Beiträge von HerrDoktor

    Hallo,


    da haste Dir auch den schöneren Teil von Essen ausgesucht. Vermute mal, dass Du dann auch eher in Mintard und Saarn unterwegs bist. Das sind alles die Regionen, in denen ich auch öfter fahre, allerdings eben nicht nur mit dem G2. Wir werden uns einfach in der kommenden Saison einmal einen Termin überlegen.


    VG


    HerrDoktor

    Vielen Dank bis hierher fuer die freundlichen Kommentare. Calypso ist eben nicht jedermanns Sache gewesen damals (heute wohl auch nicht) und daher so selten. Schaut man sich die Entwicklung an, dann gab es diese Farbe in der Farbpalette auch gar nicht so lange.


    @ Golfer 1.6: Der Wagen steht auch nicht so oft in Essen. Wie gesagt, wenn ich ihn fahre, dann fahre ich ihn meist aus, d. h. raus aus der Stadt. Aber wir koennen uns ja gerne mal treffen in der naechsten Saison, jetzt wo Du Deinen doch nicht verkaufst (?). Vielleicht gleich ein Forumstreffen?


    Im Übrigen @ Biertrinker: Deine Felgenfrage kann man mit der Frage kontern, wer sich in 1990 einen GTI in Calypso kauft. Heute sage ich. Mir gefällt es. Was Deine Mutmassungen ueber meine Person betrifft: Komm nach Essen und wir trinken ein Bierchen darüber. Dabei kannst Du mir dann erzählen, welche Laus Dir über die Leber gelaufen ist und Du kannst dann ja feststellen, wie viel Ähnlichkeiten ich tatsächlich mit den von Dir so geliebten Leuten habe.



    VG
    HerrDoktor

    Hallo Mädels & Jungs,



    Schon geraume Zeit lese ich hier mit und habe zu einigen wenigen Themen meine Kommentare abgegeben. Es wird daher Zeit, dass ich mich und meinen Golf hier einmal kurz vorstelle.




    Wie ihr meinem Profil entnehmen könnt, wohne ich im Herzen des Ruhrgebietes, in Essen, und arbeite als Rechtsanwalt und Steuerberater. Als „Ausgleich“ für meine tägliche geistige Tätigkeit widme ich mich am Wochenende gelegentlich :D meinem Youngtimer, einem Golf II GTI 16V, MKB PL in der für GTIs eher seltenen Farbe Calypso Metallic (LA6Z).




    Gebaut und erstmals zugelassen wurde sie im August/September 1990. Der Vorbesitzer hatte sie liebevoll behandelt und relativ wenig gefahren. Als ich sie aus dieser ersten Hand im November 2001 kaufte, hatte sie gerade einmal 101 TKM gelaufen. Zwischenzeitlich hat sie nun rund 199 TKM runter. Allerdings habe ich sie bereits seit längerem zu einem reinen Saison-Schönwetter-Fahrzeug gemacht, so dass ich sie ab und an, jedoch nicht mehr allzu oft, fahre. Immerhin will neben ihr auch noch ein TT-Roadster bewegt werden.




    Die über die serienmäßigen GTI-Gimmicks hinausgehende Sonderausstattung ist schnell aufgezählt:


    - Klimaanlage


    - Radio Blaupunkt Köln


    - Innenleuchte mit Ausschaltverzögerung


    - LM-Felgen "Estoril" in 6J x 15'' auf Sommerreifen 195/50 R15


    - Colorglas in grün




    ABS und Ähnliches glänzt durch Abwesenheit. Man sieht also, wo bei diesem Auto die Prioritäten liegen …




    Als Fahrwerk hatte ich nach dem Kauf ein Sachs Sportsperformance eingebaut als Ersatz für die alten Federn/Dämpfer. Jüngst habe ich dieses durch ein H&R CupKit Komfort ersetzt, mit dem ich sehr zufrieden bin. Einerseits finde ich eine leichte Tieferlegung gegenüber der Serie schon gut, will aber andererseits auch nicht zu sehr von der originalen Optik abweichen. Ich denke, dass ich hier einen guten Kompromiss gefunden habe. Ansonsten soll sie aber schön Original er- und behalten bleiben, auch wenn sie aufgrund des KM-Standes nicht mehr für jeden ein Sammlerobjekt darstellt. Mir gefällt dieses Stück automobilen Kulturgutes so sehr, dass ich sie weiter behalte.




    Zukunftspläne habe ich auch ein paar für sie, aber derzeit noch nichts Spruchreifes. So, und jetzt im Anschluss ein paar Bilder, damit ihr seht, worüber ich gerade geschrieben habe.


    Bilder


    photo-1249-17f4c386.jpg


    VG


    HerrDoktor

    Wobei ich ehrlich sagen muß das ich bei GTI nicht automatisch an den 1er denke, bei dem Stichwort GTI denk ich schon immer zuerst an den 2er. Ist halt die Generation Golf mit ich mehr aufgewachsen bin, zum 1er hatte und habe ich eigentlich keinen Bezug. Sicher ein gelungenes Auto, aber völlig außerhalb meines Focus. Sicher guckt man mal nach einem wenn man mal einen sieht, aber das wars dann auch schon.


    Ja, das sehe ich auch so. Ich sehe den 2er, ganz klar. Wenn ich nur etwas älter wäre, sähe ich den 1er. Es sind die Träume der Kindheit oder Jugend, die sich darin spiegeln. Oh, wie poetisch...


    Dann kann ich mir eine ausgiebigere Zusammenfassung des Artikels ja jetzt schenken, wo sich alle die Zeitung kaufen :thumbup:


    VG


    HerrDoktor

    Hallo allerseits,


    das ist eben genau das, was ich schon mal geschrieben hatte: die Fakten zum G2 sind an vielen Stellen nicht korrekt. Das ist m. E. aber auch nich so schlimm. Der Artikel gefällt mir, weil er


    1. die (m. E., hehe) "richtigen" Eindrücke wiedergibt,
    2. mich daher in meiner bislang schon immer vertretenen Meinung bestätigt,
    3. von einem Autor stammt, der nicht als unverbesserlicher G2-Fanatiker (wie wir alle) durchgehen kann und
    4. das Augenmerk der allgemeinen Youngtimer-Gemeinde auf den G2 lenkt.


    So sicher ich mir meiner Einschätzung auch bin, dass der G2 mittlerweile ein erhaltens- und liebenswerter Youngtimer ist, so sehr kann es einen doch auch freuen, wenn sich diese Erkenntnis auch einmal in der Fachpresse durchsetzt und damit die eigene Meinung bestätigt wird. Schulterklopfen tut immer gut. :D


    Bis heute wird der G2 allzu oft - der AutoBild Klassik Artikel von 2009 bestätigte es eigentlich nochmals - einfach nur als heruntergerittener Gebrauchtwagen für den schmalen Geldbeutel gesehen. Viele Exemplare, die hierzulande unterwegs sind, unterstreichen diese Ansicht aber auch, da er nunmal billig ist und teure Reparaturen meist nicht lohnen. Dass der G2 aber, weit mehr noch als der G1, als deutsches Qualitätsprodukt die Massenmotorisierung beflügelt hat und daher jedenfalls als erhaltenswertes Kulturgut gelten muss, wurde bislang kaum gesehen. Dieser Artikel ändert das hoffentlich.


    So, wer sich jetzt schnell eine eigene Meinung bilden will, kauft sich die Zeitung bzw. kann sie im Stehen am Regal im Supermarkt überfliegen :D. Oder er geduldet sich, bis ich Zeit finde, meine Tirade mit ein paar Zitaten auszubauen.


    VG


    HerrDoktor

    Moin,


    ich würde auch dringend davon abraten, den Artikel zu fotographieren und hier einzustellen. Du handelst Dir einen Haufen Ärger ein. Wenn Du einzelne Passagen zitieren willst, sollte das möglich sein.


    Ich werde mal schauen, vielleicht komme ich heute Abend dazu, einen kleinen Überblick zu geben (wenn mir nicht jemand anderes zuvorkommt).


    VG


    HerrDoktor

    Es ist kein "Test" im eigentlichen Sinne; Motor Klassik und andere Old- und Youngtimer-Magazine testen nicht mehr im Sinne üblicher Autozeitschriften, sondern schildern eher Emotionen und Eindrücke. Insbesondere geht es hier darum, welcher denn nun der beste GTI ist sowie um Daten und Fakten zur aktuellen Modell- und Angebotslage. Erwähnt werden allerdings auch die Fahrleistungen und da wird bspw. für den PL eine Höchstgeschwindigkeit von 199 und eine Beschleunigung von 9,2 angegeben; ist vielleicht nicht viel zu den üblichen Daten (200 + 9,0), aber es verzerrt etwas das Bild, wenn behauptet wird, dass der KR 1.5 sec. schneller auf hundert wäre. Keine Frage, der KR ist flotter, aber so lahm ist der PL nun auch nicht.


    Toll an dem Artikel ist der Tenor sowie die Gegenüberstellung des G2 und des G1, so dass der G2 endlich einmal den Rahmen bekommt, der ihm bislang in der öffentlichen Wahrnehmung fehlte.


    http://www.motor-klassik.de/sz…rationen-gti-4043759.html


    VG


    HerrDoktor

    Immer diese Cliffhanger ... jetzt wissen wir wieder nicht, wie es weiter geht. Nun ja, gehe mal davon aus, dass es der G60 dann wohl nicht geworden ist. 7 TEUR finde ich allerdings für einen G60 E1 nun nicht zu viel - ein Schnäppchen ist es allerdings auch nicht. Man muss eben sehen, dass von den 11 Tausend E1 nur ein Bruchteil G60 waren und von diesen auch nur ein Bruchteil als Original überlebt haben, zudem mit so wenig km (nachweisbar?).


    5,5 TEUR für den GTI E1 liegen etwas über dem, was angemessen ist. Wie weit ist er denn noch runter gegangen? Diese Frage dürfen wir nach den ganzen Cliffhangern ja wohl beantwortet bekommen.


    Freue mich schon auf den nächsten Teil.


    @ Steff: Wenn Du eine sicherere Young- und Oldtimer-Perspektive mit Wertpotential haben willst, solltest Du nach einem 16V Ausschau halten. Sind zwar noch seltener als GTIs aber m. E. wohl die "wahren" GTI1-Nachfolger.


    Kleiner Hinweis an alle: die aktuelle "Motor Klassik - Youngtimer" hat als Aufmacher einen Vergleich zwischen G1 GTI, G2 GTI16V und G3 GTI. Ist ganz interessant, wenngleich die enthaltenen Fakten zum 16V doch stark von dem abweichen, was AutoBild und andere damals gemessen haben.


    VG


    HerrDoktor