Tacho bekommt für Millisekunden keinen Strom und fährt runter

  • Modell
    Golf 4, 105PS, BJ 00

    Salve liebe VW'ler,


    ich habe mal ein bisschen komplexeres Anliegen und ich weiß eine Ferndiagnose ist immer schwer und führt auch zu mehreren verschiedenen Antworten bzw. Meinungen, daher versuche ich euch das Problem so genau wie möglich zu beschreiben.


    Also, ich habe mir letzten Winter einen Golf 4, BJ 2000, 105 PS mit aktuell 205.000 Km drauf gekauft. Das Auto steht an sich echt super da. Es hat nur ein Problem und dieses Problem ist aber echt schwerwiegend und auch nervig...


    Der Tacho schaltet sich ohne ersichtlichen Grund oft mehrmals in kürzester Zeit aus und dann direkt wieder ein. Also ich fahre einfach von A nach B und mitten während dem Fahren schaltet sich der Tacho aus und aber direkt wieder ein, alle Nadeln gehen kurz auf 0, alle Lichter blinken, der Tageskilometerstand resetet sich und dann fahren sich die Nadeln wieder hoch und alles ist wie normal. Währenddessen kann ich auch normal weiterfahren, ohne Einschränkungen, ich kann beschleunigen, ich kann bremsen, alles funktioniert. Dieses Tach hoch und wieder runterfahren dauert wirklich nur 1 Sekunde und währenddessen funktioniert alles normal. Es ist auch nur der Tacho , Lüftung und auch das Licht ist davon nicht betroffen, es ist nur der Tacho .


    Ich habe mir vor kurzem auch mal den Fehlerauslesen lassen und da kommt dann echt die Meldung, dass der Tacho eben kurzzeitig keinen Strom bekommt.


    Da das Video worauf man das Problem schön erkennt mit 50MB zu groß ist um es hier hochzuladen, habe ich das Video über TransferNow via einem Link hochgeladen. Einfach drauf klicken und ihr solltet das Video sehen können: Video vom Tachoausfall


    Ich habe dieses Prozedere jetzt genauer beobachtet und kann auch leider kein genaues Muster erkennen, also dass ich sagen könnte, immer wenn ich XY mache passiert es. Es passiert mal öfters und regelmäßiger und mal passiert es hunderte Kilometer gar nicht. Ich sehe es ja am Tageskilometerstand, der sich ja immer wieder zurückstellt, wenn es passiert.


    Ich dachte anfangs es sei durch unebene und holprige Straßen bedingt aber das stimmt auch nicht. Dann dachte ich es sei durch Nässe, weil ich muss schon sagen, dass dieser kurzzeitige Tachoausfall öfters passiert, wenn es regnet und kälter ist aber ob das wirklich der Grund ist, also Nässe, weiß ich nicht.


    Ich habe gestern mal den Tacho ausgebaut und die Stecker angeschaut, hier ist auch nichts auffällig. Ich habe auch mal währenddem Laufenlassen an den Steckern gewackelt um zu sehen, ob es evtl. doch ein Wackler ist aber nein es ist nichts passiert. Es kann also nicht am Tacho an sich liegen, es muss


    Jetzt überlege ich gerade wie der Tacho im Motorraum verkabelt ist, vielleicht ist im Motorraum ja ein Kabelbaum locker oder nicht richtig isoliert. Nur ich weiß nicht wie die Kabel hier verlaufen.


    Ich bin für jeden Hinweis oder Hilfestellung unglaublich dankbar! Ich will dieses nervige Problem echt in den Griff bekommen.


    Danke für eure Mühen! :)

  • Schau dir mal die Massepunkte in der Nähe der Batterie genauer an.


    Einen sieht man relativ gut, aber für den anderen musst glaube ich den Batteriehalter ausbauen.

    Danke für deinen Tipp. Kannst du mir evtl. netterweise erklären wo sich die besagten Massepunkte finden? Ich bin nur ein Amateur-Schrauber und habe vor allem mit der Elektrik nicht so viel Ahnung. Ich wäre dir sehr dankbar!

  • Massepunkte liegen überall da vor, wo Leitungen (meist mit brauner Isolierung) an die Karosserie geschraubt sind. Beim Golf IV sind diese mit einem Kunststoffkäfig versehen, an den die Leitungen sternförmig herangeführt sind. Schau dich einfach mal aufmerksam im Motorraum um und verfolge das Minuskabel der Batterie . Beim Golf IV im Motorraum kann ich mich entsinnen, dass da ein Massepunkt oben an der Spritzwand fürs Motorsteuergerät liegt und ein zentraler unter der Batterie am Längsträger. Den siehst du möglicherweise von unten. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber an der A-Säule unter dem Armaturenbrett dürfte sich auch noch ein Massepunkt verstecken. Der könnte sich am ehesten auf das KI auswirken, da sonst ja noch weitere Komponenten der Fahrzeugelektrik betroffen wären. Schau dir auch mal im Wasserkasten auf der Fahrerseite den Deckel der Kabeldurchführung an. Es ist ein bekanntes Problem, dass die Dichtung mit der Zeit schadhaft werden kann und dann Wasser in den Innenraum eindringt. Die Steckverbindungen liegen direkt darunter und könnten in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...