Lambda kaputt... oder? Wo bekomme ich eine neue und worauf muss ich achten?


    Hab die Lambdaverbindung nochmal neu abgesetzt. Die sah so korrodiert aus.
    Lüsterklemmen sind vielleicht nicht optimal, aber gut zum Messen ;)

  • Hi,


    wenn du die L-Sonde abziehst, sollten ca. 0,45..0,55V Komperatorspannung vom STG anliegen.
    Dann läuft dein Hobel im Notlauf.


    Die Frage ist, ob dann deine Sympthome verschwunden sind?
    Also mal komplett abziehen und testen, ob er besser läuft.


    0,3V ist Abmagerung; die E-Anlage fettet dann an. Da geht dann ein Gaspedalstoss ins Leere!
    Da sind die ZK natürlich schwarz; die müssen aber nicht defekt sein.


    Eine funktionierende L-Sonde schwankt zw. 0,3V...0,9V. Messtechnisch greifst du das Signal ab, ohne abzustecken!


    Bei meiner beheitzen L-Sonde am PL hatte ich auch mal die Situation, dass er bis 60°C Öl normal lief, dann aber nur noch mit Vollgas ansprechbar war! Spannung lag dann bei ca. 0,3V.
    L-Sonde abgezogen und alles lief wunderbar. L-Sonde erneuert und seither ist Ruhe.


    Viel Erfolg!


    Grüsse

  • Ich wuerde erst noch den Fehlerspeicher ausblinken. Fuer die defekte Lambdasonde gibt's einen eigenen Fehlercode.


    Kabel und Stecker von Sonde ok?


    Ich habe vor Kurzem bei meinem RP die Lambdasonde gewechselt, war auch meier. Von NGK gibt's eine guenstige Austauschtype. Von den Lambdasonden gibt es gar nicht so viele verschiedene. Die Bauform und die Anschlusskabel (ein oder zwei) muessen passen, dann funktioniert alles. Schau einmal bei NGK nach.


    Viele Gruesse
    wt

  • Bin zwar nicht der Walter.... :|


    Bei einem letzten Wechsel am 89er PL war das zwar fest verbacken, aber etwas WD 40 benützt, Sechkantnuss angesetzt und mit der Ratsche kräftig gezogen hatte gereicht. Schätze so fest wie eine Radschraube...


    Hatte aber auch schon grössere Probleme.
    Solltes das WD 40 oä. etwas länger einwirken lassen, dass kann nie schaden.
    Zum Einbau nehm ich immer Kupferpaste, aber sehr dünn, damit die Sonde nicht kontaminiert wird.


    Grüsse

  • Habe die NGK-Sonde in Warschau bei Intercars gekauft, waren knapp ueber EUR 35,-. Zweihundert ist schon etwas steil.


    Und die alte hab' ich fast nicht rausbekommen! Hab dabei sogar eine 22er Stecknuss zerbroeselt. So ein Dreckstueck :cursing:.


    Dann habe ich bei der alten Sonde den herausstehenden Keramikteil zertoeppert, eine CR-Vanadium Nuss auf einen langen Hebel gesteckt und bei heissen Kruemmer langsam aufgedreht. Auch noch gehoerig die Finger verbrannt ..


    Bei der NGK-Sonde war dann Kupferpaste dabei - die wissen schon warum.


    Gruesse
    wt

  • OT an:


    Was ist eigentlich der Vorteil einer beheizten Lambda-Sonde?
    Kann ich in meinem RP eine unbeheizte plug-and-play gegen eine beheizte tauschen oder gibt es dann Probleme mit der nötigen Stromversorgung?


    OT aus.


    Hat das möglicherweise Auswirkungen auf den Motorlauf, wenn er noch kalt ist?


    Danke und mfG

  • Hi,


    also die beheizte L-Sonde arbeitet oder regelt eben schon früher in der Kaltstartphase.
    Die habe ich z.Bsp am PL, da hier die Sonde unten am Kat eingebaut ist.
    Bei dir müsste sie doch oben am Krümmer sein?
    Dann wird sie schneller warm und ist eben unbeheizt.
    Bei dir würde sich da am Motorlauf nichts ändern und ich würde da an deiner Stelle auch nichts ändern.


    Grüsse

  • Hab jetzt eine von Bosch bei ebay für 66€ gekauft und heute eingebaut!
    Man ging die scheisse raus!!! :cursing:


    Neue Sonde eingebaut und Motor angeschmissen - läuft!
    Nur ist die Spannung bei 0,855V ?(
    Liegt es vielleicht daran, dass er total verrußt ist?



    Anbei nochmal zwei Fotos.


    Einmal alte und neue Sonde.
    Anders das Multimeter.

  • Hi,


    wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, hast du nun eine konstante Sondenspannung.
    Dieses vorherige Gezappel 0,54V...1,5V...0,3V ist nun beseitigt?


    Mit 0,8V läuft er ziemlich fett. Deshalb auch der starke Russbelag. Die war bei mir immer hell, viel. rehbraun...


    Was mir bei deinen ersten Bildern aufgefallen ist, dass der Masseanschluss ziemlich vergammelt aussieht.
    Da mal alles blank machen, Kontakt 60 hat auch noch nie geschadet.


    Grüsse

  • Moin!


    Nein, die Sonde war nicht auf Betriebstemperatur!


    Es scheint jetzt aber alles ok zu sein, da ich für die gleiche Strecke jetzt nur einen viertel Tank verbraucht habe, anstatt einem halben Tank :wink:

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig