Strahlkabine?

  • Moin,

    Ich hab in den letzten Wochen etliche Teile für meinen Volvo gestrahlt und kann ja mal kurz berichten:

    Kabine:

    Ich habe mir vor 2 Jahren die 220l Kabine von Powerplustools gekauft. Die reicht sehr gut für kleine (Buchsen, Scheiben, etc) bis mittlere Teile (Querlenker, Federn, etc). Eine Felge (bis 15") passt auch aber das ist dann schon grenzwertig.

    Vor kurzem habe ich ein paar punktuelle Stellen an einem Vorderachskörper gestrahlt - dabei musste die Tür dann offen bleiben. Da es sich aber nur um wenige kleine Punkte gehandelt hat war der Verlust an Strahlmittel nicht schlimm.

    Die Verarbeitung ist gut, keine scharfen Kanten. Die Kabine war schon montiert. Lediglich die Beine mussten noch angeschraubt werden. Beleuchtung könnte etwas heller sein aber ich hab noch zusätzliche magnetische LED Leuchten im Inneren. Die kann man auch je nach Bedarf umsetzten.

    Pistole:

    Ich verwende die Pistole die bei der Kabine dabei war. Bis lang keine Probleme. Es sind auch noch Ersatzdüsen dabei die ich aber noch nicht gebraucht habe.

    Strahlmittel:

    Da ich bis lang nur wirklich böse rostige Fahrwerksteile gemacht habe, war bis jetzt nur Schlacke 0,2-0,8mm im Einsatz. Das hat auch alles aus den Poren entfernt. Ich habe auch schon Glasperlen liegen aber die habe ich nur am Anfang 1x kurz probiert.

    Was wirklich entscheidend ist:

    Der Kompressor! Sandstrahlen braucht viel viel Luft. Ich war da etwas geizig und wollte nicht so viel Geld ausgeben. Zurzeit habe ich 2 normale Baumarkt Kompressoren parallel im Einsatz. Die liefern jeweils 275 Liter pro Minute – zusammen also 550l. Für kleine und mittlere Teile geht das so gerade. Hin und wieder muss ich mal eine Minute warten damit sie hinterher kommen bzw. sich nicht tot laufen. Diese kleinen Dinger ja nicht für den Dauerbetrieb gedacht. Aber es geht da ich ja auch nicht einen ganzen Arbeitstag am Stück strahle sondern vielleicht mal eine Stunde hier und eine Stunde da.

    Also falls du nach Kompressoren guckst immer auf die LIEFERmenge / leistung achten! Die Hersteller schreiben gerne die ANSAUGmenge / leistung fett in die Beschreibung. Die hilft aber überhaupt nicht weiter.

    Die beiden Kompressoren sind per Y-Stück mit Rückschlagventilen an die Kabine angeschlossen. Dazwischen noch Öl/Wasser-Abscheider.

    Ich hoffe das hilft.

    VG Mark

  • als Kompressor habe ich einen großen industriekompressor mit 2 kolben. Dazu einen großen Tank ( 1,6x 0.5m, 10bar und wasserabscheider). Die Luft sollte reichen. Dann würde so eine kleine Kabine also reichen, um motorenteile zu bearbeiten. Ich würde gerne die angelaufenen Aluteile mit was mildem, vielleicht nusschalen, wieder aufhübschen.

    Mit Bohrmaschine und Bürste sieht das ja nix aus.