Vorverkauf des neuen Golf Variant gestartet

Foto: Volkswagen

Eine umfangreiche Serienausstattung mit zahlreichen Assistenzsystemen sorgt für den nötigen Komfort. Das breite Antriebsspektrum hat nun auch erstmals Motoren mit Mild-Hybrid- und Twindosing-Technologie im Programm. Zum Bestellstart sind drei Motorisierungen erhältlich, die Preise starten ab 28.566,21 Euro (für den Golf Variant 2.0 TDI mit 85 kW/115 PS)


Die Innovationen des neuen Golf Variant spiegeln sich auch im Design wider, das im Vergleich zum Vorgänger dynamischer und klarer wurde. Die neue Generation des Golf Variant ist zudem 66 mm länger, das ordnet die Proportionen neu und lässt das Modell gestreckter und flacher wirken. Im großzügigen Innenraum finden fünf Personen bequem Platz, denn auch im Fond hat der Neue deutlich mehr Beinfreiheit. Mit einem Stauvolumen von 611 Litern (bis zur Rücksitzbank beladen) bietet der Golf Variant einen beachtlich großen Kofferraum. Bei dachhoher Beladung bis an die Lehnen der Vordersitze (mit integrierter Gepäcknetztrennwand) wächst das Stauvolumen sogar auf 1.642 Liter.

Die Antriebspalette wurde um neue Mild-Hybride (eTSI) erweitert. Diese sind besonders sparsam im Verbrauch, da der Golf Variant wann immer möglich den Turbobenzin-Direkteinspritzer TSI abschaltet und lokal emissionsfrei „segelt“. Alle eTSI sind serienmäßig an ein automatisches Doppelkupplungsgetriebe (7-Gang-DSG) gekoppelt. Ohne DSG wäre der unmerkliche Wechsel zwischen Segelphase und TSI-Antrieb nicht möglich. Als erster Mild-Hybrid geht der 1.0 eTSI mit 81 kW/110 PS

an den Start, weitere werden folgen. Zusätzlich sind innovative TDI-Motoren für den Golf Variant verfügbar, zunächst wahlweise in zwei Leistungsstufen: als 2.0 l TDI mit 85 kW/115 PS und mit 110 kW/150 PS

. Bei beiden Varianten reduziert das so genannte „Twindosing“ – eine doppelte AdBlue®-Einspritzung mit zwei SCR-Katalysatoren (Selective Catalytic Reduction) – signifikant die Stickoxid-Emissionen (NOx).

Volkswagen hat die Ausstattungsmatrix des Golf Variant neu konfiguriert: Oberhalb der Grundversion „Golf Variant“ folgen fortan die Linien „Life“, „Style“ und „R-Line“. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören schon beim Grundmodell Features wie der Spurhalteassistent „Lane Assist“, das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, die elektronische Differenzialsperre XDS, die lokale Gefahrenwarnung Car2X, das Startsystem „Keyless Start“ und eine automatische Fahrlichtschaltung.

Im Interieur stets serienmäßig: das „Digital Cockpit Pro“ (digitale Instrumente), das Online-Infotainmentsystem „Composition“ mit 8,25-Zoll-Touchscreen, die Online-Dienste und -Funktionen von „We Connect“ und „We Connect Plus“, ein Multifunktionslenkrad, die Klimaautomatik „Air Care Climatronic“ und eine Bluetooth-Telefonschnittstelle.

    VW Golf Versicherung

    Wer zahlt schon gerne zuviel für seine Kfz-Versicherung? Ein Vergleich und anschliessender Wechsel ist kostenlos und spart unter Umständen richtig viel Geld.