Fenster Hinten schließt nicht komplett beim Golf 2 5-Türer

  • Moin,



    nun wird's aber mal Zeit, dass ich mich hier auch mal zu Wort melde. Ich bin schon eine ganze Zeit lang stiller Mitleser, und habe mir nun vor kurzem auch einen Golf 2 zugelegt. Geworden ist es ein 2er GL mit dem 1.8l RP Motor als 5 Türer in Atlasgrau, sogar mit Servo und ZV! xD Das Auto ist bei mir in 3. Hand, und ist nicht verbastelt. Am Motor ist ein bisschen was zu tun, und der Innenraum ist nicht mehr der hübscheste, aber die Karosse steht rostmäßig top dar, das Auto stand die letzten 7 Jahre trocken in einer Halle. Wenn das Auto mal wieder ein bisschen schön ist, poste ich auch mal Bilder, das wird sicherlich nicht mein letztes Problem sein, was mich hier her führt xD


    Hätte das Auto nicht trocken gestanden, wäre mein aktuelles Problem wohl auch etwas katastrophaler: Das Fenster hinten rechts geht nicht ganz zu. Die Fensterheber sind manuell. Ich kann die Scheibe hochkurbeln, aber ca. 1cm bevor es komplett zu ist, schlägt die Scheibe irgendwo an, und es geht nicht weiter. Ich habe die Türpappe und Folie schonmal abmontiert, die Scheibe von dem Fensterheber abgeschraubt, und versucht, von innen, also aus dem inneren der Tür, komplett hochzudrücken, aber auch hier hängt die Scheibe dnan 1cm vor komplett geschlossen fest. Der Anschlag fühlt sich auch wirklich solide an, also nicht nur irgendwie gammelig und es geht sehr schwer, sondern es ist da wirklich ein harter Anschlag.


    Hat einer von euch Golf-Experten da vielleicht eine Idee, wonach ich noch schauen kann? Die Scheibe habe ich noch nicht ausgebaut.


    Vielen Dank schonmal im Vorraus und LG


    Lukas

  • Nur als kurzes Update, falls jemand ein ähnliches Problem hat:


    Das Problem war die Blechschiene, in der das Fenster sitzt. Diese war etwas angerostet und dadurch leicht größer als normalerweise, ist sozusagen "aufgeblüht". Dadurch wurde die Kombi aus Schiene und Fenster zu dick und es passte einfach nicht mehr. Abhilfe habe ich dadurch geschafft, dass ich den Fensterheber und die Blechschiene getauscht habe.


    Die Blechschiene zu entfernen gestaltete sich etwas schwierig, die Dichtung, der Rost und das Fenster haben eine sehr enge Verbindung eingegangen. Ich habe das ganze dann in Ballistol ersoffen, dadurch wurde die Dichtung wieder etwas weich. Auf der Seite, die zum Wageninneren zeigt habe ich die dichtung dann mittels Cuttermesser durchgeschnittn, auf der nicht erreichbaren Seite, die nach außen zeigt, mit einem Draht, in etwa wie Zahnseide, nur fester. Mit einer neuen Schiene hat dann alles gepasst und das Fenster geht wieder ordentlich zu.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...