• Modelljahr: 1994
    Land: Deutschland

    Die Entwicklung des A59 begann bereits im Frühjahr des Jahres 1992 und zog sich bis 1994 heraus - ehe das Projekt gestoppt wurde. Angepeilt war ein Preis von ca. 80.000 DM.
    Ursprünglich war ein Einsatz bei der Rallye-WM vorgesehen.


    Technische Daten:

    • Vierzylinder-Reihenmotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen, fünffach gelagerter Kurbelwelle, elektronischer Einspritzanlage und Abgas-Turbolader
    • 1.999 cm³ (Bohrung x Hub 86,0 x 86,0 mm)
    • max. Leistung: 202 kW/275 PS bei 6.000/min
    • max. Drehmoment: 367 Nm bei 3.500/min
    • Sechsganggetriebe + Allradantrieb
    • vorn Einzelradaufhängung an Querlenkern und Federbeinen, hinten an Querlenkern
    • innenbelüftete Scheibenbremsen vorn und hinten;
    • Reifen225/50 ZR 16, Felgen 8 x 16 Zoll
    • Radstand 2.475 mm, Länge 4.020 mm, Breite 1.770 mm, Höhe 1.400 mm, Leergewicht 1.373 kg


    generalStatsS.png

    1 Ausstattung

    Aussenausstattung
    • 2 Türen
    • LM-Räder 8J x 16
    • Reifen 225/50 ZR 16
    • grosses "VW"-Logo in Heckklappe
    • weisse Blinker vorn
    • grosser Frontspoiler
    • grosser Dachheckspoiler
    • Seitenspoiler
    • grosse Lufteinlässe in Motorhaube
    Innenausstattung
    • Ledersitze
    • 3-Speichen-Sportlenkrad
    Funktionsausstattung
    • Allrad
    • tiefergelegtes Fahrwerk
    • Digitalinstrument (BOSCH)

    generalStatsS.png

    2 Lackierung

    keine Daten verfügbar

    generalStatsS.png

    3 Motorisierung

    Hierbei handelt es sich um den "A59"-Prototyp mit 2l Hubraum. Aufgeladen durch einen Abgasturbolader wird eine Leistung von ca. 275 PS erreicht.
    Weitere Daten in der Motorenübersicht.



    MKB Hubraum Leistung (kW/PS) Getriebe Türen
    Benziner:
    A59 1.999 202/275 6-Gang 2

Teilen