Beiträge von Zolf

    Einen wirklich sehr schönen Golf hast du da!:]


    Wenn ich mich nicht täusche und die Angaben hier in der Datenbank richtig sind, ist der Special ein deutsches Sondermodell. Hast du das schöne KFZ selber in die Schweiz importiert? Wenn ja, ist es ein sehr grosser bürokratischer usw. Aufwand?


    Grüsse aus dem Kanton Schwyz

    Hallo zusammen.


    Wir haben schon länger das Problem, dass bei unseren Gölfen die Neuprodukte der Bremsbacken von den hinteren Bremsen (Trommelbremsen) nicht genau passen.

    Genau gesagt ist die «Nase» (Auflagestück der Backe am Bremszylinder) der Backe zu wenig lang. Somit kann der Keil zum Nachstellen nicht zwischen Bremsbacke und Bremszylinder herunterrutschen, da er dazwischen zu wenig Platz hat. Unsere Lösung war, den Keil am oberen Rand ein wenig abzuschleifen, sodass er wieder ordnungsgemäss nachstellen kann. Im unteren Bild seht ihr wie wir das Problem gelöst haben, bzw. wie es vorher war - in Rot.




    Da das ja nicht die Lösung sein kann, wollte ich einmal hier in die Runde fragen, ob ihr das Problem auch kennt und ob ihr allenfalls irgendeine andere Lösung gefunden habt…

    Unsere beiden Golfe fahren auch noch…

    Beim Grünen war Ende Dezember der kleine «Service» (Kontrolltermin beim Garagisten) fällig. Dieser verlief ohne unerwartete Befunde. Schon länger geplant war hingegen die Revision der hinteren Bremsleitungen. Diese waren bereits etwas sehr verrostet. Ende Januar waren dann die ausgemessenen Bremsleitungen aus Kupfer bereit zum Einbau. Nebenbei haben wir noch das Kühlwasserrohr (Alternative für O-Ring 32x3,55 TN: N 90260001 u.a. Kühlmittelrohr NZ ?, das von meinem ist geschraubt und aus Stahl) und das Massekabel gewechselt. Am letzten Sonntag (09.02.2020) hat man ja bei den Autodoktoren in «Automobil» auf VOX gesehen, wie wichtig das Kabel ist…


    Vorher:


    pasted-from-clipboard.png


    Nachher:



    pasted-from-clipboard.png


    Der Weisse musste für die anstehende MFK (Schweizer TÜV) bereit gemacht werden. Bei dem sowieso anstehenden gossen Service (grosser Check beim Garagisten) haben wir noch den überraschenderweise schon schäbig aussehenden Zahnriemen und die mit Schrecken und per Zufall entdecken undichten Bremszylinder gewechselt.



    Ich hoffe ihr und eure Gölfer habt Sabine unbeschadet überstanden…

    Hallo zusammen


    Ich habe noch die Extras der beiden Golfs vergessen.

    Der grüne Golf hat neben einer Zentralverriegelung, fünf Gang Getriebe und Sportlenkrad keine Extras.

    In dem Zertifikat von VW steht, dass er ein Plus Ultra sein sollte. Konnte man die Sondermodelle noch personalisieren? Wie schon geschrieben fehlen ihm wichtige Erkennungsmerkmale die hier beim Plus Ultra aufgelistet sind… Ich habe auch schon einige Plus Ultra gesehen, welche diese (z. Bsp. Schiebedach und goldene Embleme) hatten.

    Der weisse Golf hat unter anderem ein Schiebedach, Swiss Champion Kleber an der Seite und Motorhaube, sowie die Activlautsprecher.


    Kürzlich wurden einige Rostarbeiten an beiden Golf durchgeführt. Der Weisse hatte ein Loch im vorderen linken Kotflügel und der Grüne die ach so gut bekannten Pickel am hinteren rechten Dom.

    Vorher:

    Nachher:

    Fragt mich bitte nicht, woher die vielen Kratzer kommen. Leider ist der ganze Kofferraum inklusive Ladekante damit übersäht.;( Die richtig hässlichen und tiefen sind aber schon lange behandelt und im Blick.


    Letztes Wochenende war hier ganz in der Nähe das VW & Audi Treffen der Kulteisenschmiede. Bei rund 30 Grad und keiner Wolke am Himmel haben sich einige schöne Autos versammelt…


    Natürlich war auch meiner am Start.:driver:


    Ich weiss, dass er neben den Anderen wie ein „Country“ aussieht. Tiefer legen möchte ich nur nicht, da ich finde, dass er original sowieso am besten aussieht und er so etwas heraussticht. Ausserdem ist unsere Garageneinfahrt so steil, dass er so schon fast mit dem Frontspoiler aufsetzt.


    Beste Grüsse

    Hier noch die Bilder vom weissen Golf

    In den Scheinwerfern sammelte sich Wasser, weshalb Gregor vorübergehend rot trug. Momentan ist der «richtige» Grill mit neuen Scheinwerfern wieder verbaut.

    Hallo zusammen

    Nachdem ich nun schon eine Weile stiller Leser bin wollte ich mich auch einmal vorstellen…

    Es mag in der heutigen Zeit vielleicht ein wenig komisch klingen, aber mein Golf 2 ist mein erstes Auto. Hier in der Schweiz bekommt man den Probeführerschein frühstens ab dem 18. Geburtstag. Ich habe trotzdem schon rund ein halbes Jahr vor meinem 18. Geburtstag nach einem Golf 2 Ausschau gehalten. Für mich war von Anfang an klar, dass es ein Golf 2 werden sollte. In der Familie befindet sich mit einem alpinweissen Swiss Champion (RP Motor) bereits der zweite Golf 2.

    Nach mehreren Besichtigungen in der ganzen Schweiz fand sich dann ganz in der Nähe, wie sollte es auch anders sein, ein Exemplar, welches genau zu passen schien. 4 bzw. 5 Türen und NZ Motor zu einem akzeptablen Preis.

    Nach einem grossen Service, neuen Bremsen vorne und neuen Riemen stand er dann Anfang Februar auf neuen Schlappen bei uns in der Garage. Nach bestandener MFK (Motorfahrzeugkontrolle – schweizer HU) durfte er sich dann die Kontrollschilder mit dem anderen Golf teilen. Leider durfte ich noch nicht fahren, daher setzte sich unser Hund Zorro des Öfteren ans Steuer.

    Der erste spannende Moment liess nicht lange auf sich warten. Etwa eine Woche nach der bestandenen Prüfung konnte sich der Golf ein kleines Angstpipi nicht verkneifen. War wohl seit langem seine erste Tiefgarage…

    Anfang Mai war es dann endlich soweit. Ich habe meinen Probeführerschein bekommen. Das Training konnte starten. Gut einen Monat später musste dann eine neue Kupplung eingebaut werden (sie war bereits vor meinen Übungen ziemlich am Ende…).

    Drei Monate später kam dann der grosse Tag. Ich habe die praktische Prüfung bestanden und der Golf bekam endlich seine eigenen Nummernschilder.

    Zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir noch die Zylinderkopfdichtung gewechselt. Da wir gerade dabei waren wurden die Ventile neu eingeschliffen und diverse Dichtungen, Schläuche und so weiter ersetzt.

    Dies war alles 2016. Seither wurde der Golf noch auf den Name Aladin getauft. Die Farbe erinnert mich an eine Flasche. Da fiel mir Aladin mit seinem Flaschengeist aus 1001 Nacht ein…

    Bis Anfang dieses Jahr bekam der Golf eine neue Ölwannendichtung (01.18), einen neuen originalen Auspuff (07.18), eine neue Benzinpumpe (07.18), eine neue Lambdasonde (11.18) und jährlich neues Öl inklusive kleinem oder grossem Service.

    Diesen Januar bestand Aladin erneut die MFK ohne jegliche Mängel.

    Im April klackerte Aladin plötzlich. Der Verdacht fiel relativ schnell auf den recht neuen Katalysator (07.18). Der Verdachte bestätigte sich aber relativ schnell beim Ausbau, als uns Teile des Inneren des Kat entgegenkamen.

    Bis auf die Felgen, welche ich vorletztes Jahr zum Geburtstag bekommen habe (Sparco Pista 14 Zoll) wird der Golf (sowie der andere) original bleiben.

    Eckdaten zu meinem Golf (Aladin):

    EZ: 07.1991

    Farbe: Caprigrün L A6U

    NZ Motor mit 238 XXX km

    Laut VW soll Aladin ein Sondermodell Plus Ultra sein. Im Gegensatz zu der hier bei DoppelWobber gennannten Sonderausstattung hat Aladin kein Schiebedach und auch keine goldenen VW Embleme.


    Eckdaten zum alpinweissen Golf meiner Mutter (genannt Gregor…)

    EZ: 03.1992

    RP Motor mit 335 XXXkm

    Sondermodell Swiss Champion.

    Erst vor kurzem mussten wir auch bei ihm die Zylinderkopfdichtung machen. Da staunten wir nicht schlecht, wie die Ventile aussahen…

    Ebenfalls bekam er letzten Monat ein neues Getriebe. Die Vermutung bestand, dass das Kupplungsseil vor einer Ampel gerissen ist. Tatsächlich war jedoch das Getriebe im Eimer. Nun hat er eines von einem Seat Toledo mit glaubwürdigen 80’000km.

    Endschuldigt bitte den langen Roman…

    Beste Grüsse aus der Schweiz

    Hier noch ein paar Bilder von aussen.