Problem mit Golf 3 Wegfahrsperre im Golf 1er Cabrio

  • Hallo Doppel Wobber Mitglieder,

    Ich mache hier ein neuses Thema da Ich ein Problem habe mit die Elektronische Wegfahrsperre in meinen 85er Golf 1 Cabrio.


    VW-mk1-C_20200118_03.jpg


    Leider hat der Vorbesitzer mal den Motor durch einen Seat Ibiza (6K serie) 1600er 75PS Motor ersetzt.

    (Ich denke nach einen Motorschaden am originalen Golf 1 1800er Motor).


    VW-mk1-C_20200424_20.jpg



    Beim Ankauf lief das Auto (und Motor) richtig gut.

    Aber jetzt habe Ich das Problem das er nicht mehr starten will.

    Auch wann Ich Zundschloss einschalte und den Anlasser direkt vom Batterie 12V (mit einen Aftermarket Schalter dazwisschen) gebe, dreht der Anlasser rund und der Motor springt an. Aber leider nur für einen Sekunde; dann schaltet er wieder ab.

    Wann Ich dann noch mal den Anlasser versuche mit meinen 12V-eigenbau-Schalter am Anlasser, will er ganz nicht mehr anspringen. Es sieht aus er kriegt keine Spritt und/oder keine Zündung.

    Wann Ich dann mal den Schlussel im Zundschloss drehe. Also abschalte und wieder einschalte springt er wieder für eine Sekunde an; und schaltet sichselbst wieder ab.

    Es sieht aus er kriegt Zünding + Spritt für leider nur eine Sekunde. Dann macht die Wegfahrsperre wieder schluss.


    Es sieht sich so aus es gibt ein problem mit die Wegfahrsicherung.

    Ich habe das komplette Armaturenbrett ausgebaut.

    Dabei habe ich entdeckt das den Kabelbaum vom Ibiza und die originalen Kabelbaum (na ja die Schalter usw.) vom 1er Golf mit einander verheiratet sind (zu sagen: viele eigenbau-verbindungen).

    Aber alles funktioniert.

    Nur sieht es so aus das den Wegfahrsperre verhindert :

    - die Zündung

    - die Benzinpumpe


    So sieht die verbaute Wegfahrsperre aus :

    VW-mk1-C_20200424_11.jpg



    VW-mk1-C_20200424_14.jpg




    Siemens 5WK4 678

    1 H0 953 257 BB

    Ich vermute das das Problem sich im schwarzen Plastik ring am Zundschloss befindet.

    (leider kein foto davon)

    Nähmlich: das Auto hat immer gut gefahren und gestartet.

    An einen Tag fang er an das der Anlasser nicht mehr drehen wollte.

    Wann Ich dann ein paar Mal am Schlussel im Zundschloss wackelte startet das Auto wieder.

    Leider hilft das jetzt auch nicht mehr.

    Es sieht aus das da ein Problem ist am Zündschluss.

    Beim starten (schlussel drehen) bekommt der Anlasser vorne kein +12V Strom.

    (das habe Ich mit hilfe eines Voltmeter ausgefunden)


    Der Schlussel ist ein ganz normaler Seat Schlussel ohne Transponder.


    Also das Problem müss die Siemens Wegfahrsperre sein.



    Weiß irgendjemand ob es eine Möglichkeit gibt die Wechfahrsperre zu deaktivieren oder einen elektrischen Bypass zu machen ?


    Ich habe nähmlich keine Lust den kompletten Motor wieder aus zu bauen und zu ersetzen.

  • Martin R

    Hat das Thema geschlossen