Abwrackprämie ok oder nicht ok wie 2009

  • ...das mit der fehlenden Reichweite ist ein Problem und es ist auch keins. Für die meisten werden auch 150 Kilometer am Tag - und das eigentlich an einem Stück - reichen.
    Fährt man morgens und abends eine Strecke gibt es gnügend Zeit um dazwischen aufzuladen.
    Ich glaube hier spielt eher Gewohnheit oder die Psychologie eine nicht unerhebliche Rolle.


    Ähnlich mit dem Smart. "In diesem Auto hab ich ja keinen Platz" , eines der Hauptargumente gehen dieses Auto. Die Statistik besagt und wenn man selber drüber nachdenk das die vier bis fünf Sitze und das Ladevolumen in 90% der Fälle nutzlos mitgeschleppt werden. (je nach Famillienstand etc)


    Meine Schwester hat einen Smart für den Alltag und für weite Strecken (Urlaub) mietet sie sich ein größeres Auto. Ich dachte zuerst das dieser Ansatz wohl sehr teuer ist - weit gefehlt. Das Mietauto ist nicht wirklich teuer - da ist man mit dem eigenen Auto mit Verschleiß und Wertverlust auch nicht besser. Hätte ich alles so nicht gedacht.


    Man muss halt ein bisschen Planen und vorausdenken - das ist anders. Gewöhnt man sich auch dran.


    Ich bin 2008 oder 09 in WOB den Golf 5 als E-Auto gefahren. Der war schon serienreif und wenn ich das noch richtig weiß den E-Autos heute sehr ähnlich was Reichweite etc. angeht. Die Fahrleistungen waren richtig gut und die Standklimaanlage war top :D
    Das ist schon einige Jahre her und dafür hat sich bei VW wirklich wenig getan.

  • Interessanter Bericht.

    Ich sehe es auf den hiesigen Straßen jedoch nicht so, dass die Autos im Schnitt älter werden.

    Allerdings fallen mir inzwischen öfters Oldies auf, die von doch sehr jungen Fahrern bewegt werden.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Egal was man mir für ein modernes Auto im Tausch anbieten würde, ich würde ablehnen. Kategorisch, ohne mir auch nur das Angebot anzuhören.

    Sowas wie einen Golf 8 oder einen Tesla z.B. würde ich nichtmal geschenkt haben wollen. Ehrlich gesagt nicht mal wenn man mich dafür bezahlen würde.

  • Moin,


    schöner Artikel, schöne Geschichte.

    Wenn wir alle mit unseren Autos, allgemeine mit unseren Gebrauchsgütern, so umgehen würden wie diese Frau, gute regelmäßige Pflege und nicht jede Strecke in der Stadt mit dem Auto fahren, dann hätten wir einen ganze Menge unserer Umweltprobleme mit einem Schlag gelöst.


    Dafür würde unser System welches auf ständigen und schnellen Konsum ausgelegt ist gewaltig ins straucheln kommen8)


    Ein Golf 2 ist auch heute noch ein grundsolides Auto und voll alltagstauglich. Die Technik ist überschaubar und robust.


    Wenn ich allerdings eine Notbremsung womöglich bei hoher Geschwindigkeit etc. machen muss, in einen Unfall verwickelt bin - dann hätte ich gerne einen Tesla oder Golf 8 - zur Not auch geschenkt.


    Gruß Bernd