Beiträge von a.h.

    Hallo,

    ich habe eben mal im ETKA (2007) nachgesehen:
    Links passen beim 1986er: 191 407 449X

    Rechts passen beim 1986er: 191 407 272 AE oder 191 407 272 CX


    Die von Dir genannte Teilenummer 191 407 271 Q ist eigentlich vorgesehen für späterer Modelljahre, z.B. 1989, sie wird NICHT für Modelljahr 1986 erwähnt!


    Mir fiel auf: die Wellen mit Ende 449../450.. scheinen unabhängig von Modelljahr verwendbar zu sein, sie passen auch bei diversen Vergasern (EZ, RF, PN)


    P.S.: Anhand des Nicknames: Bist Du auch aus Frankfurt am Main?

    Viele Grüße, a.h.

    Ich habe eben in ETKA nachgelesen:

    Gibt man Modelljahr 1984 ein, bekommt man die 211 er Nummern.

    Gibt man Modelljahr 1985 ein, bekommt man die 171 er Nummern.


    Zündspule bis Fahrgestellnummer ...E 855000 : 211 905 115 B oder 171 905 115

    Zündspulen ab Fahrgestellnummer ... E 855001 : 211 905 115 D oder 171 905 115 A (Diese Nummern sind immer auch für Fahrzeuge mit nachgerüstetem Katalysator und Lambdasonde)


    Erst sehr viel später gab es auch die Zündspule mit 191 905 115 A - für EZ, RF, PN, ... (ab ca. 1989)

    Ab 1990 war es wieder die 211 905 115 D

    Okay, ich kann mit den Bildern nicht so viel anfangen, weil ich die Stellen nicht genau lokalisieren kann.

    Die Schiebedachkassette ist aber nicht das Problem: Die besteht nur aus dem Deckel und den Schinen mit dem Kurbelmechanismus. Hier geht es aber um die Abläufe (im Dach) und der Karosserie.

    Du scheinst nach einer Notreparatur zu suchen. Die Alternative das Dach komplett zu wechseln ist teuer (und schwierig wegen der ET Beschaffung und der Arbeit). Bleche einzukleben ist sicher möglich, erfordert aber gerade wenn es um wasserführende Kanäle geht absolute Präzision.

    Prüf doch mal, ob du dünne Schläuche in den Kanal reinschieben kannst, die bis zum Ausgang führen. Dann brauchst Du den metallenen Teil nicht mehr. Oder einen Ersatzkanal (z.B. Kupferleitungen) außen vorbei an dem alten Kanal zu verlegen und die "alten Strecken" abzudichten.

    Es ist halt eine Frage wie sehr Du bereit bist in das Auto Zeit und Geld zu stecken und ob das ggf. ein "Schönwetterauto" wird, was ohnehin nicht im Regen gefahren wird.


    Viele Grüße, a.h.

    Hallo Heiko,


    schreib´doch mal, ob das geklappt hat (und ob der Anbieter vielleicht sogar mehr davon noch hat).

    Könnte für die VW Gemeinde hier interessant sein - (für mich eher weniger, weil ich keinen MH habe).


    Viel Erfolg und Grüße,

    ansgar

    Ein "leerer" Kat macht nicht so viel aus (habe ich schon unfreiwillig ausprobiert) was die Geräuschemission betrifft.


    Beim ESD: lieber den "erfahreren und erprobt leisen" originalen verwenden und nur die Endrohre vom Polmo dran schweißen. Dann ist wenigstens klar, dass er auch leise ist.


    Wenn man Dir schon gesagt hat, dass der EDS von Polmo kein Dämmmaterial drinnen hat - was soll dann leiser werden, wenn Du den VSD änderst, der u.U. gar nicht die Ursache ist. "Hohl" klingen die Anlagen fast immer, sind ja innen nicht massiv;).


    Durch die Aktion wird er übrigens auch nicht schneller!


    Gruß, a.h.

    Bei einem (seltenen) über 25 Jahre alten Auto (VW Golf Country) ist die Wahscheinlichkeit immer groß, dass die Ersatzteilbeschaffung nicht von jetzt auf morgen geht.

    Technisch sind die zwar mit vielen Modellen verwandt, aber auch da kann es mal Engpässe geben (wenn man auf Qualitätsteile wert legt).

    Defekte von der Karosserie oder dem Fahrwerk kündigen sich längerfristig an.


    Wenn man den Wagen täglich braucht, ist das eher ein Problem. Wenn man einen Zweitwagen hat und den "geliebten Country" auch mal stehen lassen kann, ist das beherrschbar.


    Was den Preis betrifft: Hängt davon ab, wie groß der Wunsch und die Geldbörse ist.

    Grundsätzlich würde ich das nicht vom KM Stand abhängig machen. Ich habe viele Autos mit wenigen KM gesehen, die völlig verrottet waren und habe einen Golf 2 (1990) mit über 500000 KM. Fast rostfrei, weil gut gepflegt und in salzarmer Region gelaufen.


    Countrys sind durch ihre Fähigkeiten aber eher in Salzregionen gefahren worden, es ist also generell Vorsicht geboten.

    Tipp: Nimm eine Person mit, die sich auskennt und nicht wild ist auf das Auto.


    Viele Grüße, a.h.