Beiträge von paul_mk2gti

    Hallo!

    Bei meinem Golf 2 GTI 16V Bj. 1990 ist die halbe Dichtung von der 16V Dachantenne schon weg und der Rest porös und zerfällt. Bevor da jetzt auch noch Wasser reinkommt und mir Wasserschäden am Dachhimmel macht, würde ich die gerne ausbessern. Ich finde jedoch die Dichtung dafür nicht. Der letzte gute Beitrag hier war vom Jahr 2013 und die Ebay Links funktionieren nicht mehr. Kann mir da bitte jemand weiterhelfen, wo ich so eine Dichtung herbekomme? Ich hätte einen Reparatursatz um 18 Euro gefunden auf Amazon um 19 Euro was jedoch schon sehr teuer ist.


    Danke im Voraus!

    Stimmt, Du brauchst 1000W an 2 Ohm, aber pass auf, dass Du die Richtigen Leistungen miteinander vergleichst. Meiner Meinung nach zählen nur die Sinusleistungen als vergleichbar. Ob die angegebenen Werte bei 229 Euro erreicht werden können, weiß ich nicht. Mit Car-Anlagen habe ich mich nie so weit beschäftigt, aber die Physik ist ja gleich.


    Bei den Woofern: ich würde sie mir wohl beide bestellen und mir dann ein Bild machen, was Verarbeitung, Härte der Sicken etc. angeht.

    Habe mir eine Endstufe von Hertz mit 1250 Watt bei 2 Ohm gekauft (380 Euro). Die Sollte genügend Leistung haben. Bei den Woofern habe ich mir die SPL von Ground Zero gekauft. Sobald alles ankommt, werde ich gleich alles einbauen und falls ich nicht vergesse, hier berichten :) habe auch noch 35mm^2 Vollkupferkabel gekauft, da das alte nur 10mm^2 hatte

    Hm, Kabelage mal prüfen ? Evt. ist ein Kabel durchgescheuert und liegt an der Karosserie an ? Sollte eigentlich nicht vorkommen, aber wer weiß ;)

    Da ist leider nichts :/ habe das komplette Audiosystem ausgebaut und es kann allgemein schonmal nichts an der Karosserie ankommen, da alles an einer angefertigten Holzplatte befestigt wurde. Man kann, wenn man will, das ganze auf Instagram verfolgen. Da heiße ich so wie mein Benutzername hier.

    Hallo,

    dadurch, dass es mir mein altes System geschossen hat, baue ich es komplett neu auf. (Nur paar Basics am Anfang, um zu schauen, ob ich eh alles richtig verstanden habe)

    Ich will mir zwei 30cm Subwoofer mit jeweils 500 Watt RMS 4 Ohm einbauen -> ich brauche eine Endstufe mit 1000 Watt bei 2 Ohm richtig?

    Ich stelle hier mal die Artikel rein, die ich kaufen will:

    Subwoofer: https://www.ars24.com/subwoofe…zero-gzrw-30-d2?c=1000004

    oder

    https://www.ars24.com/subwoofe…zero-gziw-12spl?c=1000004


    könnt ihr mir einen von den beiden empfehlen/welcher ist eurer Meinung nach besser?


    Endstufe: https://www.ars24.com/verstaer…unch-gpx2200.1d?c=1000003

    (da bin ich mir noch nicht sicher)


    Ich habe noch eine Zeichnung gemacht, wie ich alles anschließen würde.


    Passt das so oder habe ich etwas falsch durchdacht?

    Danke im Voraus!

    Da wird der Verstärker kaputt gegangen sein. Was ich aber nicht verstehe, wie die Membran noch bestromt werden kann, wenn die Sicherung des Vst. durch ist. Oder hat der 2 Sicherungen?

    Was ein Lautsprecher nicht ab kann, ist Gleichstrom. Das ist aber passiert, wenn die Membran nach außen gedrückt und mehrere Sekunden lang in dem Zustand verharrt. Da kocht jede Spule aus.

    Ich sag mal, da hilft wohl nur ein neuer Vst, oder den alten reparieren und neue Subs. Letztere sind ein Folgeschaden von ersteren...

    Ich habe gestern mit einem Freund mal den Verstärker durchgemessen... da sind komischerweise auch keine "komischen" Werte aufgetreten. Vom Cinch/Radio können die Störsignale auch nicht kommen, da wir diesen beim Testen auch abgesteckt haben. Dadurch, dass die Anlage sowieso schon ca. 16 Jahre alt war/ist, werde ich mir einfach zwei neue Subwoofer und einen neuen Verstärker kaufen, dann sollte Ruhe sein. (der Verstärker hat nur eine Sicherung)

    Hallo,

    ich habe eine custom Musikanlage in meinem Kofferraum verbaut. Alles von Rockford. Es sind zwei Hochtöner und Mitteltöner vorne verbaut und hinten das selbe. Im Kofferraum sind zwei Subwoofer mit jeweils 400 Watt 4 Ohm 30cm verbaut. Subwoofer wird mit einem eigenen Verstärker betrieben und die restlichen Lautsprecher auch mit einem eigenen Verstärker. Gepuffert wird die Spannung mit einem 1 Farad Kondensator von Rockford. Alles ist ca. aus dem Jahr 2006-2008. Mein Problem ist:

    Letztens wie ich Musik gehört habe war auf ein mal der Bass komplett weg. Ich bin ausgestiegen und habe in den Kofferraum geschaut und gesehen, dass bei beiden Subwoofer unkontrolliert die Membran nach außen gedrückt wird und die so geblieben sind für 4 Sekunden, dann wieder nach hinten gingen und dann wurden sie wieder nach vorne gedrückt. Darauf bin ich sofort nach vorne gerannt und habe alles ausgeschalten. Dadurch, dass der Kondensator schon um die 16 Jahre alt ist, dachte ich, dass dieser das Problem ist und einfach nicht mehr genug puffert und der Subwoofer zu wenig Leistung auf einmal ziehen kann. Gut. Habe mir einen neuen 1 Farad Kondensator gekauft und gestern eingebaut. Habe ihn richtig aufgeladen und alles angeschlossen und der Verstärker vom Subwoofer hat nichtmal mehr aufgeleuchtet. Habe mir die 40 Amp Sicherung angeschaut und siehe da: Die Sicherung hats geschossen. Habe eine neue 40 Amp Sicherung reingesetzt und leider wieder das selbe Problem: die Membran vom Subwoofer wird bis zum Limit rausgedrückt, dort ca. 3-5 Sekunden gehalten und geht dann wieder zurück und das ganze wiederholt sich in unregelmäßigen Abständen. Hab wieder alles ausgeschalten und mir die Sicherung angeschaut und die hats auch durchgehaut.

    Fazit: einer von den zwei Subwoofer hat das nicht ganz mitgemacht und ist jetzt kaputt (wenn man draufklopft hört es sich komplett anders an, ist schwer zu beschreiben). Bevor ich mir jetzt meine Anlage komplett neu aufbaue würde ich jedoch gerne wissen, woran das gelegen hat, dass es mir meinen Verstärker zerschossen hat bzw. den Subwoofer? Oder hat es vielleicht keines von den beiden zerschossen sondern es liegt an was komplett anderes? Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. (Gain war am Verstärker auf ganz niedrig)

    Danke im Voraus!

    Ok gut, danke! Ich meine, da müsste ich halt wissen was von 1990 von Anfang an benutzt wurde (VE-Wasser oder Leitungswasser) jetzt nach 30 Jahren wird es denke ich auch schon "egal" sein. Hier in Österreich ist das Wasser eh sehr weich.

    Hallo!

    Ich werde in den kommenden Tagen mal mein komplettes Kühlsystem durchspülen und reinigen. Damaliger Standard war ja G11 (steht auch am Behälter drauf). War heute beim VW Händler und habe mir 3 Flaschen G13 Konzentrat um 73 Euro gekauft... das kann ich denke ich auch in meinem 2er Golf benutzen oder sollte ich mir Sorgen machen, dass da zB die Metalle angegriffen werden? Soll ich destilliertes oder normales Leitungswasser verwenden? Da gibt es ja verschiedene Meinungen, dass destilliertes Wasser zB das Aluminium angreift usw.

    Danke im Voraus!

    Hallo!

    Ich bin neu hier im Forum, in der Hoffnung, ein paar Fragen aufzuklären :) ich will mir die Anzeigen von DigifizMini kaufen (Volt und Öldruck). Die Volt Anzeige ist mir klar, wie und wo ich die anschließe. Bei der Öldruck Anzeige kaufe ich gleich den Öldrucksensor mit, den DigifizMini auch anbietet (https://shop.digifizmini.de/de…ucksensor-03c906051a.html). Der Sensor braucht eine Spannung von 5V. Weiß jemand, wo ich diese 5V herbekomme oder muss ich 12V nehmen, und die mit Widerständen auf 5V bringen? Vielleicht weiß auch jemand, wo ich so einen Öldruck-Adapter herbekomme.

    Danke im Voraus