Beiträge von Christopher23

    So. Das Getriebe, die Druckplatte und die Kupplung sind jetzt runter. Nur weiß ich nicht wie ich die Schwungscheibe zentrieren soll um die Schrauben zu lösen. In den ganzen Tutorials stecken die Leute an der Seite nen Schraubenzieher rein. Bei mir geht das nicht...

    Einen Schlagschrauber habe ich zwar aber der ist scheinbar zu schwach. Und selbst wenn ich die Schrauben mit dem Schlagschrauber lösen könnte wie ziehe ich die dann später wieder fest?

    (60NM + 90°)

    Hallo zusammen


    Mein Golf 2 (1.6L 70ps 2EE-Vergaser Bj. 91) hatte bis vor kurzem 2 Probleme: Er hatte wenig Leistung, konnte also nur langsam beschleunigen und ging oft aus wenn man z.B. vor einer Ampel wieder langsamer wurde und den Gang raus nahm. Manchmal hat es schon gereicht wenn man nur die Kupplung drückte während man langsamer wurde. Gerade bei hohen Geschwindigkeiten. Also baute ich einen neuen Vergaserflansch ein und die Leistungsprobleme waren weg.

    Nur leider geht er immernoch beim runterschalten aus... Den vergaserflansch kann ich auch immernoch nicht zu 100% ausschließen... der sah nämlich nicht besonders gut verarbeitet/qualitativ hochwertig aus (Marke: ATEC) Aber bevor ich es mit einer anderen Marke versuche, würde ich hier gerne mal rumfragen, ob ihr noch weitere Ideen habt was dieses Problem verursachen könnte. Eine weitere Vermutung von mir waren die Unterdruckschläuche. Da konnte ich allerdings nichts entdecken. Was meint ihr?


    Achja - bevor diese Probleme auftraten habe ich folgende Sachen ersetzt:


    -Zündkerzen

    -Verteilerkappe + Verteilerläufer

    -Luftfilter

    -Kraftstofffilter

    -alle Ventilstößel

    -Zylinderkopfdichtung

    -Ventildeckeldichtung

    -Ansaugkrümmerdichtung

    -Abgaskrümmerdichtungen

    -der Zylinderkopf wurde geschliffen und komplett gereinigt


    Steuerzeiten und Zündung wurden korrekt eingestellt.

    Hey tutty


    Vielen Dank für deine Antwort :)


    ist das mit dem Fixierwerkzeug wirklich notwendig? In dem Video dreht sich die Scheibe beim Festziehen auch mit... Welches Werkezeug ist das eigentlich genau und wo kann ich das kaufen? Außerdem ist die Papierdichtung bei keinem Laden bei mir in der Nähe verfügbar... Und die Angebote online wirken auf mich nicht so gut. Möchte keine Billigware einbauen...


    LG

    Hallo zusammen


    Bei meinem Golf 2 NZ Baujahr 1990 ist der Simmerring auf der Getriebeseite hin. Ich habe viel darüber im Internet recherchiert wie man diesen wechselt und was genau man dafür an Ersatzteilen und Werkzeug braucht, jedoch konnte ich nichts genaueres zu meinem NZ Motor finden. Zum Vergleich verlinke ich noch ein Video an dem ich mich bis jetzt größtenteils orientiert habe:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vielleicht kann mir ja jemand hier weiterhelfen und mir die Unterschiede zwischen der Vorgehensweise bei diesem und meinem Motor nennen. Bis jetzt weiß oder besser gesagt glaube ich dass ich einen neuen Simmerring, einen Dichtflansch inkl. Dichtung, eine neue Ölwannendichtung, Hochtemperatur-Silikon-Dichtmasse, Langzeit-Fett brauche und dass es nicht allzu dumm wäre vorsichtshalber neue Schrauben für das Getriebe und die Schwungscheibe zu kaufen. Eine Motorbrücke, Auffahrrampen und das restliche benötigte Werkzeug (und eine zweite Person um das Getriebe rauszuholen) habe ich bereits. Um das Getriebe beim ausbauen zu sichern hätte ich allerdings nur einen Wagenheber... reicht das oder wär das doch zu gefährlich..?