Beiträge von syncro14

    kennt jemand die Teilenummern für die Gummitüllen im Wasserkasten? (Tachowelle, Haubenöffner etc)

    dazu noch eine Frage:

    kann man irgendwo einen Katalog/Buch mit Teilenummern (Ersatzteilkatalog) kaufen?

    Hab noch einen alten Land Rover, die Briten haben das wirklich toll gemacht: da gibt es ein fantastisches Buch mit allen Nummern, Abbildungen etc: => nur kurz nachschlagen und alles paletti!

    Grüße Christian

    Wasserkasten ist der vom Motorraum durch die Stirnwand abgetrennte Bereich mit Scheibenwischermotor und Frischluftgebläse.


    Von dort kannst du den Scheibenrahmen ertasten und einen ersten Eindruck erhalten, ob da schon Durchrostungen sind. Generell solltest du die große Abdeckung des Gebläses abnehmen und mal richtig gründlich sauber machen. Nach 30 Jahren gibt es viel Laub und Schlamm, was dann auch für Rost oder ins Gebläse laufendes Wasser sorgt.


    Dann lässt sich gleich prüfen, ob alle Gummitüllen (Tachowelle, Haubenöffner, an diversen Kabeln) richtig sitzen und noc nicht porös sind.

    wollte nur noch berichten: Scheibenrahmen ist noch jungfräulich! :]

    eigentlich können es jetzt nur noch diese Nahtabdichtungen im Wasserkasten sein, die sind deutlich geschrumpft, mit teilweise Verfärbungen (Rost?), grundsätzlich sieht aber alles viel besser aus als befürchtet.

    Danke noch mal für alle Tipps, sobald Zeit ist werde ich da rangehen...

    Gruß

    Christian

    supi, Danke,:) es lichtet sich....

    meint ihr diese Abdeckung: 191 819 415 C ?

    wenn ich die wegmache, kann ich den Scheibenrahmen vom Motorraum aus inspizieren, stimmt's?


    denn innen an der A-Säule (ca Position Haubenöffner) ist es ziemlich rostig,

    auch gegenüberliegende Seite, man kommt aber sehr schlecht von da aus ran...

    sorry, wenn ich hier kompetenter rüberkomme, als ich eigentlich bin...;)

    was ist eigentlich der "Wasserkasten"?

    ist das der Bereich, wo die Motorhaubenentriegelung ins Fahrzeuginnere führt?

    da ist es z.B. bei mir um diese Gummitülle bräunlich verfärbt....:huh:

    und weiter Richtung Windschutzscheibe ist so eine dicke Naht (Dichtmasse), die an den Rändern "geschrumpft" ist (auch bisschen verfärbt), meint ihr das?

    Grüße Christian

    PS: Innenkotflügel etc werde ich auf jeden Fall machen, da gerade hier MegaUmzug usw. brauche ich im Moment Strategien für kurzfristige Maßnahmen

    mir fällt noch ein, dass die Schläuche vom Schiebedach frei sind.


    außerdem ist der Scheibenrahmen Windschutzscheibe sehr gut in Schuss (soweit ich sehen kann)


    was könnte es noch sein?

    Hallo zusammen!


    könntet ihr mir einen Tipp geben?

    (ich habe schon einige Themen durchgeschaut)

    ich habe Wassereintritt im Stand (Regenwasser), und zwar im Fußraum Fahrer und Beifahrer in Höhe der Motorhaubenentriegelung, da läuft es am Blech runter, relativ viel, ca 1 "Tasse" nach einem Regentag...

    da ich jetzt den Innenboden restauriert habe, nervt es echt....

    woher kann das kommen? ist mir schleierhaft...


    gibt es vielleicht noch einen Tipp bzgl. Fensterfolie?

    die habe ich jetzt erst mal notdürftig geflickt, direkt an den Türpappenclips läuft es trotzdem noch durch, verd.....

    gibt es da irgendeinen Trick?

    Folie unter den Clips oder drüber?


    bin für Hilfe dankbar!

    Hello!


    kennt jemand von euch Bezugsquellen für diese kleinen sternförmigen Blech- "Federscheiben", mit denen der Innenraumteppich fest gepresst wird?

    (wie heißen sie überhaupt?.... evtl. Teilenummer?)

    (oben drüber kommen dann die Plastikstopfen für die oberste Teppichlage)

    thankju

    jetzt lässt's mir doch keine Ruhe...

    als "gesetzter" Herr im Rentenalter :) (Golf2 mein erstes Auto als Student) war ich froh über die Fotos und die hilfreichen Tipps.

    natürlich kommt man irgendwie auch alleine drauf, aber der Austausch ist ja doch Ziel eines Forums, oder?

    mein Fahrzeug stand 28 Jahre! und aufgrund eines ehemaligen Frontschadens ist vorne alles vermurkst, überall hängen freie Kabel herum.

    NS und auch die Zusatzscheinwerfer wurden leider entfernt, mir wurde gesagt, dass irgendwo in der Nähe der Batterie ein freies Kabel liegen müsste, (davon gab's aber leider viele... :)

    der Ausgleichsbehälter rührte sich bei ersten Versuchen nicht von der Stelle, ich wollte nichts abbrechen...

    schöne Grüße

    Danke für die Hilfe und die Fotos!

    Anhand derer konnte ich jetzt den Stecker finden: weiß/Kabel gelb+braun.

    Allerdings kommt man da mit der Hand absolut nicht dran.

    (größerer Ausgleichsbehälter, ABS etc) er ist ganz unten verbuddelt...

    man könnte ihn höchstens mit einem starken Draht rausziehen, ich fürchte aber, dafür ist das Kabel zu kurz.

    wahrscheinlich bleibt nur, den Ausgleichsbehälter zu entfernen, dafür müsste er aber entleert werden, denke ich...