Beiträge von ingolffahrer

    Erstmal danke für die Antworten.


    Also klar ich habe hinten inmoment Trommelbremsen, aber werden auf Scheibe umgebaut.


    Mit dem EDS ist mir klar das man dann hinten sowie so Scheibe braucht. Mich ärgert es nun das ich ein Komplettes ABS System habe aber nun kann ich meine suche ja weiter machen um das Mark 20 zu finden mit allen drum und dran |(


    Aber ich kann doch mit meinem jetzigen ABS System doch hinten einfach Scheibenbremsen machen oder? Oder hab ich was falsch verstanden?

    Also mein Golf hat garkein ABS,


    ich möchte es nachrüsten. Ich habe ein komplettes ABS System hier liegen mit Achsschenkel vorne und hinterachse sowie Kabelbaum, Kontrolleuchte, Steuergerät (ATE) und BKV.


    Der BKV ist leider stark angerpstet und stammt aus einem 1,6er Golf Baujahr 90 oder so. Also neue ZE. Vermute das es das Mark02 ist, wahr ein alter standart golf mit ABS.


    Mein Golf hat auch neue ZE.


    Ich möchte ein neues ABS System ja gerne haben das mit EDS auch MARK04 (glaube ich) genannt. Also brauche ich dazu auch nen neuen Kabelbaum oder kann ich meinen behalten???? Passen die Steuergeräte alle dran vom Golf 3 oder Passat35i??? Und kann ich mit dem Kabelbaum so an einem MARK04 ran gehen oder brauche ich auch ein neuen Kabelbaum?!

    Moin Moin,


    da ich ja immernoch dabei bin meinen Ingolf auseinander zu pflücken habe ich mir nebenbei ein Komplettes ABS System aus einem anderen Schlachtgolf organisiert.


    Das ABS System ist leider nach der langen Lagerung in einem nicht mehr so guten Zustand.


    Der BKV mit ABS Einheit hat richtig gelitten (rost etc.). Genau wie die Hinterachse mit den Sensoren :(


    Nun meine Frage:


    Es ist ja das Originale ABS aus einem Golf 2. Kann ich diesen Kabelbaum benutzen für das ABS System mit EDS oder ist das wieder ein Komplett anderer Kabelbaum?


    Sprich ich besorge mir nur ein neues Steuergerät und den dazu gehörigen BKV????


    Das ABS System war aus einem 1.6 Golf mit neuer ZE

    Erstmal danke für die Antworten, damit kann man echt was anfangen, werde nun erstmal anfangen alles drum herum abzubauen wie Einspritzeinheit, KWsystem und so weiter.


    Naja mit dem Motor habe ich so bischen Angst, weil von nem Ehemaligen Schrauberkollegen waren die kühlkanäle dicht mit rost und der motor lies sich zum schluss auch nicht mehr "drehen". Öl wollte ich erstmal drinne lassen logisch.


    Mein nächstes Problem ist das ich total alleine davor stehe, klar meine Freunde würden mir helfen den Motor rauszu holen, aber wir sind da alle echt Leien, ich hab da mehr die Ahnung von Elektrik und deteils etc. aber bei dem nicht soo wirklich, meine Motoren wo ich mal rumschraube sind da etwas größer und mit mehr Leistung, aber kommt selten vor da ich ja das Schiff steuer 8) .


    Ist hier nicht jemand aus dem Forum der hier in meiner Nähe wohnt????? Aus dem Raum Bremerhaven oder Cuxhaven????

    Hallo, nach lange lange Zeit meld ich mich mal wieder.


    Ich bin ja gerade dabei meinen Alten Ingolf zu restaurieren weil der meine Freundin und mir echt ans Herz gewachsen ist. Ich habe schon alle Scheiben entfernt sowie innen alles raus.


    Nun stehe ich vor meinem Motor und frage mich wie ich vorgehen muss um ihn komplett raus zu nehmen??? Es ist ein RP Motor mit neue ZE. Dabei habe ich noch das Problem das ich keine Hebebühne sowie nen Motorheber habe :(.


    Kann mir jemand sagen wie ich den Motor raus bekomme am besten mit schritten und das Getriebe???? Und dann noch eine Frage, muss ich was beachten wenn ich den motor ausgebaut habe und der wohl längere Zeit nicht benutzt wird sprich wie man den am Besten lagert???? Gibt es da was zu beachten???? Ich muss ja das küehlwasser ablassen, rosten dann nicht die Kühlwasserkanäle?????


    Und was sollte man machen wenn der motor erst ausgebaut ist???? Motorlager alle neu das ist klar, aber was noch????


    Würde mich echt sehr freuen über ein paar Antworten


    P.S. kann leider nicht schnell Antworten da ich zur Zeit in der Ukraine bin, bin aber ab 12.09.2013 wieder zu Hause

    Hallo,


    ich war gerade bei ebay unterwegs und habe diesen Golf entdeckt:
    http://www.ebay.de/itm/Golf-2-GT-Spezial-Japan-China-Front-BBS-RM-Gewinde-GTi-selten-/111012205226?pt=Automobile&hash=item19d8d7d2aa


    Irgendwie hat es was, aber ich habe sowas noch nie gesehen. Die Aussenrückspiegel gefallen mir von welchem VW bzw Audi sind die denn???? Und gibt es die elektrisch?


    Und sah der Golf 2 in China wirklich so aus???? Glaube wohl eher nicht oder???


    @BT
    Zitat Hatte aber geschrieben unter welchen Umständen mein Verbrauch zustande gekommen ist ja, das ist richtig.
    Zitat Hab meinen jetzt bei 8,2 - 8,4 laut MFA auf der Landstraße gehabt (Stadt wurde auch nicht mehr). Damit fange ich aber nichts an! Das ist nämlich so nicht korrekt. Das wäre nachvollziebar, wenn da nur 10-20% Stadtanteil vorhanden wären. Dann ändert sich der Überland-Vorteil nicht wesentlich. Leider kann ich das aus dem Geschriebenen nicht entnehmen.


    Ich mache dir mal einen Vorschlag:
    Fahre mal 50 km quer durch Dresden, von einer Seite zur anderen und wieder zurück. Nur Stad und Vororte mit möglichst viel Verkehr, so 16:00 Uhr und tanke dann nach. Dann weist du, was Stadtverbrauch in deinem individuellen Fall bedeutet.
    Wenn du da nur 8,5 Ltr. Verbrauch hast, zieh ich den Hut!
    Wenn ich in meinem Fall etwas grössere Strecken im Bereich 100 -120, oder 80 auf der Landstrasse fahre. habe ich die 9,3 Ltr. oder sogar weniger. Fahre ich z.Bsp. nur 6 KM und stehe 3 min. vor der Ampel, sind das locker 12 Ltr. Stop und Go im Berufsverkehr geht da noch drüber, habe ich zum Glück nicht.


    Genug OT!



    Wenn das Öl nach Sprit riecht, ist das ein Indiz, dass der Golf zu fett läuft.
    Da ist sicher noch einiges zu verbesern - hat ja BT auch geschrieben.


    Grüsse




    Also ich habe auch einen RP und hab heute getestet 60% Stadt und 40% Land und kam auf 5,6 laut MFA, und wenn ich Stadt fahre, dann liegt der verbrauch bei 7 max 7,5 liter. Okay, man muss sagen das mein Motor auch schon einiges aufm Buckel hat (ca. 710.000 km bei 12 Vorbesitzern (KEIN SCHERZ)) und hab den Motor immer gewartet und 2 mal Generalüberholt.


    Zum Problem, dieses Problem hatte ich auch, nach der Komplettüberholung und sämtmlichen Verschleissteilentausch war alles gut, vorallem waren bei mir auch die Ventielschaftdichtungen hinüber. Und ZZP würde ich auch einstellen lassen und mal deine Dichtungen von der Motronic Einspritzung mal kontrollieren ob er dort irgendwo falschluft zieht die geht gerne kaputt

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig