Weltpremiere des neuen Touran in Paris

  • Der Touran kommt mit neuer Optik, neuen Technologien und einem neuen TSI-Topmotor. Präsentiert wird die nächste Generation des Bestsellers in einer Weltpremiere auf dem Pariser Salon am 28. September. Die Markteinführung erfolgt Mitte November. Als erster Volkswagen wird der Van mit dem in seiner technischen Form einzigartigen „Park Assist" zu haben sein; die Lenkautomatik macht das Einparken selbst auf engstem Raum zum Kinderspiel.


    Der neue Touran ist von vorn auf den ersten Blick am Volkswagen Wappenkühlergrill in Chromoptik, einem neuen Stoßfänger und prägnant geschnittenen Scheinwerfern zu erkennen; die optional als Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht erhältlichen Leuchtkörper folgen vom Aufbau her stilistisch dem Eos. Im Heckbereich weisen die neuen Rückleuchten und der analog zur Frontpartie modifizierte Stoßfänger auf die zweite Touran Generation hin. Zahlreiche Interieur-Modifikationen und eine erweiterte Serienausstattung runden das aufwendige Maßnahmenpaket ab. Als leistungsstärkster Benzin-Direkteinspritzer wird im Touran ab dem Frühjahr 2007 erstmals ein Twincharger mit 125 kW / 170 PS zum Einsatz kommen. Geschaltet wird dieser ebenso sportliche wie sparsame 1.4 TSI serienmäßig über das Doppelkupplungsgetriebe DSG. Sofort zur Markteinführung startet der 103 kW / 140 PS starke Touran 1.4 TSI durch, dessen Twincharger optional nun ebenfalls mit DSG erhältlich ist.


    Park Assist fädelt den Touran binnen 15 Sekunden in die Lücke


    Ein weiteres Technologie-Highlight des Touran ist der optionale Parklenkassistent (inklusive Parkpilot / Abstandswarner vorn und hinten). Der von Volkswagen entwickelte „Park Assist" ermöglicht das automatische Einparken. Aktiviert wird der „Park Assist" auf Knopfdruck. Bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h erfasst eine Ultraschallsensorik während der Vorbeifahrt links und rechts alle parallel zur Fahrbahn ausgerichteten Parklücken; ein Steuergerät berechnet den idealen Einparkweg. Die Startposition dazu teilt der „Park Assist" dem Fahrer via Display in den Instrumenten mit. Nach dem Einlegen des Rückwärtsganges fädelt sich der Van binnen 15 Sekunden in die Parklücke ein. Der Fahrer muss während des gesamten Parkvorgangs nur noch Gas geben und bremsen, das Lenken übernimmt der Touran.


    Neuauflage des Van-Bestsellers zu Preisen ab 20.460 Euro


    Der Touran gilt unter anderem aufgrund seines konkurrenzlos innovativen Motoren- und Getriebespektrums sowie der großen Innenraum-Variabilität und -Kapazität als Allroundtalent für den privaten und/oder geschäftlichen Einsatz. Die 2003 vorgestellte erste Generation avancierte aus dem Stand heraus zur erfolgreichsten Van-Baureihe in Deutschland (pro Monat rund 8.000 Neuzulassungen); europaweit gehört der Touran ebenfalls zu den meistverkauften Modellen seiner Klasse (elf Prozent Marktanteil im Segment). Diese Position soll der neue Touran ausbauen. In Sachen Wirtschaftlichkeit empfiehlt er sich mit einem Einstandspreis von 20.460 Euro (Touran Conceptline, 75 kW / 102 PS).


    Edelstahl, neue Stoffe und kompromisslose Sicherheitsausstattung


    Im Interieur der neuen Touran Generation sorgen neue Bezugsstoffe und Applikationen für frischen Wind und eine edlere Haptik. Beispiel Mittelblende der Instrumententafel: Sie wird jetzt in einer Edelstahl-Optik gefertigt. Gleiches gilt für den Bereich um das serienmäßige Staufach oberhalb der Mittelkonsole. Die Grundversion „Conceptline" wird zudem durch das neue Innentrim „Media" veredelt. Serienmäßig an Bord ist die Radio-CD-Anlage „RCD 300" mit integriertem MP3-Modus. Auch in Sachen Sicherheit gilt: keine Kompromisse. Front-, Seiten- und Kopfairbags sind ebenso serienmäßig an Bord wie das elektronische Stabilisierungsprogramm ESP inklusive Gegenlenkfunktion und Gespannstabilisierung.


    Neue Features veredeln auch „Trendline" und „Highline"


    In der nächst höheren Ausstattungsversion „Trendline" wird das Edelstahl-Thema noch stärker gespielt: Hier zeigen auch die Dekorleisten diese Optik. Einen sportlichen Charakter weist analog der neue Innentrim „Energy" auf. Der Touran Trendline ist jetzt serienmäßig mit der halbautomatischen Klimaanlage „Climatic" ausgestattet (bislang ein Highline-Ausstattungsfeature). Von seinem Vorgänger übernommen hat er so praktische Details wie die umklappbare Beifahrersitzlehne mit Tisch- und Durchladefunktion.


    „Highline" bezeichnet bei Volkswagen traditionell die exklusivste Ausstattung. Im Fall des aktualisierten Touran gehören dazu unter anderem eine neue serienmäßige 16-Zoll-Leichtmetallfelge (Design „Magny Cours"), das edle Innentrim „Mando", eine Klimaautomatik (Climatronic statt Climatic), die leistungsstärkste Version der Audio-Anlage „RCD 300" mit acht Lautsprechern und der Parkpilot für den Heckbereich.


    Innovative Sonderausstattungen für ein automobiles Allroundtalent


    Zu den neuen Sonderausstattungen der zweiten Touran Generation zählen neben dem „ParkAssist" der „Berganfahrassistent" , das „Tagfahrlicht", „Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenfahrlicht", ein „variabler Gepäckraumboden" mit zwei integrierten Staufächern und ein DVD-gestütztes Radio-Navigationssystem („RNS MFD DVD").


    140-PS-Twincharger mit Doppelkupplungsgetriebe DSG


    Aktueller Top-Benziner ist, wie bereits dargestellt, der erstmals im Golf GT eingesetzte Twincharger 1.4 TSI mit 103 kW / 140 PS. Der doppelt aufgeladene Hightechmotor (Aufladung über Kompressor und Turbolader) ermöglicht in Verbindung mit dem neuen Touran eine Höchstgeschwindigkeit von 198 km/h; sein Durchschnittsverbrauch beträgt lediglich 7,5 Liter. Als Grundmotorisierung bietet Volkswagen für den Touran einen 1,6-Liter-Benziner mit 75 kW / 102 PS an.


    Das Diesel-Antriebsspektrum rundet nach oben hin ein 125 kW / 170 PS starker TDI-Motor ab. Den Einstieg markiert hier ein TDI mit 66 kW / 90 PS. In den nächsten TDI-Leistungsstufen offeriert Volkswagen den neuen Touran mit 77 kW / 105 PS und 103 kW / 140 PS. Eine weitere innovative Spielart des Sparens ohne Verzicht auf Fahrfreude ist die 80 kW / 109 PS starke Erdgasversion des Touran, der „EcoFuel", die zum Marktstart ebenfalls zur Verfügung steht. Ein weltweites Novum im Van-Bereich: Alle TDI- und TSI-Motoren ab 77kW / 105 PS können mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG kombiniert werden – das in den Augen vieler Experten und Kunden sportlichste und wirtschaftlichste Automatikgetriebe der Welt.


    Raumkonzept mit bis zu sieben Sitzen und 1.989 Litern Stauvolumen


    Wegweisend in Sachen Variabilität ist das innovative Einzelsitzsystem des Touran. Die drei nebeneinander angeordneten und leichten Sitze der zweiten Reihe lassen sich mit wenigen Handgriffen umsetzen, in Längsrichtung verschieben und quer versetzen, zusammenklappen oder ausbauen. Optional kann der Touran mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet werden; die zwei vollwertigen Einzelsitze werden bei Nichtgebrauch jeweils separat mit wenigen Handgriffen im Gepäckraumboden versenkt. Eine variable und effiziente Nutzbarkeit kennzeichnet ebenso den je nach Sitzkonfiguration bis zu 1.989 Liter großen Kofferraum.