Beiträge von coolwaterman

    Ich denke, daß eine unbearbeite Brücke reicht. Würde nur die Übergänge zum Kopf anpassen, falls breiter.


    Kleinere Brücke würde ich wegen der Trägheit der Gassäule nehmen und mir dadurch ein besseres Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich versprechen.

    Gestern hat mich einer überholt und stand dann neben mir an der Ampel. Gefällt mir gar nicht. 1A Rentner Auto. Die Rücklichter sind zu hoch gezogen und die Frontoptik gefällt auch nicht.


    Designtechnisch gefällt der 7 / 7,5 mir viel besser.

    Moin Namensvetter. Danke Fürs Feedback. Schade, daß man bei dem Preis noch die Ansaugbrücke bearbeiten muss.


    Überlege gerade, wo ich hitzefeste Schrauben herbekomme, als Ersatz für einige Stehbolzen.


    Ich habe mich nochmals mit meinem Tuner über die Qualität und die Schraubenproblematik unterhalten.


    Seine Meinung deckt sich mit meiner, daß Schrauben nicht funzen werden.


    Also muss ich den Krümmer Stück für Stück ranziehen bei der Montage. Ich will gar nicht daran denken, wie der mit eingebauten Motor zu wechseln sein wird.

    Würde mich mal interessieren. Grund ist der, daß der FK nicht Plug and Play bei mir passt. Er stösst an einer Stelle an die Ansaugbrücke und die Mutter an/bei Zylinder 2 am oberen Stehbolzen kann man nicht ansetzen, ohne den Krümmer nach hinten zu ziehen.

    Bei Zylinder 1 muss man den oberen Stehbolzen entfernen und erst nachdem der FK plan aufliegt, kann man den Bolzen eindrehen.


    Ich habe das an meinem Ersatzkopf auch ausprobiert. Jedes Mal stößt er gegen die Ansaugbrücke. Der Biegeradius ist schlecht gewählt, obwohl noch genügend Platz vorhanden wäre.


    Lt. Vertrieb, der Rücksprache mit dem Produzenten gehalten hat, sei gewisses Nachbssern in der Toleranz.


    Die Version die ich habe ist nicht die von Friedrich M. (Diese hat wig geschweiste Rohre bzw. Stücke und eine dickere Flanschplatte)




    Hier am Ersatzkopf:




    "Die Aussage, dass die KE „veraltet“ sei ist m. E. Inkonsequent, wenn Du doch gleichzeitig das dazu passende alte Auto fährst."


    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich muss nicht matching Numbers bei einem Golf 2 haben.

    Die Karosse dient mir als Basis, wo ich modernere Motorentechnik einbauen kann und dieses auch anwende.


    Die KE ist Uralt Technik und für mich nicht mehr Zeitgemäß. Wenn man natürlich seinen Techniktrieb mit alter Technik ausleben will, dann ist das natürlich legetim. Alles erlaubt, was Spaß macht.


    Das Problem an der alten Steuerungstechnik ist dieses, daß man nicht selber (oder nur minimal) diese an geänderte Bedingungen anpassen kann ( geänderter Hubraum+Nockenwellen oder starrer Ventiltrieb ). Die Fachmänner, die sich mit der KE auskennen, werden immer weniger. Man baut sich ein coolen Motor zusammen und lemitiert sich dann mit der Zünd und Einspritzung.


    Ich würde heute erstmal weg gehen, von dem ganzen Hardwaretuning und eine Emu Black oder vergleichbares einbauen. Gescheite Auspuffanlage dran mit Breitbandlambda im Fächerkrümmer und dann schauen, was ich dadurch aus der Hardware raushole.