Beiträge von Golf_II_GL

    Wow, schönes Auto hast Du da! Ich wünsche Dir allezeit gute Fahrt!

    Der PN ist sparsam und nicht so schlimm, wie ihm sein Ruf voraus geht.


    PS: wenn Du die Schmutzfänger verkaufen willst? Ich habe durchaus Interesse! Dann schick mir bitte eine PN.

    Wenn man da auf der Autobahn die Klima eingeschaltet hat, fühlte sich das so an, als ob man man "festgehalten" wird.

    Naja, der Passat ist ja auch noch etwas größer. Bei konstanter Fahrt merkt man eben nichts, beim Beschleunigen, gut, da merke ich etwas, aber auch nur, weil ich darauf achte. Ich bin mal gespannt, was dann mit Wohnwagen daraus wird.


    Ein Kumpel hat mir den Tipp gegeben, dass die Trägheit vielleicht auch noch an der Zündung liegt. Ich soll die mal noch etwas weiter vor drehen.

    Gut, das werden dann 10° v.O.T. ich probiere es aus.

    Nun mal wieder etwas Neues:


    ich habe doch noch einmal den Kühler getauscht: Hella raus, Nissens wieder rein.

    Das ist nun bei Klimaanlage nicht mehr ganz so einfach, aber es geht.


    Dann bin ich letzte Woche an die Ostsee zu meinen Eltern gefahren, nachdem wir uns nun über 1/2 Jahr nicht mehr gesehen hatten, ist bei mir mittlerweile ein Punkt erreicht, wo ich kein Verständnis mehr habe, aber das nur am Rande.


    Es waren 435 km. Ich bin auf der BAB immer zwischen 110 und 140 gefahren, außer in den Baustellen natürlich. ;) Somit waren abwechslungsreiche Drehzahlen gegeben.

    Temperaturtechnisch gab es keinerlei Probleme, egal welche Geschwindigkeit.

    Der Durchschnittsverbrauch lag bei 7,4 l/100 km.


    An der Ostsee angekommen, wurde der obligatorische Ölwechsel gemacht. Auch die Kerzen habe ich noch einmal gesichtet.


    Der Motor geht ab 2500 Umdrehungen los, davor wirkt er doch etwas lahm, danach macht er Spaß.

    Auf der Rückfahrt kab es aus dem Kalten heraus wieder eine steigende Temperaturnadel, Außentemp. 4°C, Geschwindikeit 70-80 km/h. Aber, sobald ich auf der Autobahn war, war alles wieder ok, auch in Baustellen mit 60 oder 80 kein Ansteigen der Temperatur :huh: !

    In Summe muss ich aber sagen, dass es kein Vergleich zum Hella-Kühler ist, der Nissens kühlt besser runter.

    Mir kommt es so vor, als würde das Thermostat doch noch klemmen. Hat es dann einmal ordentlich geöffnet, funktioniert es dann eine Weile.

    Ab Berlin kam dann die Sonne raus und die konnte ich dann auch noch 2h die Klimaanlage laufen lassen. 8) Man merkt das Zu- und Abschalten des Klimakompressors nur in homöopathischer Dosis, wenn überhaupt.


    Was meint Ihr, ob das Thermostat doch ne Macke beim Umbau bekommen hat? Ich hatte das Wapu-Gehäuse so wie es ist, ausgebaut und dann wieder eingebaut. Das Thermostat ist ja noch nicht so alt. Oder ist es doch der zusätzliche Staudruck durch den Klimakondensator?


    Hier noch 2 Bilder von einer kleinen Ausfahrt von meiner Heimat:


    Stimmt, Du brauchst 1000W an 2 Ohm, aber pass auf, dass Du die Richtigen Leistungen miteinander vergleichst. Meiner Meinung nach zählen nur die Sinusleistungen als vergleichbar. Ob die angegebenen Werte bei 229 Euro erreicht werden können, weiß ich nicht. Mit Car-Anlagen habe ich mich nie so weit beschäftigt, aber die Physik ist ja gleich.


    Bei den Woofern: ich würde sie mir wohl beide bestellen und mir dann ein Bild machen, was Verarbeitung, Härte der Sicken etc. angeht.

    Wie passt die Türverkleidung mit der Teichfolie? Ich hatte bisher das Problem, wenn ich eine Folie so glatt drauf hatte, dass dann die Vertiefungen mit den Armablagen Probleme machten und ich die Türpappe nicht befestigen konnte. Meiner Erfahrung nach, müssen die Türfolien nach innen schlabbrig sein, damit es da keine Spannungen gibt.

    Weches doppelseitige Klebeband hast Du genommen, das von VW?

    Hier noch einmal zu dem Problem mit dem Kühlsystem.


    Mein Verdacht, der Hella-Kühler ist defekt. Warum?


    Wir hatten gestern schöne 25°C Außentemperatur. ICh bin jedoch ohne Klima gefahren. Kurz vor dem 2. dünnen Strich der anzeige läuft der Lüfter auf Stufe 1 los.

    Der Motor ist warm, Klima aus. Ortsausgang ist ne Ampel und ich muss bei rot halten. Sofort wandert die Nadel von 12 Uhr in Richtung der Stelle, wo der Lüfter einschaltet. Es wird grün und ich fahre auf die Landstraße, beschleunige bis 90 und halte die Geschwindigkeit. Die Nadel bleibt jedoch in dieser Position, trotz dieser Geschwindigkeit. Vermutlich blieb der Lüfter auch an. Die Temperatur stieg jedoch auch nicht weiter.

    Die Temperatur sank erst, als ich dann bergab fuhr und kein Gas mehr gegeben habe, aber sobald ich an der nächsten Ampel stand, ging das wieder los.


    Abends dann in der Garage: bei laufendem Motor geht der Kühlerlüfter nicht mehr aus, aber auch nicht in die 2. Stufe. Der Lüfter wedelt ordentlich, aber gefühlt sind zwischen Schlauch oben und unten keine wirklichen Temperaturunterschiede. Die Öltemperatur ist auch bei über 106°, früher hatte ich 110-114° mit Wohnwagen dran, aber niemals ging die Anzeige über die 12 Uhr raus, nur halt bergauf bei langsamer Fahrt, aber das ist ja logisch.


    Da die Klima aus ist, glaube ich nicht daran, dass es hier eine wirkliche Mehrbelastung des Kühlsystems gibt. Früher konnte ich selbst bei Temperaturen über 30°C mehrere Minuten an der Ampel stehen, bis der Lüfter einschaltete...



    Ich bin geneigt, den Kühler gegen meinen ehem. Nissens (ist auch ein 675er) zu tauschen, damit hatte ich bisher ein super Kühlverhalten.


    PS: die 2. Stufe läuft dann manchmal an, wenn ich die Klimaanlage dazu schalte. Das wird dann aber wohl über den Hochdruckschalter der Klima geschaltet.