Beiträge von HerrDoktor

    Hallo,


    auf den Bildern schaut der doch schon ganz ordentlich aus. Insbesondere der Lack leuchtet sehr schön, was bei der Farbe die Ausnahme ist. Die Kunststoffverkleidungen um die Radhäuser scheinen leicht ausgeblichen zu sein, oder täuscht das? Habe ich bislang bei gepflegten 2ern eher selten gesehen.


    Insgesamt würde ich irgendwo bei 2,5 bis 3 TEUR ansetzen. Zustand und Substanz scheinen ja gut zu sein; unerheblich ist m. E,. ob vor oder nach Facelift. Voraussetzen würde ich aber, dass der noch vernünftige Felgen bekommt, zumindest Serienstahlfelgen. Weiterhin sollten die Neblers ab. Originalität (oder zumindest zeitgenössischer Zustand) ist das Entscheidende bei diesem Modell (wie auch bei den meisten anderen Youngtimern). Ein bleibender Nachteil wird sein, dass es ein 8V ist; die sind bis heute noch recht häufig. Lt. Zulassungsstatistik gab es per 1.1.11 noch immer mehrere tausend davon, was natürlich den Preis drückt.


    I. Ü. gehen die Preisangaben eh weit auseinander. Geht man nach ClassicData, so bringt ein Zustand-2 Exemplar 2,7 TEUR; ein Zustand-3-Exemplar 1,4 TEUR. Schwer zu sagen, ob Deiner jetzt Zustand 2 oder 3 ist; vermutlich irgendwo dazwischen, dafür sprechen jedenfalls die 212 TKM, da dann erfahrungsgemäß irgendwas immer ist. Es kann aber natürlich auch anders sein. Auf dem freien Markt könntest Du dagegen durchaus noch etwas mehr bekommen, wenn ich mal die Anzeigen in den einschlägigen Börsen so als Schnittmenge nehme.


    VG


    HerrDoktor

    Hallo,


    der Golf ist ein wahres Familienauto! Wundert mich ja schon, wie viele hier erst der 2te Besitzer sind bzw. die vielen Meldungen mit Familienbesitz.


    Meiner hat wurde im August 1990 auf einen alleinstehenden Herrn in Hannover zugelassen, der ihn relativ wenig gefahren hat. Nach knapp 11 Jahren - im November 2001 - standen gerade einmal 100 Tkm auf der Uhr, als er dann auf mich überging. Also bin ich auch der 2te Besitzer.


    VG


    HerrDoktor

    Hallo,


    sehr schönes Exemplar und vor allem ein echter Schnapper, auch wenn das ein oder andere noch zu machen war. Ich nehme mal an, dass die von Dir aufgezählten Mängel zwischenzeitlich beseitigt wurden, oder?


    VG


    HerrDoktor

    Guten Morgen!


    Endlich eigene Bilder :thumbsup: Der Wagen schaut wirklich sehr gut aus! Nochmals herzlichen Glückwunsch zu dem Fang. Farbe, Ausstattung und Zustand - hier stimmt alles. Hat der jetzt die E1-Recaros drin? Die waren ja beim GTI E1 Sonderausstattung und nur beim 16V E1 und G60 E1 serienmässig.


    Ich stimme Pascal aber zu, ich würde keine Nacht ruhig schlafen ;( , wenn ich wüsste, dass das irgendwie jeder zumindest einmal dran kommt. Ich hatte das mit der Halle eigentlich so verstanden, dass Du den gut abgeschirmt irgendwo stehen hättest. Das Thema Emblemklau hatten wir ja schon.


    Aber jetzt sollte er ja wohl bald in die Garage kommen, denn die ist ja nun frei. Dann ist auch die elendig lange Entfernung passé. Kenn ich auch. Meine Garage ist 20 km weg, dafür aber sauber, trocken und nicht eiskalt. Andererseits kann es den meisten hier - siehe die Antwort von GTI 16V - offenbar sowieso nicht nah genug sein. Am Schönsten ist es doch, wenn das Auto neben dem Sofa stehen und mit fernsehen kann :D


    VG


    HerrDoktor

    Ähnlich pur halte ich es auch, wenngleich ich mit dieser Flotte an G2 nicht mithalten kann. Bei mir stehen nur der schwarze 16V und der E1 in der Vitrine, zusammen mit einem TTR in nimbusgrau.


    @ 19e-vw: Was sind das eigentlich für Bücher/Schriftstücke auf den ersten Bildern Deiner Vitrine gewesen? Irgendwelche US-Verkaufsprospekte oder so?


    VG


    HerrDoktor

    Hallo,


    ein sehr schöner Wagen, den man so auch nicht mehr oft findet! Der hat ja ungefährt so viel gelaufen, wie meiner. Die optischen Umbauten würde ich ja nach und nach zurückrüsten, aber das ist Geschmackssache. Die 16V-Antenne finde ich jetzt nicht so schlimm. Gab es die für den Special denn nicht auch als Sonderausstattung ab Werk? Oder vertue ich mich da mit den GTI Specials?


    VG


    HerrDoktor

    Verstehe ich ja. Das Risiko mag tatsächlich gering sein. Dennoch wüsste ich es schon gern vorher. Denn erst dann entscheide ich mich bewusst dafür oder dagegen.


    Im Übrigen: es geht nicht um Haftungsfragen. Das Thema hat mit Schadenersatzfroderungen an BBS nichts zu tun. Es ist eine rein formale Frage, ob die ABE für die Felgen durch Auseinanderbauen erlischt und auch durch den Zusammenbau nicht wieder neu entsteht bzw. welche Qualifikation ein Betrieb erfüllen muss, damit beim Zusammenbau die ABE eben nicht erlischt. Da muss es doch eine Lösung geben. Ich meine, jede andere Felge kann man fahren bis sie auseinanderfällt; nur eine restaurierte BBS-Felge, die einen besseren Zustand hat als x-Jahre alte gebrauchte Felgen, die darf man nicht mehr fahren, weil die ABE erloschen ist, oder wie?


    VG


    HerrDoktor

    Hi,


    schicke saubere Garage - Respekt. :thumbsup: Da kann ich nicht mithalten. :wacko:


    Äh mal ne Frage zu dem Felgenonkel ...
    Hast den auch mal gefragt was passiert wenn der die zerlegt, poliert und wieder zusammensetzt ?
    Soweit meiner Anfrage damals übernimmt BBS Garantie und Betriebserlaubnis nur für bei BBS zusammengebaute Felgen.
    Also alles andere ist wenn es z.B. bei einem Unfall mal hart auf hart geht nicht mehr im grünen Bereich.


    Interessante und hochwichtige Frage. Dazu gab es schon mal was:


    [Technik] BBS Restauration! Betriebserlaubnis erloschen!!!



    Wer weiß da etwas genaues UND hat etwas Schriftliches (BBS-Stellungnahme, TÜV-Gutachten etc.)? Die Diskussionen gab es wohl schon sehr oft, auch in anderen Foren. Auf dieses Hörensagen habe ich aber keine Lust. Ich wäre an einer definitiven, bitte schriftlichen Antwort (Schreiben von BBS, Gutachten vom TÜV etc), sehr interessiert. Und einer Problemlösung (Einzelabnahme?). Auch wenn man sich dann trotzdem für eine Restauration entscheidet, wäre es doch schön zu wissen, wie es denn "eigentlich" laufen müsste.


    VG


    HerrDoktor

    Moin,


    ja, Bilder vom Motor habe ich irgendwo noch. Ich schau noch mal nach. Ist aber ein "kleines" Dreckschwein an der Stelle. Vor Jahren hatte ich den mal gesäubert (noch bevor er zum Schönwetterauto wurde) und seit dem hat sich wieder etwas Dreck usw. angesammelt, Muss mal sehen, dass ich den wieder sauber bekomme. Aber das hat Zeit. Und Motorreinigung ist ja auch so ein Thema für sich. Je älter das Teil wird, mit desto mehr Vorsicht würde ich da dran gehen. Nachher funkt es nur noch ...


    Teilweise habe ich unter den Kunststoff schon drunter geschaut. Das sah noch ordentlich aus. Aber jede Schwellerverkleidung kann natürlich ihre eigene Überraschung haben ...


    VG


    HerrDoktor

    Hallo,


    endlich geht es weiter. :D


    Und zwar so, wie wir uns das ja fast schon gedacht haben. Herzlichen Glückwunsch zu dem guten Stück! Gut, der Wagen ist kein Schnapper, auch bei dem Kaufpreis noch nicht. Immerhin ist es "nur" ein normaler GTI, wenngleich ein E1. Andererseits hast Du auch nur wenig km auf der Uhr und der Zustand ist ja offenbar sehr gut. So wenig km findet man heute selten. Die Dinge, die Du aufgezählt hast, erscheinen mir eher Kleinigkeiten zu sein, die man nach und nach abstellen kann. Das Fehlen von Emblemen ist vielleicht noch das größte Prob. Die bekommt man mittlerweile relativ schwer für vertretbare Preise.


    Draußen stehen lassen würde ich den auch aus diesem Grund nicht. Es gibt immer wieder irgendwen, der solche Zierteile oder auch die Innenausstattung klauen will.


    Wie sieht die Problemlösung aus?


    VG


    HerrDoktor

    Hallo,


    der Preis fuer die Aufarbeitung erscheint mir guenstig, oder? Musst mir mal verraten bei Gelegenheit, wo das ist ;-). Hast Du denn so viel Lackunterwanderung, das eine Aufarbeitung lohnt? Zudem: Willst Du den Golf nicht eh verkaufen? Über den Winter aufarbeiten und dann im Frühjahr verkaufen wäre doch nichts, es sei denn, Du verkaufst den Satz getrennt, vielleicht ja dann an mich ;-)


    VG
    HerrDoktor