Beiträge von otti.clz

    Noch mehr rund geht vermutlich nicht.

    Doch! Ihr werdet es nicht glauben, aber den hatte ich mal!

    Da könnte ich jetzt auch schon ein "H" dranschrauben.

    Das war ein tolles Auto, auch wenn sich damals alle lustig gemacht haben...


    https://de.motor1.com/news/441440/mazda-121-1991-bis-1996/


    Ich hatte den in dunkelblau. Zur Geschichte, wie es dazu kam:

    Kurz nach der Wende hatte ich ausgelernt und war mit meinem Derby, der mächtig zu rosten anfing, nicht mehr zufrieden. Mein Vater war damals auf Umwegen von VW zu Mazda gekommen.

    Eigentlich wollte er einen Vento haben, der kam grade erst raus und er wollte die Kinderkrankheiten abwarten.

    Für seinen Jetta (Bj. 1986) hat ihm damals aber jemand unglaublich viel Geld geboten, dass er ihn verkauft hat.

    Ein Freud meines Alten Herren hatte damals eine Mazda Vertretung und hat meinem Vater einen 323 F angeboten.

    Den hätte mein Vater nach einem Jahr wieder gut loswerden und einen Vento kaufen können.

    Allerdings war er dann von dem Mazda so begeistert, dass er dann VW weiterhin fremdgegangen ist.

    Und ich hatte noch einen Aufkleber auf meinem Derby - "unser oaner fährt koan Japaner"... :S

    Tja und dann wurde das Ei (Mazda 121 vorgestellt). Der war um einiges günstiger, als der Polo, den ich eigentlich haben wollte. Nach der Probefahrt war ich dann überzeugt, auch wenn sich der ganze Freundeskreis weggeschmissen hat, vor Lachen...

    Ein blöder nicht selbstverschuldeter Unfall hat dem Kleinen dann drei Jahre später den Garaus gemacht... ;(

    Heute hätte ich den wohl auch noch mal gern...

    Naja, grundsätzlich kann ich dass schon verstehen. Elektronische Bauteile altern, auch wenn das viele Menschen gar nicht auf dem Schirm haben.

    Das bekannteste Beispiel sind Kondensatoren (ElKos).

    Das kann ich als leidgeprüfter HiFi Fan leider nur betätigen...

    Aber auch in diese Banche gibt es Leute, die sowas reparieren können, warum also nicht bei Autos?

    Mehr Angst macht mit da der ganze Computerkram, insbesondere der Software...

    Da hatte ich schon beim vorletzten Familienauto, einem Opel Zafira B (Bj. 2005), schon extreme Schwierigkeiten...

    Tja, da werden wohl auch nicht alle einer Meinung sein, aber mein TÜV Heini argumentiert ja genau so...

    Waren es nicht früher sogar mal 25 Jahre? Im Netz finde ich dazu leider ad hoc nichts...

    Also mich stört es auch nicht, wenn es mehr "H" Kennzeichen zu sehen gibt.

    Mag sein, dass eingefleischte Oldtimerfans mit Kutschen von 1886 bis meinetwegen 1960 die Nase rümpfen, wenn sie jetzt einen Golf2, Mercedes 190 oder manchen Japaner mit H-Kennzeichen sehen.

    Gesetzt ist Gesetz, 30 Jahre sind 30 Jahre- Punkt...

    Ich merke nur, dass ich auch alt werde... Als ich damals, als ich meinen 2er bekommen habe, darüber nachgedacht habe, wie alt ich bin, wenn mein Golf mal ein H-Kennzeichen bekommen würde...

    Das war soooooo lange hin... und nun fahre ich schon zwei Jahre mit "H" und der eigene TÜV wird auch immer schlimmer... ;)

    Die Bewertung hat ein Verfallsdatum, auf dem Schreiben steht normalerweise was dazu drauf.

    Es ist ja letztendlich nur eine etwas erweiterte HU wo einfach nur eine weitere Checkliste abgearbeitet wird.

    Nun, ich kenne mich da zwar auch nicht ganz aus, aber wenn man nach Besitz des H-Gutachtens anfängt, am Wagen rumzubasteln, müsste es schon möglich sein, das H-Kennzeichen wieder entzogen zu bekommen, oder?

    Also müsste doch der TÜV bei jeder folgenden Abnahme da auch ein Auge drauf haben... :/

    Hallo zusammen,


    ich bin ja noch relativ neu hier und habe mich auch nicht durch die 15 Seiten des Fadens hier gelesen.

    Ich kann nur meine Sicht aufzeigen... Für mich war das H schon irgendwie ein Statement.
    Ich zahle jetzt mehr Steuern, als vorher, meine Versicherung ist aber deutlich günstiger. Auch lohnt es sich nicht, den Wagen jetzt zu dem "H" noch mit einem Saisonkennzeichen zu fahren...

    Viele wollen auch gar kein "H" aus verschiedensten Gründen. Und es wird ja auch niemand gezwungen.

    Mein TÜV Prüfer sieht das ganze sehr kritisch und möchte am liebsten für solche Autos, wie den Golf 2 gar kein "H" rausrücken... Dabei hatte meiner ja z.B. die grüne Plakette wegen des G-Kat ja auch vorher schon.

    Das "Dreckschleudern" mit H-Kennzeichen in die Umweltzonen dürfen, darf man sicherlich hinterfragen, aber es sind ja nun auch nicht die Massen. Ich habe mal munkeln hören, dass die 30 Jahre angehoben werden sollen.

    Derzeit sind gut 661 tsd Fahrzeuge mit "H" in Deutschland unterwegs, was wohl einem Prozent aller Kraftfahrzeuge entspricht. In den letzten 10 Jahren hat sich der Anteil also fast verdreifacht. Woran das liegt?

    Bestimmt auch weil die Verarbeitung der Autos irgendwann mal besser geworden ist, was man beim Golf 2 im Vergleich zum Golf 1 ja deutlich merkt.

    Nun, ich finde es für mich nett, inzwischen einen Oldtimer zu haben, auch sieht man immer mehr Golf 2 und Jetta mit "H". Und man wird tatsächlich öfter mal angequatscht. Vor nicht allzu langer Zeit war der Golf 2 noch öfter im Straßenbild zu sehen, das war man halt gewohnt, so dass es nun gar nicht so sehr auffällt, dass es weniger werden.

    Inzwischen grüßen mich schon einige Golf 2, wenn sie mir entgegen kommen, da muss ich mich auch erst mal dran gewöhnen... ;)

    Zwei Kollegen hier aus dem Forum habe ich ja heute getroffen...

    War sonst noch jemand dabei, der sich hier tummelt?

    Genug Gölfe waren ja dabei... Tatsächlich einige 2er mit H, aber auch krasse neuere Kutschen...

    Das ist schon schön bunt gemischt, gefällt mir! Tuning Freaks und originale Karossen, für jeden Geschmack was dabei.

    Ich hab nur viel zu viel Kaffee getrunken... ;)