Beiträge von crossi

    Wow - das ist selten!! In mehr als 20 Jahren Golf2 PN bis heute hatte ich noch nie mit einem defekten Steuergerät zu tun....
    Auch noch nie davon gehört.


    Da wäre ich nicht draufgekommen.


    Aber gut zu wissen daß Standgasprobleme auch von nem defekten Steuergerät kommen können, man lernt ja nie aus 8o

    Ich biete an (Artikelbezeichnung):
    Komplette Golf 2 Servolenkung – neuwertig!!



    100% in Ordnung und alles in einem Topzustand!! Die
    Lenkung war bis vor einer Woche noch in meinem Golf Bj 1991 mit nur 91.000km
    verbaut.



    Der Kilometerstand kann mit Fotos und
    Werkstattrechnung belegt werden!!



    Funktioniert einwandfrei und ist dicht sowie
    komplett rostfrei (auch die Leitungen!!)
    da der Golf nie im Winter gefahren
    wurde!




    Alle Gewinde sind in Ordnung – alle Schrauben und
    Anschlüsse ließen sich total leichtgängig öffnen.




    Die Zahnstange ist absolut rostfrei – die Lenkmanschetten
    sind einwandfrei denn sie wurden vor kurzem erneuert.




    Das Angebot enthält alle benötigten Teile zur
    Umrüstung eines Golf 2 (1,6 oder 1,8 oder GTI oder 16V) auf Servolenkung, also
    auch das oft fehlende Kreuzgelenk, das anders ist als das Kreuzgelenk vom Golf
    ohne Servo! Das Antriebsrad der
    Wasserpumpe ist auch dabei.



    Außerdem sind alle benötigten Kleinteile wie der
    Halter für den Ausgleichsbehälter, das Halteblech für die Hydraulikleitungen
    usw dabei!!




    Auch alle Schrauben und beide Keilriemen die erst
    vor ein paar km erneuert wurden!!



    Spurstangenköpfe sind spielfrei.




    Lieferumfang: Siehe Fotos




    Absolut top Ware für Euren Youngtimer!! In diesem
    Zustand sind die Sachen garantiert nirgendwo anders zu bekommen!

    Besichtigung und Abholung ist gerne in 89143 Blaubeuren (bei Ulm) möglich





    Beschreibung des Artikels (detailierte Artikelbeschreibung):
    100% in Ordnung und alles in einem Topzustand!! Die
    Lenkung war bis vor einer Woche noch in meinem Golf Bj 1991 mit nur 91.000km
    verbaut.



    Der Kilometerstand kann mit Fotos und
    Werkstattrechnung belegt werden!!



    Funktioniert einwandfrei und ist dicht sowie
    komplett rostfrei (auch die Leitungen!!)
    da der Golf nie im Winter gefahren
    wurde!




    Alle Gewinde sind in Ordnung – alle Schrauben und
    Anschlüsse ließen sich total leichtgängig öffnen.




    Die Zahnstange ist absolut rostfrei – die Lenkmanschetten
    sind einwandfrei denn sie wurden vor kurzem erneuert.




    Das Angebot enthält alle benötigten Teile zur
    Umrüstung eines Golf 2 (1,6 oder 1,8 oder GTI oder 16V) auf Servolenkung, also
    auch das oft fehlende Kreuzgelenk, das anders ist als das Kreuzgelenk vom Golf
    ohne Servo! Das Antriebsrad der
    Wasserpumpe ist auch dabei.



    Außerdem sind alle benötigten Kleinteile wie der
    Halter für den Ausgleichsbehälter, das Halteblech für die Hydraulikleitungen
    usw dabei!!




    Auch alle Schrauben und beide Keilriemen die erst
    vor ein paar km erneuert wurden!!



    Spurstangenköpfe sind spielfrei.




    Lieferumfang: Siehe Fotos




    Absolut top Ware für Euren Youngtimer!! In diesem
    Zustand sind die Sachen garantiert nirgendwo anders zu bekommen!

    Besichtigung und Abholung ist gerne in 89143 Blaubeuren (bei Ulm) möglich





    Artikelzustand (neu/gebraucht):


    gebraucht aber neuwertiger Zustand



    Preis (Pflichtangabe):
    300 EUR Festpreis




    Versandkosten / PLZ & Ort für Selbstabholer:
    809143 Blaubeuren.
    Versand für 10,90 EUR möglich




    Kontaktmöglichkeiten (PN, E-Mail, ICQ... etc):


    email:
    crossi (ad) gmx (punkt) net



    Bilder (Anhang oder verlinken):

    Ich kann Dir meinen 88er CL in Silber mit ABS und Servo anbieten :]


    nur 85.000km gelaufen!!
    1,6 PN mit G-Kat 70 PS



    Substanz hervorragend da sehr wenig Winterbetrieb und seit fast 7 Jahren
    stillgelegt und trocken untergestellt - regelmäßige Bewegungsfahrten
    wurden duchgeführt.


    TÜV wird vor Verkauf neu gemacht.



    Preis: 1900 EUR



    Interessiert?


    email:


    crossi (äd) gmx (punkt) net



    Andreas

    Hab nen CL in Silber mit ABS und Servo :]
    (aber ohne Schiebedach)


    nur 85.000km gelaufen!! Bj 88. 1,6 PN mit G-Kat 70 PS


    Substanz hervorragend da sehr wenig Winterbetrieb und seit fast 7 Jahren stillgelegt und trocken untergestellt - regelmäßige Bewegungsfahrten wurden duchgeführt.


    TÜV wird vor Verkauf neu gemacht.


    Preis: 1900 EUR


    Interessiert?
    email:
    crossi (äd) gmx (punkt) net


    Andreas

    ich habe einen perfekten und noch rostfreien Golf2. So soll das auch bleiben......


    Leider gibt es unter der Frontscheibendichtung (unten) immer
    Feuchtigkeit - da die Dichtung aus Gummi ist trocknet es dort naturgemäß
    auch nur sehr langsam.


    Auf Dauer ist das nicht gut - ist ja allgemein als Rostfalle bestens bekannt. :(


    Deshalb frage ich mich: Wie kommt das Wasser eigentlich unter die
    Dichtung??


    Läuft das vom Dach aus rein (Wo das Dach zur Dichtung
    übergeht) und dann unter der Dichtung entlang nach unten wo es sich
    sammelt?


    Oder auf der Scheibe runter und dann zwischen Dichung und Scheibe rein?


    Ich würde den Wassereinbruch gerne zukünftig verhindern - eine neue
    Dichtung wird das Problem wohl nicht lösen - kann ich meine Dichtung
    irgendwie wirkungsvoll abdichten? Hat jemand (erfolgreiche) Erfahrung damit?


    Danke :-)
    Andreas

    Ich bin nach wie vor unglücklich mit meiner Servolenkung. Ich finde die zu gefühllos und möchte sie deaktivieren. Ohne das Lenkgetriebe umzubauen!!
    Hat das schonmal jemand gemacht?
    (Bitte keine Antworten wie: "Bau doch das mechanische Lenkgetriebe ein". Hab ich schon überlegt aber das ist mir zu aufwändig)


    Einfach den Riemen zur Servopumpe abmachen macht ja keinen Sinn -. denn dann muß ich das ganze Servo-Öl mit dem Lenkrad hin und herpumpen - das geht mir zu schwer (Wie aktuell bei ausgeschaltetem Motor)


    Also denke ich daran das Öl abzulassen - dann sollte sich die Lenkung doch (fast) wie eine ohne Servo fahren oder?
    Die Übersetzung der Servolenkung unterscheidet sich schließlich kaum von der ohne Servo...


    Was mache ich mit den Öl-Leitungen am Lenkgetriebe? EInfach die Öffnungen verschließen? Oder mittels passendem Gummischlauch miteinander verbinden?


    (Natürlich brauche ich dann auch einen anderen Keilriemen und die Riememscheibe für die Wasserpumpe "für ohne Servo" - das ist mir klar)


    Dankeschön :-)

    Ich hab die Schnauze voll von der gefühllosen Servolenkung - die fliegt jetzt raus!


    Leider brauche ich aber für die mechanische Lenkung eine andere Kreuzgelenk-Manschette..
    Die richtige Manschette hat folgende Bestellnummer: 419.191.523D
    Ist natürlich beim Freundlichen entfallen....


    Ich weiß daß es die Manschette bei Werk34 gibt - da bestell ich sie aber nicht (Versandkosten und Mindermengenzuschlag übersteigen den Bestellwert)


    Hat die jemand?
    übrigens brauche ich auch die Antriebsscheibe für die Wasserpumpe (für "ohne Servo").


    Danke,
    Andreas

    Ja - mittlerweile wissen bestimmt einige von uns daß die Bänder wirklich durchfaulen!!
    Hab ich selber erst gehabt.
    Der Rost ist also nicht nur ein kosmetisches Problem......


    Mein Tip:
    Neue bzw neuwertige Spannbänder (es sind übrigens die gleichen wie beim Golf3!!) besorgen und vor dem Einbau schön beidseitig mit zähem Fett einschmieren.


    Und dann weiter in "Jahrzehnten" denken (Der Spruch ist echt klasse!!) :]


    Das Einfetten praktiziere ich übrigens schon immer bei den Bremsleitungen - funzt
    absolut prima! Und es gibt immer ein Lob vom TÜV-Prüfer dafür....

    Wollte es vorhin probieren aber zunächst habe ich noch folgendes Problem:


    Ich mußte leider feststellen
    daß der Außensechskant größer ist als meine größte Nuß. Muß also größer
    als ne 32er sein.

    Hat jemand ggf die Größen der Schrauben?


    Auch vom Innensechskant? Ist ja
    ein riesen-Inbus....sowas habe ich auch nicht in meiner Werkzeugkiste
    und muß mir das dann "besorgen" ;-)

    Es gibt da definitiv spürbare Schwankungen an Werk!
    Ich kenne das vom Golf3 - da fahre ich seit Anfang an oft diverse im Wechsel - Sehr deutlich spürbar! Manche mit sehr gutem Fahrgefühl und manche ebenso schwammig/gefühllos.
    Leider fährt sich mein 2er wie die schlechtesten Dreier.....Rückstellkräfte sind zwar vorhanden aber es reicht nicht bis in die Geradeaus-Stellung. Deshalb ist das Fahren besonders bei Geradeaus-Fahrt gefühhlos und nicht sehr zielgenau. (schwammig)


    Meine Achsgeometrie wurde vermessen und eingestellt - ich kann wirklich allles andere ausschließen. (Reifendruck, etc - alles i.O.)


    Inzwischen habe ich festgestellt daß es sich bei der Innensechskant-Schraube hinten am Lenkgetriebe vermutlich doch un eine Einstellschraube handelt! Außen ist eine Riesen-Kontermutter - allerdings größer als meine größte Nuß (größer als 32). Insofern konnte ich es noch nicht ausprobieren....Diese muß bestimmt gelöst werden damit man die Einstellschraube etwas rausdrehen kann...? (Siehe nochmal das Bild)

    Ich gehe davon aus daß dies schon im Neuzustand so war. Den Vorbesitzer (Rentner) hat es wohl nicht gestört.
    Rost ist am gesamten Fahrzeug nicht zu finden (Hat nie Salz gesehen - reines Sommer-Fahrzeug).
    Ich kenne einige Golf3 (die haben ja fast alle die baugleiche Sevolenkung), die sich genauso schwammig fahren - andere jedoch nicht......daher vermute ich daß die Werkseinstellung manchmal einfach zu straff (zu wenig Spiel) war - so wie jetzt bei mir.


    Da ich sonst ein "Direktlenker" (Wintergolf und Caddy) bin stört mich das gewaltig! Leider scheint der Umbau auf normale Lenkung recht aufwändig zu sein (Riementrieb, (Wasserpumpe auch?), Kreuzgelenk, Komplette Spurstangen), ansonsten würde ich die Servo einfach rausschmeißen!

    Ich muß das Thema mal wieder hoch kramen: Ich
    habe nämlich einen Golf2 mit Servolenkung (Bj 1991 -
    Servolenkungsgetriebe von TRW) gekauft!


    Die Lenkung stellt nicht von alleine in Geradeausstellung zurück - das Lenkgetriebe wirkt schwergängig und somit ist das Fahrverhalten schwammig.


    Schon Geprüft (daran liegts nicht): Alle Lenggelenke OK, Kreuzgeleng
    OK und Spureinstellung ist auch OK! Nirgends Spiel und es schleift auch
    nirgends was - das Problem liegt definitiv am Lenkgetriebe.


    Aus einem Nachbar-Forum bekam ich den Tip daß es eine Einstellschraube gibt die für das Spiel im Lenkgetriebe zuständig ist (siehe Bild im Anhang).
    Hat das schonmal jemand gemacht? Funktioniert das?


    Zum Lockern einfach den Stopfen etwas herausdrehen?? Allerdings gibt´s da ja
    keine Kontermutter......wie eine Einstellschraube sieht das eigentlich nicht aus - eher wie ein Verschußstopfen.


    Nicht daß ich die Schraube (bzw den Verschußstopfen) dann locker ist und ich die später beim
    Fahren verliere - dahinter steckt ja bestimmt das federbelastete
    Druckelement das die Zahnstange an das Ritzel drückt....



    Grüßle,
    Andreas