Frontsystem. Hab keine Ahnung

  • Hallo Leute
    ich brauch unbedingt eure Hilfe. Bin nicht so bewandert im Thema Frontsystem.


    Also mein 2er läuft im moment nur mit den Originalen LS in der Armatur. Diese sind absolut überfordert wenn ich meinen neuen Subwoofer einbaue. Jetzt habe ich vor ein Frontsystem in Doorboards und ev. A-Säule zu bauen. Also sicher ein Tweeter, ein Kickwoofer und ein Mitteltöner pro Seite. Gibt also 6 Lautsprecher im Gesamten.


    Die jeweiligen Lautsprecher habe ich mir bereits vorgemerkt und sind alle von GZ.


    Jetz bin ich aber mit meinem Latein am Ende. Wie gehts weiter? also in Sachen Verstärker: Muss ich jetzt einen 6-Kanalverstärker suchen? oder was brauch ich da?
    Zweites und noch grösseres Problem.... Frequenzweiche. was bringen die? Brauch ich das hier auch? Falls ja, wie weiss ich was für eine ich brauche?


    Mein golf hat eine Gel batterie und im Frühling kommt eine bessere Lima rein.
    Mir gehts am schluss eigentlich darum, dass ich klaren Sound hab, und vorallem die LS auf den Frequenzen pumpen, für welche sie ausgerichtet sind. also nicht dass ich nach 1 Jahr alles austauschen muss weil alles im Arsch ist.
    Hoffe ihr könnt mir Helfen. hab eben noch nie ein Frontsystem verbaut
    Grüsse Sam

  • VW
  • Erstmal müsste man wissen was für Lautsprecher du genau verbauen möchtest.
    Dann würde ich erstmal mit dem Dämmen der Türen,sowie des A-Bretts anfangen.
    Wenn du unbedingt auf 3 Wege gehen willst,brauchst du entweder eine passende 3 Wege Weiche oder eine 6 Kanal Stufe + Mono für den Sub,eine 2 und eine 4 Kanal + Mono,oder,oder,oder!


    Ich fahre in meinem Suzuki vollaktiv PRO SEITE 2x16er Kickwoofer,1x6er MT sowie 1x HT.
    Im KR noch nen 25er Woofer.
    Angetrieben von 2x 4 Kanal Endstufen,welche ihre passenden Signale über ein Alpine Radio mit EQ bekommen.
    Natürlich eingemessen......




  • Mach es so wie TomytomsCustoms (übrigens sehr schön gebaut) und mache das getrennt über mehrere Verstärker. Ein Verstärker für alles ist totaler Quatsch, da kannst du dann nix vernünftig einstellen.


    Aber wie schon gesagt wurde, ein paar Infos was du dir genau anschaffen willst, wäre wichtig. GroundZero ist mMn. aber schon mal eine gute Wahl.

  • Hey dank dir für die Antwort.
    Also der Sub is der Gnzw15x. der läuft auf nem 2-Kanal verstärker mit Regler im Fahrerbereich. kann ich also vorne einstellen.


    Für den Kickwoofer hab ich einen 16cm kickwoofer mit 110 WRMS ausgesucht
    Mitteltöner ist n 13cm LS mit 100 WRMS
    Tweeter 5cm mit 100WRMS


    Einen Verstärker hab ich noch nicht fürs frontsystem weil ich wie gesagt keinen Plan hab.


    Radio hab ich heute eins bestellt mit 3 Cinch ausgängen von Pioneer.


    Das mit der Weiche begreiffe ich immer noch nich. kann mir ev jemand erklären was die genau bringt und wann man sowas braucht?


    Grüsse Sam

  • ja GZ is schon ne gute Wahl!
    Ich würde mir im Golf folgendes zulegen:


    Doorboards mit 1x 16er TMT in der Tür,8er MT oben im A-Brett und HT am Spiegeldreieck.
    Dazu ne passende 3 Wege Weiche,dann brauchst du nur eine 4 Kanal um auch den Woofer anzutreiben.


    Bei Vollaktiv,also ohne Weichen,brauchst du auch noch entweder einen gescheiten EQ oder ein gutes Radio mit dem passenden EQ.
    Der EQ muss dann aber auch für 3 Wege Vollaktiv ausgelegt sein!

  • Ja hab alle Kabel in 50er querschnitt.
    Der sollte auch ins Doorboard und dann den hohlkörper teilen, dass beide Ls einen eigenen Raum haben.
    kakke das Radio ist bestellt.


    Was würdet ihr denn empfehlen wenn ich ein 2 Wege machen würde? nur mittel und hochtöner? finde eben dass man den Kickwoofer schon gut brauchen könnte weil ich den Sub nicht so hoch laufen lassen möchte.

  • Klingt gut
    Dann also den mitteltöner über den hochtönermitnehmen.
    Hab noch gar nie nachgesehen wie die originalen aussehen. Wäre es etwa möglich die aus zu bauen und dort die anderen hochtöner zu instalieren, dass die versteckt wären? Oder würdet ihr die sein lassen?

  • Ok


    den Sub nehm ich nach wie vor über den 2-Kanal verstärker


    dann den 16er TMT im doorboard.
    am besten ein Breitband oder ein HT im A-Brett.


    Brauch ich jetzt dafür je einen Verstärker? also einen Verstärker für tmt und einen für ht?
    weiche brauch ich ja keine wenn ichs vollaktiv machen will.
    Ach ja noch eine Frage... wo würdet ihr Verstärker fürs Frontsystem unterbringen? auch hinten?

  • Bin ich so net ganz einverstanden von wegen bedes auf Full und der EQ macht gar nix an der Frequenzaufteilung, der bügelt nur den Frequenzgang aus - also hebt an oder senkt ab.


    Erstmal vorweg - welches Pionneer Radio ?


    Breitbänder im A-Brett funktioniert wunderbar, hab ich im T4 drin.


    Zum Thema Frequenzaufteilung - nen Hochtöner ab 600Hz ist fast unmöglich und macht auch irgendwie keinen Großen Sinn. Mein Tipp
    nimm nen 16er in die Tür der nen bissl was aushält, Tür dämmen und das Teil sehr ordentlich verbauen/verschrauben. Breitbänder im A-Brett ist einfach zu realisieren, der spielt auch ganz gut auf das zerklüftetet A-Brett drunter, also erstmal ohne Gehäuse versuchen.


    Endstufe sollte ne 4 Kanal sein. Kanal 3+4 brauchen nen regelbaren TPF und 1+2 nen HPF.


    Gaanz wichtig vorab - Dein Budget ?

  • @ seppelgolf


    ein gutes radio kann sehr wohl die frequenzen aufteilen!!! das sich da müll a´la jvc oder sony schwer tut ist klar ...
    mein alpine kann selbst ohne klangprozessor diese aufteilung steuern ;) mit hast natürlich dann noch alles etwas besser aufgeteilt, je nach vorlieben ;)

  • Moin


    wir reden echt aneinader vorbei. Ein Equalizer trennt keine Frequenzen ! Das macht eine Frequenzweiche oder auch das Radio. Habe nie behauptet das Radios das net können. Aber die Radios welche einen Vollaktivbetrieb zulassen sind nicht so zahlreich wie die die es nicht können.


    Die meisten Radios verfügen über eine Low-Pass-Filter oder auch Subwwofer-Asugang, dieser trennt den Subwoofer ab also z.Bsp alles was unterhalb von 125Hz läuft gibt dieser Ausgang wieder.
    Dann haben die etwas höherwertigen Radios nen High-Pass-Filter auf den Front und Heckausgängen den man schalten kann um eben diese besagten Ausgänge von den tiefen Frequenzen zu befreien damit die Lautsprecher ein bissl Pegelfester sind und nicht mehr sdie schwerstarbeit leisten müssen, dafür ist der Woofer ja da.


    Der Equalizer hebt einzelne Bereiche der Frequenzen an oder senkt ab. Aber er TRENNT nicht.


    Wenn jedes Radio mit EQ auch die Frequenzen trennt dann könnte ich ja nen Hochtöner ohne Frequenzweiche (sei es in der Endstufe oder passiv) direkt am Radio betreiben. Macht das doch bitte alle mal aber legt euch nen paar Hochtöner auf Halde als Reserve.


    Übrigens - die Laufzeit hat nichts mit dem EQ zu tun. Du brauchst am besten aber beides um das bestmögliche rauszuholen.


    Mfg

  • Ich glaube ich und Golf2-GT-Special-2.0-16v meinen das Gleiche: Klangprozessor!
    Damit kann man ganz genau die HZ Werte einstellen wo welcher Lautsprecher spielen soll.
    Mein Alpine hat einen solchen IMPRINT Soundprozessor mit an Bord! :]
    Man kann einen solchen aber auch nachrüsten,zB


    Alpine: http://www.alpine.de/p/Products/processors14



    oder


    Audison: http://elettromedia.de/audison.php

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.