Beiträge von ThePurpleKnight

    Für meinen Jetta brauche ich evtl. einen neuen BKV da der eingebaute ziemlich mies aussieht. Wenn ich das richtig gesehen habe ist für den 84er EZ Jetta 867612107A

    als Teil vorgesehen den es aber wohl nicht mehr gibt. 357612107A ist erst für höhere Fahrgestellnummern vorgesehen. Kann ich den auch verwenden, der hat laut dem Teileplan ja 9 statt 7 Zoll, HBZ und Pedale sind soweit ich gesehen habe gleich nach den Nummern. HBZ wäre der 191611019 der richtige oder?

    Von dem was ich beim Schweißen sehe, hast du denke ich zu wenig Vorschub. Das Problem hatte ich anfangs auch. Dreh einfach mal Vorschub und Leistung hoch und setze kurze Punkte statt Raupen, also eher so ne Perlenkette. Du musst da anfangs ein wenig variieren bis du deine Einstellungen raus hast.

    Ich habe mir glücklicherweise in der Gegend ein Hinterteil von einem Golf sehr günstig besorgen können und daran erstmal hin und her probiert bis ich es raus hatte.

    Wenn du noch Blechabschnitte übrig hast, kannst du da ja einfach mal mit der Flex Schnitte reinmachen und die vorsichtig zupunkten. Wenn du mittendrin anfangen willst mach erst auf beiden Seiten des Spalts einen Punkt, dann verbinde die beiden.

    Nur, dass wir nicht aneinander vorbeireden.

    Die Dichtringe habe ich schon auf der Bestellliste nur eben bei dem großen bin ich mir nicht sicher. Den gibt es halt als Ring oder mit dem Metallflansch zusammen. Für den müsste dann auch noch die Ölwanne ab.

    Hersteller sind Lemförder und Ruville zum Beispiel.

    Die aber beide leider nicht mehr erhältlich sind.

    Nachdem ich den Motor jetzt draußen habe, wäre jetzt die einmalige Gelegenheit die Motorrlager zu tauschen nach 37 Jahren und 311.000 km. Lohnt sich das? Und welche Firma sollte man da nehmen. Gibt ja eigentlich nur noch Meyle oder FEBI.


    Für die Getriebeseite der Nockenwelle gibt es ja entweder einen Dichtring einzeln oder mit dem Metallflansch zusammen. Was ist da sinnvoller?

    Gestern und heute ging es am Jetta weiter. Der Motorausbau und ein paar kleinere Roststellen waren geplant.


    Hier war er noch drin.


    Da war er dann auch schon raus.

    Der Motorausbau ging relativ problemlos auch wenn es hier und da etwas gezwickt hat. Einfach alles abstecken, die Lagerschrauben lösen, Pallette drunter mit Holzblöcken stützen und mit dem Hubwagen hoch und rausziehen.

    Die einzige Schraube die es nicht überlebt hat ist die des vorderen Motorlagers, sonst haben spätestens beim 60cm Knebel alle kapituliert. Das Kühlwasserrohr ist auch schon wieder nach 15 Jahren soweit das es getauscht werden muss.

    Am rechten Getriebeflansch lief das Getriebeöl nur so heraus, was angesichts des nur drinliegenden Deckels auch kein Wunder war und damit den versifften Unterboden erklärt.

    Der Ring zwischen Hosenrohr und Krümmer hat mit samt seinen Klammern auch schon bessere Tage gesehen, deswegen hat es wahrscheinlich auch immer wieder mal nach Abgasen gerochen.

    Die vorderen Träger werden ebenfalls getauscht, da hab ich noch welche vom Schlachter die aufbereitet besser dastehen.


    Zudem gab es schöne Golf 3 Standräder mit Winterreifen von 2002. Mit der höheren ET gehen die aber ganz schön knapp drauf.

    Wie sind der weiße und rote Schalter im vorderen Wasserflansch eigentlich abgedichtet wenn man die Schraubversion hat? Habe einen neuen Bestellt und da war keine Dichtung dabei. Classic Parts hat ja leider nicht mehr den schönen Teileplan und 7zap gibt das nicht her.

    Habe den Eindruck, es betrifft schon eher Velours und nicht die stark grobmaschigen Bezüge

    Mein CL hat normalen Stoff und der hängt im Bereich der Armablage auch sauber weg und ist zum teil schon eingerissen. Aber die findet man halt leider kaum bis garnicht mehr. Deswegen will ich da auch mal mit den Pappen vom Schlachter experimentieren ob man da nicht wieder irgendwie sauber neuen Stoff drauf bekommt.

    Ich fand den Thread eigentlich auch ganz spannend. Es ist doch schön zu sehen wie der Jetta für die nächsten 30 Jahre fit gemacht wird. Das mit dem Aufwand kann ich auch verstehen aber vielleicht könntest du einfach weniger Detailfotos sondern nur kurze Überblicke über den Fortschritt reinstellen.